Sonstiges

Begriffsgenerator Wordoid: Namen, die keinen Sinn machen – aber cool klingen

Wordoid_LogoEine der wichtigsten Fragen, die ein Start-Upper beantworten muss, ist diese: Welchen Namen gebe ich meinem Unternehmen und / oder Produkt? Dass ein gut gewählter Name die halbe Miete bedeuten kann, dürfte wohl außer Frage stehen. Doch kaum hat man einen passenden gefunden, geht die Suche oft auch schon wieder von vorne los. Denn sobald man versucht, sich die dazugehörige Domain zu sichern, stellt man fest, dass diese bereits von einem anderen Unternehmen oder einem Domain-Grabber registriert wurde. Und in beiden Fällen könnte nur eine wirklich große Menge Geld dazu führen, dass man seine Wunsch-Domain doch noch bekommt.

Es scheint da draußen jemanden zu geben, der sich über diese Situation offenbar auch schon mal geärgert hat. Jedenfalls hat Oleg Podolsky eine Lösung für dieses Problem geschaffen: den Namen-Service Wordoid. Dieser Name legt auch schon nahe, worum es sich bei dem Service handelt, denn Wordoids sind erfundene Wörter, die aber „richtig“ klingen, da sie nach den Gesetzen der Wortbildung einer Sprache gebildet werden.

Das schöne an Wordoid ist nun, dass man sich nicht einfach nur Kunst-Wörter kreieren lassen kann, die in Englisch, Spanisch, Französisch oder Italienisch leicht von der Zunge gehen. Es ist zudem möglich, die Länge des Wortes auf fünf und 15 Zeichen zu beschränken und – was viel wichtiger ist – ein maximal zehn Buchstaben langes Wortfragment dem neu zu erschaffenden Wort vor- oder nachzustellen oder es irgendwo in der Mitte vorkommen zu lassen. Ein Beispiel für die englische Sprache mit der Buchstabenfolge „cold“:

Wordoid

Diese Möglichkeit ist vor allem deswegen wichtig, weil man auf diese Weise mögliche Eigenschaften seines Produktes (im obigen Beispiel etwa Eis) oder Abkürzungen einbringen kann, die eine Bedeutung für das Unternehmen haben. Nettes Feature der Plattform ist zudem, dass der User auch direkt die Verfügbarkeit der dazugehörigen .com- und .net-Domain angezeigt bekommt. 

Ein einfaches Tool, das der eine oder andere Start-Upper oder Domain-Parker unter euch vielleicht praktisch findet. Und wen das alles nicht interessiert, der kann Wordoid zur Erheiterung benutzen. Gibt man nämlich zum Beispiel Schimpfwörter ein, erhält man so manch witzige Wortkreationen. Neologistische Knaller-Kombis könnt ihr gerne in den Kommentaren posten…

Via: Downloadsquad

(Marek Hoffmann)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

9 Kommentare

Kommentieren