Sonstiges

Schneller Clips verschleudern: YouTube launcht Kurz-URL youtu.be

shortyoutubeWer sich in Web 2.0-Sickergruben wie Reddit herumtreibt, stößt häufiger auf das Kürzel „SLYT„. Es steht für „Single Link YouTube“ und bedeutet eigentlich nichts anderes, als dass der der Urheber des Eintrags schlicht keine Lust hatte, große Worte zu seiner Linkempfehlung zu verlieren. Hier ist die URL, bumm – fertig!

Nun, SLYT-ing ist gerade wieder ein Stück einfacher geworden, da YouTube über Nacht einen eigenen Link-Verkürzer angekündigt hat. Lautete bisher die URL zu einem Clip etwa http://www.youtube.com/watch?v=s_W7p35SzuI so lässt sich daraus nun optional http://youtu.be/s_W7p35SzuI machen. Wie beim kürzlich gelaunchten URL-Shortener Goo.gl ist man dabei allerdings auf weitere Google-Dienste (hier: AutoShare) angewiesen. Wer diese nicht nutzen möchte, kann auf die manuelle Verkürzung zurückgreifen: http://youtu.be + ID des Clips. Die von YouTube benutzte Länderdomain gehört übrigens… na? Belgien, richtig.

Jetzt kann man sich natürlich fragen, wie effektiv diese Art der Verkürzung ist. Alleine die ID der Clips kommt auf über zehn Zeichen, dazu noch „youtu.be“. Zum Vergleich: so sähe die Short-URL bei tr.im aus – http://tr.im/Ijt6. Das sind 27 vs. 17 Zeichen. Dennoch eine nette Geste von YouTube, handlichere Adressen anbieten zu wollen. Offenbar hält man im Hause Google weiterhin große Stücke auf Twitter, jetzt, wo Eric Schmidt höchstpersönlich zwitschert (@ericschmidt). Fragt sich nur, welche Google-Dienste folgen werden. Kurz-URLs für Maps-Links? Für Picasa-Galerien? Für Blogger-Posts? Ein bisschen Auswahl haben wir da ja noch.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

11 Kommentare

Kommentieren