Sonstiges

Zittert Apple vor dem Nexus One? Ein wenig zumindest.

green_apple

Sollte Apple tatsächlich kalte Füße bekommen haben? Wenige Stunden, bevor Google in Mountain View den vermeintlichen iPhone-Erleger Nexus One aus dem Hut zaubern wird, schießt Apple eine Pressemitteilung über alle Verteiler: „App Store von Apple übertrifft 3 Milliarden Downloads!“ Darin zeigt sich Apple-Chef Steve Jobs ganz aus dem Häuschen: „Drei Milliarden heruntergeladene Anwendungen in weniger als 18 Monaten – etwas Vergleichbares haben wir vorher noch nie gesehen“, applaudiert der Meister. Der App Store biete den Nutzern ein Erlebnis, das „sonstige mobile Geräte“ so nicht ermöglichen könnten. „Und wir erkennen keinerlei Anzeichen der Konkurrenz, dass diese in absehbarer Zeit aufholen könnte.“ Das hat gesessen.

Der Adressat der Botschaft und damit der künftige Feind auf Augenhöhe dürfte damit ausgemacht sein: Google. Dabei hatten Apple und die Suchmaschine einstmals ein ungewöhnlich inniges Verhältnis. Die gemeinschaftliche Arbeit am iPhone war bis Mitte des vergangenen Jahres der reinste Kuschelkurs. Doch dann wurde die Frontlinie immer deutlicher: Betriebssysteme, Browser, Mobilfunkambitionen, sonstige Hardware – jetzt ist Apple auch noch wie Google in die Werbung für mobile Endgeräte eingestiegen: das hält keine Freundschaft lange aus.

apple

Der Kampf dürfte für beide Parteien immer härter werden. Google hat in den vergangenen Jahren einige Tricks und Kniffe von Apple gelernt, was man nicht nur an den vielzähligen Video-Demos sehen kann, in denen die Suchmaschine ihre Produkte durch Mitarbeiter erklären lässt. Als das iPhone erstmals das Licht der Welt erblickte, war es der 9. Januar 2007 – wenige Tage vor der damaligen CES. Das Apple-Handy hatte seinerzeit den blassen Ausstellern der Electronic-Messe die Show versaut. Mit dem für heute anberaumten Event hofft Google genau diesen Knalleffekt noch einmal zu wiederholen. Ob das gelingen wird? In wenigen Stunden wissen wir mehr. Basic Thinking wird auf jedenfall am Abend über die Vorstellung des Nexus One berichten.

(André Vatter / Grafik)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

15 Kommentare

  • Die Botschaft hätte auch so anfangen können:
    „Alle mal herhörn die sich vielleicht ein Nexus kaufen wollen! Das Iphone ist viel besser weil … “

    Bin super gespannt über einen Bericht von Basic Thinking über das Nexus.
    Ich selbst werde mir eins holen sobald in Deutschland verfügbar (erst recht wenn’s heute Abend schon käuflich ist), aber ich freue mich auch sehr über einen neutralen Bericht (also nicht von einem Iphone oder Android Fan).

  • „aber ich freue mich auch sehr über einen neutralen Bericht (also nicht von einem Iphone oder Android Fan).“

    /signed

    Ein Glück bin ich seit 2 Tagen nen Google Reader-Nutzer, somit verpass ich den Nexus Bericht auch nicht…

    Bin ja mal gespannt, nen „richtiger“ iPhone-Killer wäre ja mal was neues…

  • Man kann die Videos der Pressekonferenzen doch normal immer auf Youtube anschauen.
    Gibts da keinen Live-Stream, oder ne Seite wo solche Infos publiziert werden?

  • Apple zittert. Nicht weil Android so grandios wäre, sondern weil sie wissen was diese Plattform für ein Potential hat. Schon jetzt ist Android gut und steht dem iPhone nur noch in wenigen Bereichen etwas nach.

    Schwerer Fehler: Apple hat sich mit dem letzten Update viel zu viel Zeit gelassen, und dabei ist zu wenig Neues für die Anwender herausgekommen: Mit Push-Notifications haben sie zwar einen Design-Fehler ihres Frameworks elegant entschärft, aber nicht behoben. Und Copy/Paste war nichts revolutionäres. Das Update war dagegen riesig und hat auch noch viele Developer überfordert. Letzteres ist nicht tragisch, aber ich erkenne nicht dass es der Plattform genutzt hat. Es hat sie nur marginal nach Vorne gebracht.

    2009 bot offenbar genug Zeit für Google endlich aufzuschließen. Dafür steht das Nexus One symbolisch. Kein iPhone Killer, aber ebenbürtig – und in einigen Punkten etwas besser, in wenigen schlechter. Apple steht unter Druck etwas wirklich Neues zu liefern . Wenn der GameChanger* nicht kommt, bei dem Google lange Zeit nicht nachziehen kann – und ich meine damit sicher kein haptisches Feedback – dann wird Google ihnen das Leben ganz schön schwer machen.

    Momentan sieht es so aus:

    iPhone steht für Entertainment, mit ausreichend Connectivity, nur in der höchsten Preisklasse.
    Android steht für Connectivity, mit ein wenig Entertainment, in allen Preissegmenten.

    Google hat mehrere wesentliche Vorteile auf seiner Seite: Viele Services gehören ihnen – Search, Mail, Talk, Maps und dazu Gears. Mit Navigation, Voice und vor allem Wave wird dieses Jahr noch einiges passieren. Ich bin gespannt wie Apple reagiert, wenn neue Services immer etwas früher auf der Android Plattform auftauchen. Wenn Android-Developer diese Services nutzen können, interessante Anwendungen darum herum entwickeln (das ist übrigens die wahre Macht von Android), aber auf dem iPhone davon kaum etwas zu sehen ist.

    2010 wird sehr interessant.

    (*streaming aus dem itunes store könnte so ein game changer sein)

  • Google hat mit Android und der jetzigen Hardware, dem Nexus One, einen Angriff auf Apple gestartet. 2010 wird auf jeden Fall spannend.

  • Das Google Handy Nexus One ist da…

    Was kann der (angebliche IPhone Konkurrent) wirklich, und lohnt sich der kauf?
    Kaum hat der Suchmaschinen Gigant Google seine neuste Errungenschaft das Nexus One Vorgestellt, ist auch schon der erste Hype ausgebrochen. Das Nexus One gibt es bereits se…

  • Ich hoffe mal Palm bringt was anständiges auf ihrer Keynote zustande…
    Weil ich fänds echt schade wenn so ein feines Stück Software wie WebOS sterben würde…

  • Natürlich zittert Apple, Google hat in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie wissen was Sie tun. Dazu kommt, dass Googles Kriegskasse eine andere Dimension hat als die von Apple.

    Meine eigene Erfahrung ist, dass Apple zwar den besseren Store hat, Google jedoch die stabileren Apps.

Kommentieren