Sonstiges

BH-Farben-Meme: Ich sehe was, was Du nicht siehst…

braSeit einigen Tagen kratzen sich so manche Männer in den Social Networks verwundert die Köpfe und fragen sich, was das zu bedeuten hat, wenn Statusmeldungen der Damenwelt ausschließlich aus der Nennung einer Farbe besteht. Und, liebe Männer: Falls ihr zu dieser Fraktion gehört, die mit diesen Farben nichts anzufangen weiß, sollt ihr hier und jetzt aufgeklärt werden. Denn offenbar genießt die eine oder andere Frau das Ausplaudern von Geheimnissen.

Zumindest bei den VZ-Netzwerken macht eine verschwörerische Kettenmail die Runde:

Schreibe die Farbe deines BH’s in den Buschfunk und schicke diese Nachricht allen Frauen! Sollen sich die Männer fragen weshalb alle Frauen Farben im Buschfunk stehen haben. Aber keinem Mann etwas verraten !

Wenig überraschend scheint hierbei, dass es natürlich nicht clevere VZ-Nutzer sind, die auf diese – zugegebenermaßen recht witzige – Idee gekommen sind. Die Aktion läuft wie gesagt schon seit ein paar Tagen und hat seinen Ursprung bei Facebook gefunden, ebenfalls in einer Kettenmail:

Some fun is going on…. just write the color of your bra in your status. Just the color, nothing else. It will be neat to see if this will spread the wings of breast cancer awareness. It will be fun to see how long it takes before people wonder why all the girls have a color in their status… Haha .

Aha – das Original bringt dann scheinbar ein wenig Licht ins Dunkel, weshalb diese Geschichte ins Rollen gekommen ist: Man möchte auf Brustkrebs hinweisen! Mag sein, dass das einige Personen wirklich im Hinterkopf hatten, als sie der ganzen Welt die Farbe ihrer Unterwäsche preisgaben, aber der Hauptantrieb kann das nicht gewesen sein. Zum einen scheint der „breast cancer“-Zusatz in den ersten Versionen dieser Kettenmails noch nicht vorhanden gewesen zu sein und zum anderen fehlt mir der rechte Glaube, dass man mit lustigen Farben-Postings die Welt verbessert.

Schriftstellerin und Bloggerin Maggie Koerth Baker hat dementsprechend darauf reagiert und dazu aufgefordert, doch lieber die Farben unserer Arterien zu posten, da Herzleiden immer noch die häufigere Todesursache sind, verglichen mit Brustkrebs.

Man sollte also nicht zu viel in diese Aktion hinein interpretieren, sondern sie einfach als lustige Aktion verbuchen, die niemandem schadet, aber vermutlich auch niemandem hilft.

P.S.: Fast noch witziger finde ich eigentlich, dass Männer sich ebenfalls fleißig an der Aktion beteiligen. Vermutlich teilen sich die männlichen Teilnehmer zu gleichen Anteilen in die Gruppen „ich weiß, worum es geht und mache aus Jux mit“, „Juhu, ein Meme – da bin ich dabei, egal worum es geht“ und eine kleine, dritte Gruppe, die hier ihr Fetisch-Coming Out feiert.

(Carsten Drees / Photo: Phoney Nickle)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

16 Kommentare

  • Danke für die Hintergrundinfo.

    Ich hätte das echt für den gleichen Quatsch gehalten, wie die ganzen Gruppen mit blödsinnigen Namen, die im Sekundentakt angelegt werden.

    Wo wir schon dabei sind: Jetzt schreiben bitte alle die Farbe ihres Getränks in ihren Kommentar, um gegen Alkohol am Steuer zu demonstrieren.

    KLAR! 🙂

  • @weipah: Die Aktion ist bereits in Planung…hab jedenfalls schon ne Nachricht gekriegt diesbezüglich.

    Hoffentlich beschwert sich nicht nochmal jemand von denen die da die Farben posten, das zu viele private Details von Ihnen in den sozialen Netzwerken auftauchen/verbreitet werden!

  • Witzige Geschichte diesbezüglich:
    Ich hab mich schon von Anfang an gewundert was es mit den Farben im Buschfunk auf sich hat. Irgendwann war meine Studi-Startseite komplett nur mit Farbmeldungen gefüllt, und da musste ich mal die Stimme erheben – während einer Vorlesung. Also hab ich mal in die Runde gefragt was es damit auf sich hat, und aus Spaß vermutet dass es sich um die Slip-Farben der Mädels handle. Alle Mädels sofort so „Nein, so ein quatsch, das ist ne gaaaanz andere Marketing-Aktion“ …. Ende vom Lied: Ein paar Tage später hab ich den wahren Grund erfahren, der – wer hätte das gedacht – gar nicht so abweichend von meiner Vermutung war.

    Naja, soviel zur Innovativen Idee der Aktion. Finde das ganze leider auch etwas zu weit hergeholt. Wobei natürlich der Gedanke dahinter sehr sozial st. Vielleicht ergeben sich daraus ja in Zukunft noch ergiebigere Aktionen.

  • @ Moritz: Wie bekommt ein BH denn über den Tag braun-weiße Flecken. Die Antwort kann ja nur von einem unglaublich witzigem Mann kommen, der nicht richtig zugehört hat (meinte den Verfasser und nicht Dich).

    Egal ob die Urspünge auch auf das Thema Brustkrebs abgezielt haben oder nicht, es wurde über Brustkrebs geredet. Und das ist noch immer besser als drüber zu schweigen. Und mal ganz ehrlich. Was sonst gepostet wird ist auch nicht gerade pädagogisch wertvoll: „Trinke gerade Kaffee…“

    Es wurde schließlich keiner gezwungen mitzumachen oder zu lesen – man kann schließlich alles ausblenden, wenn es einen nicht interessiert.

  • Fand diese Aktion die erst wirklich lesenswerte Buschfunk information seit es ihn gibt. Warum es für mich lesenswert war? So ergaben sich Farben die ich vorher noch nie gehört hatte und ich konnte real Freunden einen auf Wahrsager machen und sagen welchen BH die Mädels dort tragen^^

  • Ich habe eine riesige Sammlung an BHs in den verschiedensten Farben. Für eine Frau ist ein BH viel mehr als nur eine zweckmäßige Unterwäsche. Beim Styling kann die Auswahl des BHs sehr großen Einfluss nehmen. Auch die Farbe des BHs hat immer eine bestimmte Bedeutung. Welche das bleibt aber ein Geheimnis das ich hier im Web nicht bekannt geben will. Ich liebe es auch meinen Freund hin und wieder mal mit neuen Dessous zu verführen. Auf diese Weise bekomme ich fast immer das was ich will.

  • Selbstverständlich haben die Farben der BHs eine ganz besondere Bedeutung. Ich geniesse es regelrecht das die Männer nicht verstehen welche Infos wir Frauen uns gegenseitig durch die Farbe des BHs mitteilen. Es wäre ja auch echt ungerecht wenn Männer über uns alles wüssten. Schließlich verraten die uns ja auch nicht immer alles was wir wissen wollen. Für mich ist die Unterwäsche mindestens genauso wichtig wie das was darüber getragen wird. Mit einer geschickten Auswahl des richtigen BHs kann Frau ihr Auftreten deutlich spürbar verändern. Mit dem richtigen BH fühle ich mich auch viel wohler. Nur wer sich wirklich wohl fühlt kann auch glücklich sein.

Kommentieren