Sonstiges

Angriff auf Google-Maps: Hier gibt es die gratis Navi-Karten für Nokia-Handys

ovi-maps

Am vergangenen Sonntag hatte ich ein wenig über den GPS-Markt referiert, der derzeit komplett am Boden liegt. Seitdem Google mit einer eigenen, vollkommen kostenlosen Navi-Lösung für Android-Smartphones um die Ecke gekommen ist, sind die Kurse von Garmin und TomTom im Keller. Natürlich kann sich auch Nokia als Handy-Hersteller nicht dem Druck entziehen und hat sich deshalb heute dazu entschlossen, sämtliche Karten des vor zwei Jahren übernommenen Anbieters NavTeq den Kunden gratis zur Verfügung zu stellen.

Die neue Version von Ovi-Maps bietet Navigation für Autofahrer und Fußgänger für derzeit 74 Ländern und in 46 Sprachen. Das gesamte Kartenmaterial deckt rund 180 Länder der Erde ab. Ein Riesenentschluss, immerhin hätten es weniger auch getan: Navigation per Google Maps funktioniert bislang nur in einem Land, nämlich den USA. Doch damit nicht genug, Nokia stockt gleich zum Start das Angebot mit kostenlosen Guides auf, Lonely Planet ist ebenso dabei, wie der Michelin-Restaurantführer.

Dank der kostenlosen Karten wächst die Zahl derer, die heute Navigation auf dem Handy nutzen, von derzeit 27 Millionen auf potentiell 50 Millionen User. „Nokia will diese Nutzergruppe noch weiter ausbauen, indem schon in Kürze mehr kompatible Smartphones auf den Markt kommen werden“, so ein Hinweis in der Pressemitteilung. Denn heute unterstützen erst zehn Handys der Finnen die Ovi-Maps, darunter das Nokia N97, Nokia 5800 XpressMusic und das Nokia E72, die alle über GPS und einen Kompass verfügen. Auf der Maps-Seite gibt es eine Liste aller kompatiblen Geräte und natürlich die Download-Links für Kartenmaterial.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

29 Kommentare

  • schön! Neben meinem iPHone hab ich immer noch mein N78 und hatte mit den Maps immer viel Spaß. Werd’s vielleicht mal wieder reaktivieren.

  • Sehr geil. Hab mir extra das 6730 vor ein par Monaten gekauft. Kam aber nie dazu, mir das nokia maps dazu zu kaufen.

    Nun gibt´s das kostenfrei. TOP!

  • Wow, wer hätte das erwartet? Nokia verschenkt was, nun, irgendwie mussten die auf iPhone und Google Android reagieren. Ob das ausreicht?

    Nun stehen TomTom, Garmin & Co. weiter unter Druck. Bisher waren Sie einfach zu wenig innovativ, obwohl Sie einen großen Vorsprung bei Touchscreens hatten. Mal sehen ob und wie Sie reagieren, Schließlich sind die Nokia Handys wesentlich verbreiteter als Android und iPhone, zumindest noch.

  • Hmmm, kann mich mal jemand aufklären?

    Die Karten waren doch auch vorher kostenlos, oder? Ich hatte mir diese, als ich mein N82 gekauft hatte über die Nokia Suite heruntergeladen. Was aber Geld gekostet hat, war die sprachgesteuerte Navigation.

    Nun habe ich das Update gemacht und wollte nen Test machen. Sobald ich ein Ziel eigebe, will die „Karten“ Software mich zu einer Nokia-Kaufseite weiterleiten… War doch vorher genauso oder übersehe ich etwas?

  • Salve

    @13 André Vatter: Kompass dient für Richtungsorientierung im Stillstand, in Bewegung wird die Blickrichtung einfach berechnet.

    Wenn die Fußgängernavigation jetzt kostenlos ist, wird es ja vielleicht doch noch was mit Geocachen auf meinem 5800 MusicXpress – da gab es bislang leider keine venünftige Lösung. Ich konnte mit SmartGPX (oder war es Cachetrack?) zwar die Koordinaten übergeben, aber weiteres war nur schwierig.
    Zumindest im Stadtgebiet scheint mir das jetzt die Möglichkeit zu geben, das doch nochmals zu testen – bin mal gespannt…

    evlaS

  • Es lebe der Wettbewerb der uns dies möglich gemacht hat. Wäre echt super wenns was vergleichbares kostneloses auch fürs iphone geben würde … wage ich allerdings zu bezweifeln

  • Wow! So langsam kommt Bewegung in den Markt und bereitet den Branchenriesen im Bereich Navi so manches Kopfzerbrechen (siehe TomTom-Aktie).
    Wenn nach Google und Nokia nun noch weitere Schwergewichte auf diesen Kostenlos-Trend aufspringen sollten, sind überteuerte Kartendaten bald Geschichte. Top!

  • Das sind gute Entwicklungen für Nokia Handybesitzer und davon gibt es viele! Ich frag mich nur wie TomTom jetzt reagieren wird. Ich denke die sind jetzt wirklich traurig die sollen jetzt einer Lösung präsentieren die für de Auferstehung ihrer Marke sorgen muss.

  • Sehe ich das richtig, dass man bei Ovi Maps, im Gegensatz zu Google Maps, keine Koordinaten direkt eingeben kann?

    Ich habe es jedenfalls weder online noch auf dem Telefon geschafft.

  • Verstehe ich das richtig, dass der Nokia-Download nur die Software beinhaltet.
    Das benötigte Kartenmaterial lädt dann das Handy über eine ständig verbundene Datenverbindung ab, oder?

    Hat wer einen Tip, wie man 1-mal zum gesamten Kartenmaterial kommen kann!?

    Danke.

  • Jein, das verstehst Du fast richtig. Wenn Du die Ovi-Suite installiert hast, dann wählst Du Ansicht -> Gehe zu -> Karten und kannst da die Karten und Führungssprache auswählen, die Du gerne hättest.

  • Finde ich wirklich toll, die Navi-Software kostenlos anzubieten.
    Das Nokia-Handy ist dann ein vollwertiges Navigationsgerät.

    Außerdem ist eine interessante Kauf-Argument für Nokia.

    Allerdings würde ich auch begrüßen wenn auf für ältere Geräte kostenlos wäre.

  • @ Stefano:

    NEIN (und nicht jein), Ich verbinde mein 5800 per USB mit dem PC und spiele mit der Ovi Suite alle gewünschen Karten auf den internen Speicher.

    Ich brauche keine Datenverbindung zum Navigieren

  • Hallo Leute kann mir vielleicht auch jemant helfen ?
    Ich hab mir neulich auch ein Nokia x6 zugelegt. Mein Vertrag ist allerdins ohne Internetflat. Wist ihr vieleicht wie lang der Download dauert ?
    Möchte nichts überstürzen da ich in einem Fernsehbericht gesehen habe, das ein Mann dadurch eine Rechnung von mehreren tausend Euros bekommen hatte, da die Datenmenge sehr hoch war und die Übertragung sehr lange dauerte !

  • Hey bassbert79,

    Mehre tausend Euro? Nicht schlecht!

    Wenn du dir nicht gerade die Weltkarte aus dem Netz ziehst, wirst du auch nicht auf diesen Betrag kommen;) Die Downloadzeit hängt natürlich von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Verbindungsrate etc. Wie schnell generell das Nokia x6 ist kann ich dir allerdings nicht sagen. Probiere es doch einfach einmal?!

  • @alle
    Wer mich bei basic thinking noch nicht kennt: Mein Name ist Michel. Als BASE-Botschafter helfe ich bei Mobilfunkfragen und bin parallel am Austausch über Trend-Themen wie Navi-Apps interessiert. Im Hinblick auf diesen Artikel stellt sich in meinen Augen die Frage: Haben festinstallierte Navis im Auto noch Zukunft, wenn es parallel eine Vielzahl an mobilen Reise-Apps? Wo liegen die genauen Vorteile bei Navigation via Smartphone?

    Michel
    BASE-Botschafter
    base-netzbotschafter.de

Kommentieren