Sonstiges

DSDS vs. Tenacious D: Welche Chance hat Bohlen gegen den besten Song der Welt? (Update)

Man sagt, man könne nicht über Geschmack streiten. Wahr ist jedoch, dass sich über Geschmack – gerade, wenn es um Musik geht – vortrefflich streiten lässt. Worin sich aber so ziemlich alle Musik-Liebhaber einig sind ist die Tatsache, dass ein Format wie „Deutschland sucht den Superstar“ alles mögliche ans Tageslicht fördert, nur nicht die beste Stimme der Nation. Wir haben viele kommen und fast alle direkt wieder gehen sehen. Nachhaltigkeit steht bei den diversen Casting-Shows nicht sehr weit oben auf der Agenda und so ist vielen Musik-Fans vermutlich das Herz aufgegangen, als sich in England an Weihnachten statt dem üblichen Casting-Geträller plötzlich Rage Against The Machine auf dem Charts-Thron wiederfanden.

Seitdem werden wir in den einschlägigen Netzwerken überflutet mit Gruppen, deren Teilnehmer – meist Anhänger mehr oder weniger obskurer Kapellen – nur das eine Ziel verfolgen: es den Engländern nachzumachen und ebenfalls durch eine solche virale Lawine „ihre“ Band an die Chart-Spitze zu spülen. Wie ihr euch denken könnt, wird ein solches Vorhaben nicht unbedingt leichter durch die Vielzahl an Acts, die um die Gunst der Internet-User und MP3-Downloader buhlen. Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden und so hat bis jetzt kein Projekt auch nur annähernd Charts-Gefilde erreicht.

Jetzt jedoch haben die Ringrocker (Twitter) – eine Rock am Ring/im Park-Community – einen durchaus ambitionierten Versuch unternommen, DSDS-Urgestein und Nr.1-Hit-Garant Dieter Bohlen sein Leben und das seines künftigen Mündels möglichst schwer zu machen. Man hat die Community entscheiden lassen, welcher Song dazu auserkoren werden soll, einen ernsthaften Angriff auf den deutschen Hit-Olymp zu starten. Nun steht fest, dass die DSDS-Clique es mit einem echten Rock-Schwergewicht zu tun bekommt, denn wie zu erwarten war, hat sich die rocklastige Ringrocker-Gemeinschaft nicht mit Kleinigkeiten aufgehalten und kurzerhand den besten und größten Song der Rockgeschichte für dieses Vorhaben auserkoren. Besser gesagt, einen Tribut an eben jenen besten Song aller Zeiten – so, wie sich die Band um Hollywood-Star Jack Black – Tenacious D – an diesen Song erinnert. Hier mal ein erklärender Clip von ringrocker.com:

Und hier noch mal die Fakten der Aktion im Überblick:

  • ausgewählter Song: „Tribute“ von Tenacious D
  • Zeitraum, in welchem ihr den Song runterladen sollt, um der DSDS-Mannschaft in die Suppe zu spucken: Die Woche vom 23.04. bis 29.04.2010
  • Fan-Gruppen, in denen sich die Teilnehmer der Aktion organisieren: meinVZ / Facebook
  • Download-Link: Amazon

Da ich nicht alle Gruppen im Blick behalten möchte, die sich auf den verschiedensten Social Networks bereit erklärt haben, die Ringrocker-Aktion zu unterstützen, bitte ich euch an dieser Stelle darum, auf die Links zu achten, die zu den Download-Portalen führen. Je größere Kreise diese Aktion ziehen wird, desto eher werden sich auch Trittbrettfahrer finden, die den Hype ausnutzen könnten, um uns Affiliate-Links unterzujubeln. Die würden der betreffenden Person zwar den ein oder anderen Euro in die Kasse spülen, darüber hinaus würden sie so einer gut gemeinten Aktion den Wind aus den Segeln nehmen.

Ich persönlich finde die Idee spannend, seit ich von der Rage Against The Machine-Geschichte gehört habe und werde schon allein aus dem Grund teilnehmen. Darüber hinaus mag ich den Song und könnte mich jedes Mal wieder über den Clip und den famosen Jack Black kaputtlachen – noch mehr lachen muss ich bei dem Gedanken, dass dieses Video in einem Monat in den deutschen Klingelton-Musiksendern rauf und runter gespielt wird:

Die Aktion hat aktuell schon allein bei meinVZ und studiVZ und Facebook über 60.000 Unterstützer gefunden. Bohlen selbst redet häufig davon, dass in Deutschland mittlerweile 5.000 Verkäufe pro Woche genügen würden, um einen Song in die Spitzenregionen der deutschen Charts zu hieven. Also stehen die Chancen vielleicht nicht schlecht, dass eine solche Aktion wirklich erfolgreich verlaufen kann. Da wir nun mal kein Volk von Rock-Verrückten sind, muss man natürlich darauf hoffen, dass außer den Rock-Fans auch viele andere Musikliebhaber Spaß an der Aktion finden.

Ob der Auslöser zum Mitmachen nun Gefallen an dem Song bzw der Band ist, oder ob man eher Dieter Bohlen eins auswischen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich jedenfalls bin schwer gespannt darauf, ob dieses Vorhaben in einem knappen Monat von Erfolg gekrönt sein wird, oder ob man kolossal scheitert. Interessieren würde mich dazu auch ein Statement der Band. Wenn die sich bereit erklären würde, die Einnahmen dieser Woche für karitative Zwecke zur Verfügung zu stellen, könnte die Aktion sicher schnell zusätzlich an Fahrt aufnehmen.

Was haltet ihr davon? Interessante Idee? Gelungener Spaß? Oder doch eher Hirngespinst?

Update:

Tja, hat wohl nicht sollen sein, Freunde. Ich habe mich tatsächlich diebisch auf die Dinge gefreut, die wir für den geplanten Zeitraum erwarten durften. Im Hause Sony war die Freude jedoch nicht ganz so groß, anders kann man es sich wohl nicht erklären, dass Sony „Tribute“ zwar erst für die deutschen Charts anmelden wollte, sich nach reiflicher Überlegung aber doch dagegen entschieden hat. Danke an unseren Leser Christoph, der mich auf diese neue Entwicklung hingewiesen hat. Die Ringrocker, von denen diese Aktion ausgeht, haben sich nun für den Song entschieden, an den der Song „Tribute“ eigentlich gerichtet ist: Stairway to heaven! Toller Song, zweifellos – hat aber zum einen jetzt nicht mehr so ganz den Witz der ursprünglichen Aktion und zum anderen fürchte ich, dass sich Sony damit keinen großen Gefallen getan hat. Sollte die Aktion daran scheitern, dass zu viele Musik-Fans den „Change“ nicht mitbekommen haben und dennoch den Tenacious D-Song kaufen, wird man das vermutlich auch beim Sony-Management erkennen.

Konkurrenz macht man sich aber nicht nur selbst, auch woanders rüstet man mittlerweile auf den großen Angriff gegen die DSDS-Übermacht. Neunziger Jahre-Sternchen Jasmin Wagner – vermutlich besser bekannt als Blümchen – soll nämlich ebenfalls verhindern, dass der DSDS-Sieger in der Folge-Woche die deutschen Charts anführt. Ihr könnt euch nun überlegen, ob ihr lieber Stairway to heaven oder Boomerang an der Charts-Spitze sehen wollt – und wer weiß, wenn sich noch einige Aktionen mehr zu Wort melden, die ihren jeweiligen Favoriten durchdrücken möchten, werden es wohl eher doch Menowin oder Mehrzad sein, die uns vom Charts-Thron anlachen…

(Carsten Drees)

Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

60 Kommentare

Kommentieren