Sonstiges

Vom iPod bis zum Ladegerät: MediaMarkt verkauft Technik am Automaten

Oh, der Zug kommt! Schnell noch an den Automaten und für die Reise eine Digitalkamera kaufen. Das soll laut Willen der Handelskette Metro schon in wenigen Tagen in Deutschlands Flughäfen und Bahnhöfen möglich werden. Kunden können an MediaMarkt-Automaten dann Produkte wie MP3-Player, Digialkameras, Batterien, Speicherkarten oder Ladegeräte kaufen. Metro plant mit rund 150 Produkten. Erste Automaten sollen laut Welt Online schon Mitte November an den Flughäfen in Hamburg, Düsseldorf und München sowie am Münchner Hauptbahnhof aufgestellt werden. Insgesamt will Metro testweise 20 Automaten in Deutschland aufstellen, danach weitere in Italien. Man soll bar bezahlen können, per Kreditkarte oder EC-Karte.

Und schon fragt man sich unweigerlich, was passiert, wenn der iPod bei der Ausgabe in der Spirale hängen bleibt. Macht man’s dann so wie bei Schokoriegeln und kauft noch einen, damit beide rauskommen? Und was ist, wenn der Geldscheinleser wie beim Fahrkartenautomaten nicht funktioniert: Kann man dann einen iPod touch für 299 Euro auch in Münzen bezahlen? Und wann werden MediaMärkte ganz dicht gemacht, auf dass wir alles am Automaten kaufen können, von der Kaffeemaschine bis zum 1-Meter-Flatscreen, so ähnlich wie die Deutsche Post alles automatisiert?

Aber genug des Spotts. Die Idee ist doch eigentlich ganz nett. Gerade kleine technische Geräte eignen sich von ihrer Größe her ganz gut für Verkaufsmaschinen. Die Automatenkultur ist in Deutschland eben noch nicht so weit verbreitet wie zum Beispiel in den Niederladen, wo es Hamburger und Frikandel in Automaten gibt, oder in Japan, wo man von der Filmrolle bis zur benutzten Unterwäsche fast alles am Automaten kaufen kann. Welche kuriosen Automaten habt ihr schon gesehen?

(Jürgen Vielmeier, Foto: Metro)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

38 Kommentare

Kommentieren