Sonstiges

CES: Microsoft, ja, Microsoft läutet die Zukunft ein


Microsoft-CEO Steve Ballmer hat gestern Nacht in Las Vegas mit seiner traditionellen Keynote die Consumer Electrics Show (CES) eröffnet, die wichtigste Messe über neue Hightechprodukte für den Massenmarkt. Ballmer nannte beeindruckende Zahlen und stellte für alle Produktfamilien Neuigkeiten vor. Heimlicher Star des Abends aber war ein Tisch.

„Tablette“ (Tablets) werden auf der CES in diesem Jahr so viele gezeigt, dass man glauben könnte, es hätte nie was anderes gegeben. Auch neue Flatscreens stellen die Anbieter zuhauf vor. Klar richtet sich das Interesse der Weltpresse darauf, leider so sehr, dass andere Produkte dabei kaum beachtet werden. Im Falle von Microsofts „New Surface“ wäre das ein Unding. Dieser Touchtisch verwendet die PixelSense-Technologie, die Massengestensteuerung unterstützt und jeden Pixel wie eine Kamera ansteuern kann.

Mike Angiulo (Corporate Vice President, Windows Planning, Hardware & PC Ecosystem bei Microsoft) präsentierte das mit seinen Handflächen, die den Tisch genau abtasten, sowie einem Blatt Papier mit der Aufschrift „I can see“ steht. Die Technik kann die Handschrift lesen. Die Software könnte so auch Tickets scannen oder Gesichter erkennen. Ein fantastisches Spielzeug wäre der New Surface – wenn Microsoft ihn nicht für geschäftliche Zwecke reservieren würde. Aber vielleicht bekommen wir ihn ja dann bald in vielen Geschäften und Restaurants zu sehen.


Spannend auch das neue 12-Zoll-Tablet von Asus mit Windows 7, dessen Touchscreen sich mit Fingern ebenso bedienen lässt wie mit einem Stift. Interessant dabei: Die Software dahinter kann zwischen Finger- und Stifteingabe unterscheiden, was die Bedienung deutlich vielseitiger und genauer macht.

Täglich hundert neue Apps für Windows Phone 7

Was Microsoft noch vorgestellt hat, waren hauptsächlich beeindruckende Zahlen: Mehr als 500 Millionen Nutzer haben angeblich schon die Webversion Office Live ausprobiert. Die Xbox ist die meistverkaufte Spielekonsole in den USA und lässt sich über die Gestensteuerung Kinect sowie Sprachsteuerung bedienen. Für den deutschen Markt leider weniger interessant: Auch die Video-on-Demand-Dienste Netflix und Hulu Plus lassen sich auf Xbox Live über Kinect und Sprache steuern. Fünf Millionen Kinect-Steuerungen wollte Microsoft bis Ende 2010 verkauft haben, am Ende wurden es sogar acht Millionen. Für Windows Phone 7 kommen dank mehr als 20.000 Entwicklern täglich hundert neue Apps hinzu; 5.500 sind es insgesamt.

Was Microsoft nicht vorgestellt hat, war indes das von einigen erwarte Windows TV oder ein eigenes Tablet. Auch auf die nächste Windows-Version gab es nicht mehr als eine Ankündigung einzelner Funktionen für die Hardwarepartner. Ein kleiner Wermutstropfen fiel auf die neuen Spiele für Handys mit Windows Phone 7, die in der Präsentation, von rockiger Musik begleitet, deutlich sichtbar ruckelten und von der Grafikleistung nicht überzeugen konnten. Hier wird auch offenbar: Die Hersteller können dank neuer Prozessoren schnellste Bewegungen auf den Bildschirm oder den Laptop-Screen zaubern, den meisten Smartphones aber fehlt dafür ganz einfach die Leistung. Das dürfte Thema der CES 2012 werden.

Trotzdem: Microsoft sprüht vor Enthusiasmus und feiert zumindest manchen Erfolg nicht zu Unrecht. Der Konzern scheint gut aufgestellt für die Zukunft und tut viel dafür, um daran teilzuhaben. Das dürfte gelingen.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

12 Kommentare

  • Leistung von Smartphones sollte nicht das Problem sein, eher die softwareseitige Umsetzung und Nutzung der vorhandenen Leistung.

    Siehe Apple 😀

  • Die Sache mit dem Tisch hört sich auf jeden Fall spannend an! Ansonsten erwarte ich von Microsoft nicht so viel für 2011. Windows Phone 7 ist für mich noch keine Konkurrenz für iOS und Android. Aber vielleicht wird man ja überrascht 🙂

  • Microsoft – Windows 7- Zukunft ?
    Passt nicht mehr Zusammen.
    Windows 7 Tablets soll es ja schon seit einem Jahr geben ?
    Die permanenten Ankündigungen dazu von Steve Ballmer klingen eher wie die wiederkehrende Ausrufung vom „Jahr des Linux – Desktop“.
    Irgrentwie hat wohl fast jeder außer Microsoft begriffen das Windows7 dafür wenig geeignet ist.

    Wenn Microsoft so weitermacht verlieren sie den Anschluß im Consumer Bereich und dem aufstrebenen Markt der mobilen Geräten.
    Zur Zeit feiern sie noch ihre Erfolge im klassischen Computermarkt, Konsolen und Unternehmensbereich , doch der Consumer Markt verändert sich gerade mit wachsenen Tempo.

    Wärend andere gefühlt im Wochenrythmus ihre Systeme (weiter) entwickeln , benötigt Microsoft gefühlte Jahre.
    Windows Phone 7 könnte das gleiche Schicksal erleiden wie seine Vorgänger wenn dessen Entwicklung nicht wesentlich beschleunigt wird.
    Windows 8 könnte die Wende im mobilen Consumer Bereich bringen nur darf der Relais keine 2 Jahre mehr dauern, dann wäre der Zug vermutlich in anderer Richtung abgefahren.

  • Nach solchen Aussagen in Euren Artikeln:

    Zitat: »Der Konzern scheint gut aufgestellt für die Zukunft und tut viel dafür, um daran teilzuhaben. Das dürfte gelingen.«

    Sorry, aber ihr müsst echt an Eurer journalistischen Qualität arbeiten.

    Liebe Grüße
    Matthias
    LOK.

  • @Anonymous
    Ich teile deine Meinung nicht.
    MS hat ja auch in Zukunftsmärkte wie „die Cloud“, ganz enorme Summen investiert. Es mag zwar sein, dass MS in der Regel hinterherläuft (Surface mal ausgenommen). Aber im Hinterherlaufen sind die unheimlich schnell.
    Ich finde das ganz erstaunlich wie flexibel so ein Megakonzern ist.
    Die nehmen es ja gleichzeitig mit Google, Apple, SAP, Logitech, Symantec, OpenSource, Siemens, Oracle, Sony, IBM, Adobe usw. auf…bei fast jedem IT-Produkt der Konkurenz.
    Und sind dabei noch hoch profitabel.
    Das macht in der Produktfülle ja kein anderer Mitbewerber. Und mir fällt in keiner Sparte ein Produkt ein, dass so hoffnungslos überaltert ist, dass sie nicht ganz vorne mithalten könnten.

  • @Matzi. Gut, ist sicher nicht der geistreichste Schlusssatz, den ich jemals geschrieben habe. 😉 Aber schlechter Journalismus? Ist da was falsch an dem Satz?

  • @Jürgen

    Da kann ich gerne aushelfen: Dein Blogtext ist ja im Grunde vom Stil her der gleiche Mix von Nachricht und Kommentar, wir ihn die Süddeutsche Zeitung regelmäßig auf ihrer 1. Seite im Kasten in der Mitte hat (zum Beispiel). Nachricht ist klar, man erzählt, was es neues gibt. Kommentar ist auch klar – nur hier jene die journalistische Qualität, die Matzi wahrscheinlich meint, vor allem die Herleitung der These aus. Und bei Deiner These „das dürfte gelingen“ fehlt eben besagte Herleitung. Just saying …

  • @ #3:
    „Microsoft – Windows 7- Zukunft ?
    Passt nicht mehr Zusammen.
    Windows 7 Tablets soll es ja schon seit einem Jahr geben ?“

    Stimmt, aber warum muss denn die Zukunft aus Tablets bestehen. Bedarf für Windows 7 gibt’s doch weiterhin unabhängig davon, oder?

  • @5 Lars, 8 Bitfrickler

    Bedarf wird es natürlich auch weiterhin für ein Win7 /8 /9 …. geben, nur steht die Frage im Raum ob der Nutzer auch weiterhin gewillt sein wird aller 2-3 Jahre für ein neues Windows zu Zahlen?
    Das Geschäftsmodell und der Großteil des Gewinns von MS beruht weitgehend auf der Monopolstellung von Windows am Desktop PC Markt und damit dem „Zwang“ dieses zu Nutzen.
    Neue Betriebssysteme oder Software Geschäftmodelle der „mobilen“ Gerätegeneration können auch auf den PC übergreifen und zu einer ernsthaften Konkurenz werden.

  • Windows 8 mit USB3.0, 3D und Bluetooth 3?…

    Bild: Windows 8 Logo (inoffiziell) Es kursieren zum Betriebssystem 8 mal wieder Gerüchte im Netz. Zu lesen ist, dass das neue OS von Microsoft mit USB3.0 und Bluetooth 3 ausgestattet werden soll. Auch soll man bei Windows 8 3D-Inhalte anzeigen können. …

  • Windows 8 mit USB3.0, 3D und Bluetooth 3?…

    Bild: Windows 8 Logo (inoffiziell) Es kursieren zum Betriebssystem Windows 8 mal wieder Gerüchte im Netz. Zu lesen ist, dass das neue OS von Microsoft mit USB3.0 und Bluetooth 3 ausgestattet werden soll. Auch soll man bei Windows 8 3D-Inhalte anzeigen …

Kommentieren