Sonstiges

Wie YouTube mich lehrte, die Dinge zu hinterfragen

Neulich surfte ich durch das Web und erinnerte mich dabei an einen alten Sketch aus der ProSieben-Comedyserie Switch Reloaded: „Jack Bauer sucht Frau“, ein kreatives Mashup der Actionserie „24“ mit Protagonist Jack Bauer und der RTL-Dokusoap „Bauer sucht Frau“. Ich landete auf einer Videoplattform und erhielt einen Werbeclip später die Meldung, dass das Video in meinem Land nicht gezeigt werden dürfe. Auch technische Gründe seien möglich. „Ach, verflucht!“, dachte ich und hatte den Mauszeiger schon auf dem x, um das Tab zu schließen. „Welches Video ist denn heute überhaupt noch verfügbar? Verdammte Unterhaltungsindustrie!“

Plötzlich realisierte ich, wo ich mich eigentlich befand. Es war nicht YouTube, wo ich inzwischen kaum noch die Musikvideos oder Videoclips finde, die ich möchte. Ich befand mich auf der Videoseite von ProSieben. Nicht in meinem Land zeigen dürfen? Obwohl ich in Deutschland bin? Wenn nicht hier, wo denn dann? Also horchte ich einmal bei der Pressestelle von ProSiebenSat.1 nach.

Von dort schrieb man mir zurück:

Hallo Herr Vielmeier,

Sie bekommen beim Aufrufen einiger Videos auf den Sender-Websites der ProSiebenSat.1 Group teilweise Fehlermeldungen, da wir gerade dabei sind, einen neuen Video-Player zu implementieren. Dieser Umzug wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Das fand ich gar noch interessanter. Ein neuer Videoplayer! Also fragte ich zurück, welcher Player das sei und wann ich wieder Videos schauen könnte. Ich schreibe hier ja für ein Technikblog, und der eine oder andere Leser dürfte sich da durchaus für Technik interessieren. Die Antwort könne nur ein Kollege liefern, der aber außer Haus sei, teilte mir ProSiebenSat.1 mit. Man wolle mir die Antwort nachliefern – und tat das einige Tage später:

Lieber Herr Vielmeier,

wir optimieren stetig unsere Seite in Hinblick auf die Marktbedürfnisse. Bei unserer aktuellen Playerkomponente handelt es sich um eine Eigenentwicklung, auf die wir im Zuge interner Prozesse und Systemverbesserungen einen neuen Player aufsetzen.

Klingt geheimnisvoll. Genaueres wollte man mir offenbar nicht mitteilen, was die Spannung am Leben hält. Dinge hinterfragen? Bringt also interessante Antworten zu Tage und macht das Leben spannender. YouTube ermuntert euch täglich dazu, es zu tun!

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

22 Kommentare

  • Sehr geil.

    Dachte immer ProSieben/Sat1. sei primär für deutsche TV-Junkies. Mich würde allerdings interessieren ob die Nachbarn in AT/Schweiz auch diese Meldung bekommen, oder ob die, die Filme sehen dürfen.

  • Ich dachte schon mein Internet sei kaputt. Ist es wohl auch. Oder steht die Vorsilbe „Inter“ vielleicht gar nicht für international? Und wer hat überhaupt Schuld, dass ich das nicht sehen darf? Und warum lassen wir das einfach so mit uns machen? Will z.B. Sony nicht, dass ich das neue Video von XX sehe? Oder will Sony es doch, aber Youtube nicht? Oder will Youtube vielleicht doch und Sony auch, aber die Gema nicht? Oder ist Frau Aigner dagegen? Ist es am Ende mitunter sogar gut, den Schrott nicht zu sehen? Ist China ein Staat oder ein Unternehmen? Ist die BRD eine GmbH? Wer zum Teufel ist die Gema überhaupt? Oder kommt das vom alten „na dann geh‘ ma‘ rüber, wenn’s dir hier nich jefällt“? Aber extra für’n Video die Bankdaten ausspähen lassen? Neeeeeeeeeeee.

  • Eigenentwicklung = Arbeitsplätze (hoffentlich in Deutschland ).
    Wenn der Player funktionieren würde, wär’s natürlich auch prima.

    Als MusikVideo-Portal, dass scheinbar korrekt GEMA-Gebühren zahlt, kann ich myvideo.de empfehlen. Der user-generierte Content ist aber eher dürftig.

  • Ja, auf youtube kann man einiges lernen und neue Ansichten gewesen, wie zum Bsp. das man immer mehr vermeintlich amateurhaft aussehnde Clips findet, die einzig und allein zu Werbezwecken dienen. Teilweise sind diese Clips sogar richtig gut gemacht und haben einen Unterhaltungswert, aber dieses Phänomen mit diesen Clips hat sich auf youtube extrem verbreitet udn Musik Videos nach denen man sucht, findet man wahrscheinl. aus rehctlichen Gründen immer weniger, was ich sehr schade finde, denn nach dem MTV und VIVA mehr Shows bringen und kaum noch Musik, fand ich anfangs in youtube eine wirklich gute Alternative zu den Musiksendern.

    Aber die Antwort von ProSieben/Sat1 finde ich interessant bzgl. der Sache, dass manche Videos nicht gezeigt werden. Wenn das noch dauert bis der neue Player fertig ist, warum lässt man dann nicht solange den alten Videoplayer online, so dass die User diesen weiter nutzen können…

  • @frank: Das glaubst du doch selbst nicht, dass Pro Sieben deutsche Entwickler beschäftigt. Da hocken ein bis zwei arme kleine Projektleiter die sich entweder mit osteuropäschen oder asiatischen billig Programmierern herumschlagen dürfen.

  • An dieser Stelle mal ein Lob an die Crew von RTLnow.de – das läuft mehr oder weniger rund und ist echt zu gebrauchen. Auch wenn die meisten sich jetzt drüber aufregen – aber ja, ich schaue auf RTLnow.de alte Mitten im Leben Folgen. Weil man sich nicht immer so bitterernst nehmen darf 😉

  • Da muss ich Fred Recht geben (und ich lass ansonsten kein gutes Haar an RTL), rtlnow.de läuft stabil – zumindest mittlerweile, das war am Anfang auch nicht so. Das Videoportal von Pro 7 besuche ich nicht mehr.. es ist furchtbar unübersichtlich und ich hab keine Lust, mich da jedes mal rumzuärgern.

    Wenn ich ein Video suche, geh ich auch nicht mehr wie früher (hach ja..) auf youtube, sondern nutze die Google Videosuche. Dann lande ich meistens auf irgendwelchen osteuropäischen Seiten: ich verstehe das Drumrum nicht, die Werbung nicht, und die verwandten Videos nicht, aber hey: auf 99 % dieser Seiten sind die Ladezeiten extrem kurz, es handelt sich in aller Regel um das Originalvideo, und die Qualität stimmt.

  • Eigenentwickelter Video-Player?
    Nachtigal ick hör dir trapsen…
    Machen die wahrscheinlich, damit man die Videos nicht downloaden kann.

  • @Benne
    Ich komme aus der Schweiz und bei mir funktioniert es problemlos… (habe ein paar Switch Reloaded probiert).

  • Nun macht die Leutz mal nicht so schlecht bei P7S1. So wie es ausschaut, wird das Videoportal gerade auf HTML5 umgerüstet. Das funktioniert schon mit vielen Videos, auch aus „Switch Reloaded“ (dummerweise leider noch nicht das o.g.). Gebt ihnen einfach noch bissl Zeit…

  • Denen ist bestimmt vor lauter Bauer sucht Frau die Puste ausgegangen! 😉 ProSieben ist ständig am Optimieren, aber manchmal ist „never stop a running system“ der bessere Weg. Aber für irgendwas muss das Geld ja rausgeworfen werden, wenn schon nicht mehr für gute Spielfilme. hehe

Kommentieren