Sonstiges

Eddings "Wall of Fame": Verewigt euch auf den Klowänden des Internets

Blogs wurden ja einmal als die Klowände des Internets bezeichnet. Das stimmt aber nicht so ganz, denn auf Blogs kann man nicht mit einem Edding einen Spiderman malen oder „Tanja ich lieb dich“ in ein Herz kritzeln. Deswegen hat sich der Stifthersteller Edding anlässlich seines 50. Geburtstags eine nette, virale Idee einfallen lassen: eine wirkliche Klowand für das Internet, werbewirksamer betitelt als „Wall of Fame“. Dort haben schon etliche ihre sehr gelungenen Gemälde hinterlassen. Einloggen muss man sich via Facebook. Einmal angemeldet, kann man dann einen Stift auswählen und anderen Künstlern beim Malen zuschauen oder darauf warten, bis ein Stift frei wird, und dann selbst etwas malen.

Die Sache ist nicht mehr ganz neu, wie ich gerade erfahre. Aber nachdem wir uns hier in der Redaktion gerade selbst dort verewigt haben, finden wir es zu schade, dass die Sache jemandem entgehen könnte. Also machen wir’s hier kurz: Wer’s noch nicht gesehen hat, schaue es sich einfach an und male mit. Das Posten unserer Zeichnung auf der eigenen Facebook-Pinnwand hat leider nicht funktioniert, aber wir konnten anderen beim Malen zusehen. Und es ist beeindruckend, was manche so mit der Maus gekritzelt bekommen.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

10 Kommentare

Kommentieren