Sonstiges

Eins mehr: Google will euer +1 sein – und das ganze Web zum Social Network machen


Wenn ihr in den letzten Stunden ein wenig auf Facebook und Twitter unterwegs wart (so weit das ging, denn Twitter war zeitweise nicht erreichbar): Google hat heute Abend eine Art Antwort auf Facebooks Like-Button vorgestellt. Eine Erweiterung der sozialen Suche mit dem Titel +1. Testen könnt ihr es hier. In den Suchergebnissen taucht künftig neben Suchergebnissen und Anzeigen ein Symbol mit der Aufschrift „+1“ auf. Klickt man darauf, gibt man seinen Freunden eine Empfehlung, welche Suchergebnisse sich lohnen. Nebenbei sozialisiert man dadurch das ganze Web. „Gepluste“ Suchergebnisse sollen sich Websitebetreiber in Zukunft über einen Button in ihrer Website einbinden können. (Vorregistrieren kann man sich hier.) Und natürlich soll man dann auch dort Beiträge „plussen“ können. Wo Google also bislang noch nicht in Form von Werbung ist, kommt man nun mit einem Button hin.

Los geht’s zunächst einmal mit englischsprachigen Suchergebnissen auf Google.com. Das Extra aktiviert man über das kürzlich aufgemotzte Google Profile. Der Suchriese will +1 nach und nach für alle Nutzer einführen, sich dabei aber Zeit lassen. Interessant ist das ganze gleich mehrfach. Zum einen pusht Google damit seine sozialen Aktivitäten und konkurriert mit Facebook durch die Hintertür. Zum anderen scheinen diese neuen Aktivitäten wenig mit Google Buzz zu tun zu haben, Googles heiß angefassten und dann schnell wieder vernachlässigten Ausflug in die Social-Media-Welt. Unklar ist derzeit noch, was aus Buzz wird und Google den sozialen Aggregator mit +1 verbinden wird. Der Suchanbieter zumindest plant offiziell, +1 auch mit Twitter zu verknüpfen. Darauf bin ich gespannt.

Der Name ist durchaus mehrdeutig. Zum einen bedeutet +1 natürlich, etwas hinzuzufügen. Im kulturellen Sinne ist damit aber auch eine – meist partnerschaftliche – Begleitung gemeint, die man in den USA zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten mitbringt. Ein durchgängig positiv besetzter Begriff, wenn auch in der Tat schwer auszusprechen.

Ach, ich hab langsam keine Lust mehr, mich zu wiederholen, wenn ich schreibe, dass Google an einem eigenen Social Network arbeitet. Aber zweifelt ihr ernsthaft daran, wenn ihr 1+1 zusammenzählt?

  • Zunächst führt Google eine Erweiterung der sozialen Suche ein, die sich jetzt ideal mit +1 verknüpfen lässt.
  • Dann hübscht man die Profiles auf und lässt sie arg wie ein Facebook-Profil erscheinen.
  • Als nächstes kündigt man an, dass Profile per se öffentlich werden müssen und nicht-öffentliche Profile zum 31. Juli gelöscht werden.
  • Und nun macht der Webriese die Suche mit +1 noch sozialer.

Mein Tipp weiterhin: Im Mai auf der Entwicklerkonferenz I/O stellt Google sein neues soziales Netzwerk vor; spätestens am 1. August geht es los.

(Jürgen Vielmeier)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

52 Kommentare

  • Ich warte immer noch auf den „nicht Gefallen“ oder -1 Button , nur so wäre eine realistische Bewertung möglich , denn nur diejenigen Anzuzeigen die etwas Zusagt ist lediglich ein „Marketing Gag“ und keine realistische Aussage.

    Wenn ich aber sehen kann 50 Leuten gefällt es und 100 nicht ist eine Aussage möglich, nur halt die Unternehmen würden das dann wohl als Ruf schädigend bewerten wovor Facebook oder Google Angst haben.

  • Früher gabs mal sowas wie 5Star, was +1 nun so anders macht dafür… nur weil es andere so ähnlich machen. Da find ich doch Xmarks besser, wenn ich einen Link hinzufüge kann ich den für andere taggen und bewerten, wie einen Kommentar schreiben… was ich eher für eine Suche wie Google besser fände, die Relevanz zu bewerten, die im Zusammenhang des Suchbegriffes steht.

  • Der Nicht-Gefallen Button sollte nicht kommt, dann bist Du sowas von schnell beim Mobbin von Mitbewerbern und dem Thema Rachebewertungenj etc. und keiner wird das mehr nutzen.

  • Die Funktion, Seiten als Spam zu melden, hätte man dann lieber gleich „-1“ nennen können. Wie @basic schon schrieb, ist erst dann eine sinnvolle Bewertung möglich. Insbesondere, da negative Meinungen häufiger zum Ausdruck gebracht werden, als Positive.

    Die Idee des „+1 Buttons“ finde ich jedoch sehr gut. Im Gegensatz zu Facebook`s „Like Button“ ist der Mehrwert für mich größer, wenn meine Suchergebnisse nach „Empfehlungen“ von Freunden gefiltert werden. Vielleicht gibt es dann ja mal wieder eine Zeit, in der man bei Google nach „Krankenversicherung“ suchen kann, ohne dass die ersten drei Seiten voller „SEO-Affilate-Vergleichsseiten“ sind.

  • Ich halte weder von einem Like oder Dislike oder +42 oder dergleichen Buttons etwas, ehrlich gesagt. Sie sind so ziemlich nichtssagend, wenn ich meinen Freunden etwas mitteilen bzw. etwas teilen will, kann ich das auch einfacher und privater über andere Kanäle.

  • Bei Facebook nutze ich den „LIke Button“ sehr häufig und würde mir sehr einen „Disslike“ Button wünschen. Ob sowas aber auch bei einer Suchmaschine notwendig ist, wage ich sehr zu bezweifeln.

  • @5 Jason Miles

    ….Vielleicht gibt es dann ja mal wieder eine Zeit, in der man bei Google nach “Krankenversicherung” suchen kann, ohne dass die ersten drei Seiten voller “SEO-Affilate-Vergleichsseiten” sind……

    Glaube ich nicht eher werden sicher die SEO sich nun die “+1 Buttons” vornehmen und diese „Manipulieren“.
    Dann hat Google und die Nutzer lediglich wieder ein Problem mehr ….

    @4 Oliver
    …Der Nicht-Gefallen Button sollte nicht kommt, dann bist Du sowas von schnell beim Mobbin….

    Das Stimmt, nur ist der „Gefallen Button“ auch eine Art Mobbing je nach dem wie man die Frage dazu stellt , zb . Das Produkt, Person „XY“ ist „schlecht“ und 1000 sagen „gefällt mir“ …. was dann?
    Daher wer „A“ Sagt muss auch „B“ Sagen können, nur so wird es Ausgewogen.

  • Da das ganze mit den gmail Konten verbunden ist, wird es google meines erachtens denkbar schwer Fallen, eine ähnliche Epidemie wie der Like-Button auszulösen. (Glück gehabt!)

  • @12 Benno

    Ich kenne zwar die Zahlen nicht , aber denke das sich die gmail Konten Inhaber und Facebook Registrierten ungefähr weltweit die Waage halten könnte?

  • Immer wieder taucht die Forderung nach einem Dislike Button auf. Habt ihr nichts besseres zu tun, als negatives zu verbreiten. Eine Auswertung ist auch mit nur Like Buttons möglich. Wenn man zum Beispiel einen Contest macht oder eine Umfrage und sich diese Miesmacher zusammen tun. Dann bewerten sie nicht nur ihre eigenen Sachen positiv sondern auch alles anderen Dinge pauschal mit negativ. Die die seriös sind, bleiben dabei auf der Strecke. Also einfach wegklicken wenn euch was nicht gefällt!

  • Mal eine Frage, wie soll das denn praktisch funktionieren? Bei Facebook empfehle ich ja etwas, was ich gerade gesehen habe oder weil mir die Seite, auf der ich gerade bin, gefällt.

    Bei der Google-Suche kann ich während des Suchvorgangs nichts bewerten, da ich ja auf der Suche nach etwas bin, was ich nicht kenne. Somit müsste ich doch theoretischer Weise nach der erfolgreichen Suche wieder zurück auf die Google-Homepage und nachträglich meinen „tollen Fund“ bewerten. Ich benutze Facebook schon sehr selten, aber das halte ich für absoluten Quatsch.

    Es sei denn, Google bietet ebenfalls Buttons an, die man auf die Homepage einbinden kann, wobei ich dann einem meiner Vorredner nur beipflichten kann, dass es womöglich zu viele Buttons auf einer Homepage werden und die Lust, x-verschiedene Buttons zu drücken, dürfte wohl sinken.

  • Die Frage ist dann natürlich wie ein „plusen“ sich auf den Pagerank einer Seite auswirkt, bzw. mit welchem Faktor.
    Für SEO-Profis ergibt sich daraus dann eine ganz neu Spielwiese…

  • Das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Die Idee ist aber schon sehr alt, zumindest hab ich dieses Prinzip schoneinmal ähnlich gehört.

    Allerdings sollte es auch einen -1 Button geben!
    Und die Ergebnisse auf Google generell sollten mal verbessert werden, denn wenn man einen langen Suchbegriff eingibt der aus mehreren Wörtern besteht, findet man nur noch Bullshit.

    Und der PageRank sollte meines Erachtens nicht ganz so eine Rolle spielen. Lieber die Überschrift bzw. Textinhalt!!

  • Auf einen +1-Button zu drücken ist bereits eine „soziale Aktivität“!?!
    Ich bin im Moment daran, mit meinen Nachbarn ein Quartierfest auf die Beine zu stellen. Wie nennt man denn so was? soziale Hyper-Supper-ober-Aktivität.

    Ich würde diesen Button mal ein Marketing-Instrument für Google und Homepage-Betreiber nennen. Aber soziale Aktivität??? Ich fass es nicht!

  • Das Prinzip wird wohl nur bei Konsum und Co. funktionieren. Wer pusht schon einer Webseite für sein Netzwerk, wenn er z.B. einen Hausmeister sucht. Kein Mensch. Interessiert ja auch keinen.

  • Das war doch einmal ein Wirklich beeindruckender APRILSCHERZ von Google!

    Fast alle sind darauf Reingefallen 😉

    Dabei hätte man doch schon an dem Namen “+1” merken müssen, dass das Ganze nur ein Scherz ist.

  • Es wird aber auch mal wieder Zeit, dass Google etwas neues macht.
    Die Aktien von Google sind im Vergleich zu Firmen ähnlicher Branche (apple, facebook) in letzer Zeit ziemlich stagniert.
    Es wird mit Sicherheit in baldiger Zukunft etwas großes von Google kommen…

  • Das ganze hat nur einen Pferdefuß : Google hat kein soziales Netzwerk, mit den hunderten Querverbindungen zwischen den Usern, die dafür nötig wären um von Freunden bevorzugte Sucheinträge hervorzuheben.

    Meine Freundschaften aus Google Buzz bzw. Googlemail (also andere googlemail-user) und meinetwegen noch youtube kann ich an einer Hand abzählen (von den Ausreißern mal abgesehen, dürfte das grob auch für die meisten zutreffen). Twitter bleibt für mich ein Randgruppenphänomen für digital besonders Aktive, auch von dort wird Google für die breite Masse nicht mit sozialen Kontakten gefüttert werden.

  • @ #28 :
    „Es wird mit Sicherheit in baldiger Zukunft etwas großes von Google kommen…“

    Klingt als würde bald der erste Todesstern aus der Produktion gehen, lol

  • Ein erfolgreiches Konzept wird übernommen/kopiert! Nichts neues, gibt es jeden Tag und wird es immer weiter geben. Auch wenn die aktuelle Implementierung noch nicht so ausgereift wie bei Facebook News ist, wird das bestimmt bald besser gelöst!

    Aber so können wenigstens bessere Ergebnisse gefiltert werden!

  • +1 fand ich mal eine gute Geschichte, was mich bei der Suche sehr häufig stört ist das wirklich fast nur noch Preisvergleche, Keyword-Domains und Affiliate Seiten auf den vorderen Plätzen zu finden sind, wobei auch hier sicherlich wieder viel Schindluder betrieben wird und es sicherlich nicht lange dauert bis man bei Ebay 1000 x +1 kaufen könnte…. vom Gedanken her nicht schlecht, aber aus Sicht der Massenmanipulation auf Dauer ohne Nennwert, insofern ein gelungener Aprilscherz auf den auch ich erst reingefallen bin…

  • Ich habe Googles neue Bewertungsfunktion inzwischen auf meinem Blog eingebaut. Was dafür notwendig ist und wie es umgesetzt wird, zeigt ein kleiner Beitrag.
    Es muss nun beobachtet werden ob +1 Zukunft auf meinem und vielen weiteren Websites hat.

  • Einen -1 Button wird es wohl nicht geben. Dies würde für viel Ärger sorgen. Soziale Rankings sind eine tolle Sache, wenn man dafür sorgt, dass sie nicht manipuliert werden können.

  • ich glaub nicht das der +1 Button viel bringt. Entweder er erreicht fast niemanden oder er wird so schnell von Spammern ( Angebote gibts bei Ebay schon genug) missbraucht das er auch nix mehr bringt

Kommentieren