Sonstiges

hardwrk: Mach Dein MacBook Pro zur SSD-Rakete!

Sponsored Post Was ist das?
Anzeige

Auch wenn man ein Fan von Apples Laptops ist, muss man zugeben: Konfigurieren lassen sie sich viel zu wenig. Warum kann man beispielsweise für sein MacBook Pro keine schnelle SSD „Flash-Festplatte“ zusätzlich bestellen? Oder zwei klassische Festplatten einbauen lassen? Und was, zum Henker, soll man heute eigentlich noch mit einem integrierten optischen Laufwerk? So oder ähnlich dachten sich das auch die Techniker bei t3n. Die Idee zum „Hardwrk SSD-HDD-Adapter-Kit für MacBook Pro“ war geboren. Jetzt ist der Shop dazu live.

Die Idee des Adapter-Kits: Man nimmt das interne optische Laufwerk heraus und baut es in ein externes Gehäuse ein. Das schafft mehr als genug Platz, um eine weitere Festplatte oder eine zusätzliche SSD einzubauen. Der Adapter sorgt dafür, dass die zusätzliche Platte sicher im MacBook Pro anstelle des optischen Laufwerks montiert ist.

SSD plus klassische Festplatte ist dabei in vielerlei Hinsicht eine Traumkombination. Denn eine Flash-Festplatte ist zwar enorm viel schneller als eine HDD, aber SSDs sind noch immer teuer und bieten vergleichsweise wenig Speicherplatz. Beide Welten lassen sich aber geradezu genial kombinieren: Man lege das Betriebssystem samt Programmen auf die schnelle SSD und die Dateien auf die große Festplatte. Ergebnis: Ein raketenschnelles MacBook Pro!

Lieferumfang

Frei nach dem Motto „alles drin und nicht zu teuer“ ist für schlanke 75 Euro folgender Produktumfang im hardwrk-Paket zu finden:

  • 1x Hardwrk SSD HDD Adapter
  • 2x Wiha Feinmechanik-Schraubendreher
  • 1x Externes USB-DVD-Laufwerksgehäuse
  • 1x Elektrotechnik-Spatel
  • 1x gedruckte Einbauanleitung

Und was kostet der Spaß nun? Schlanke 75 Euro (inklusive Mehrwertsteuer, plus Versand). Sprich: Wenn ihr beispielsweise eine Intel-SSD mit 40 GB Speicherplatz kauft (derzeit ca. 86 Euro), habt ihr euer MacBook Pro für knapp 170 Euro in eine neues schnelles Gerät verwandelt.

Partnernetzwerk für den Einbau vor Ort

Wer sich den Einbau nicht selbst zutraut, kann auf einen unserer Partner zurückgreifen, sodass die Garantie des MacBooks erhalten bleibt. Das hardwrk-Team kooperiert mit zahlreichen Shops und Dienstleistern in Deutschland und in der Schweiz, die die hardwrk Adapter-Lösung kostengünstig und fachgerecht vor Ort einbauen.

Zu den Partnern: hardwrk.com/index.php?cl=partners

Reviews zum hardwrk Adapter Kit

Mit hunderten bereits verkauften Adapter Kits und zahlreichen zufriedenen Nutzern hat hardwrk sich unter MacBook Pro-Nutzern schnell verbreitet und viele Fans gewonnen. hardwrk-Tests und Reviews von renommierten Magazinen wie z.B. MacUp, c´t und macnews.de findet Ihr auf unserer Website unter dem Tab „Reviews“

Weitere Infos inklusive Bestellmöglichkeit: hardwrk.com/macbook-ssd-hdd-adapter-kit.html


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Sponsor

Hier veröffentlichen ausgewählte BASIC thinking-Sponsoren Infobeiträge. Diese sind selbstverständlich als Anzeige gekennzeichnet.

17 Kommentare

  • Moment, 75€ für nen Schraubendreher und einen Adapter?
    Andererseits, wer wenn nicht ein Mac-User würde so viel für etwas ausgeben, dass jeder PC-Bastler mehrfach im Karton rumfliegen hat. :o)

  • Ich sage nur:

    Intel X25-M 120GB für 199 Euro! (zb. bei Amazon)

    Einfacher Einbau im aktuellstem MBP!

    Man darf auch nicht vergessen, dass bei dieser Variante dann 2 Festplatten im MBP schlummern. Dadurch wird natürlich die Akku-Laufzeit verringert. Das sollte man natürlich auch bedenken.

    Die „alte“ Festplatte hab ich in ein schickes Gehäuse gesteckt und über Platzprobleme mache ich überhaupt keine Sorgen! 😛

  • Ich bin zufriedener Apple Kunde und würde:

    1. nicht an meinem MacBook Pro herumzuschrauben.
    2. eine SSD bereits beim Kauf integrieren.
    3. momentan auf noch größere SSD´s warten.

    Zwar handelt sich sich um ein deutsches Unternehmen welches man mit gutem Gewissen unterstützen sollte, dennoch finde ich den Preis zu hoch.

  • Habe das Kit vor ner Weile bestellt. Preis ist absolut ok. Vergleichbare Adapter bekommt man meist in den USA und da fällt halt Versand und Zoll ins Gewicht.

    Zwar ist SSD im Vergleich zu normalen HD schon ein merklicher Unterschied. Hab mal mein MacBook (120 GB SSD OCZ Vertex) gegen das eines Freundes verglichen (SSD von Apple). Keine Ahnung, welche SSD Apple verbaut, aber der Unterschied war deutlich. Gerade bei Bild und Videobearbeitung merkt man es doch sehr. Mit 120 GB SSD + 500 GB HD komme ich locker hin. Das optische Laufwerk nutze ich eh nie.

  • natürlich kann man sich den Optibay auch einfach für 12€ bei ebay kaufen
    ( wer auf den feinmechanik-schraubendreher verzichten kann =)
    empfehlen kann ich die 64GB SSD Platten mit dem Intel X-25 Controller.
    in Kombination mit einer schnellen 7200er Platte ein wahrer Traum

  • @flo: die 12€ bei ebay china teile sind aber nicht von einer deutschen company qualitätsgetestet, es fehlt im vergleich zu hardwork das externe gehäuse für das superdrive, die beiden feinmechanik-schraubendreher, die anleitung und der spatel. stell dir mal vor, du schraubst dein MBP auf und dann läuft die kiste nicht. da zahle ich doch gerne ein paar euros mehr und verlasse mich auf die kollegen von hardwork.

  • Haha, ich hab das schon vor gut zwei Monaten mit meinem Acer NB gemacht. 750 GB platte in den Adapter, 120 GB Crucial C300 dahin wo die platte ursprünglich saß und das Integrierte Laufwerk in ein Ebay-USB-Slim Case für 10 € gesetzt.

    Insgesamt hat mich der Spaß ca. 40 € + die SSD gekostet. Rennt aber wie Sau jetzt 🙂

  • Hallo zusammen,
    ich habe den hardwrk Adapter,sowie einige Importe aus Hong Kong besorgt und alles schon verbaut. Alle zusammen bringen das gleiche Ergebniss, es funktioniert! Unterschied liegt aber klar im Preis, die Adapter aus Hong Kong gibt es sogar baugleich (nehme an hardwrk bezieht auch dort) und kosten einen Bruchteil vom Deutschen Produkt. Wens interessiert, liest mal in meinem Blog nach…

    Grüsse aus der Schweiz!

  • Toller Artikel, allerdings funktioniert das bei meinem Macbook Air nicht so einfach. Ich habe die kleine SSD Platte drin und hoffe ich kann diese bald gegen eine günstigere und größere austauschen. In der aktuellen Version werden ja schon schnellere SSDs von Samsung eingebaut und ausgeliefert.

  • Der Einbau mit dem o.g. Kit verlief an meinem MacBook Pro (2011 early) problemlos. Die SSD wurde werkseitig installiert und das Superdrive wich einer HDD 750GB. Das System läuft so schon seit 4 Monaten ohne Probleme. Die Performance ist kaum zu toppen!!

    Einziges Manko war das Superdrive in die dazu gelieferte Plastikschale zu setzen um es als externes DVD-Laufwerk zu nutzen. Hier waren die Bohrlöcher nicht bündig des Superdrive-Laufwerks sodass es nur durch eine Schraube fixiert werden kann. Hierdurch sitzt das Laufwerk nicht gerade in der Schale und das CD/DVDauslesen wird zum Lottospiel.

  • Habe das Adapter Kit bestellt und nun mein Macbook Pro 2011 wie folgt konfiguriert:

    1 SSD Intel 320 als Ersatz für die Platte
    1 SSD Intel 320 als Ersatz für das Superdrive mit dem hardwrk Adapter Mit.
    Läuft prima.
    Ich hatte aus Angst, etwas kaputt machen zu können, lange gezögert.
    Nachdem ich jetzt zugeschlagen habe und die zweite SSD drin ist, haben alle meine Daten platz und ich kann Videos bearbeiten, ohne immer eine externe Platte anschließen zu müssen.
    Der Einbau klappte problemlos und ich bin sehr zufrieden mit dieser Lösung.

  • Hab mein HP Pavilion getunt. Ja ich habe noch Windows 🙂

    Eine 256 GB SSD hat ordentlich an Leistung gebracht. Man könnte schon fast sagen dass die Programme sich (fast) so schnell öffnen wie beim neuen Macbook Pro.

    Viele Grüße

Kommentieren