Sonstiges

Eine Top 5 der nervigsten Android-Bugs – und ein paar Lösungen

Ich mag mein Android-Smartphone, ein Samsung Wave Galaxy 551, wirklich. Davor hatte ich ein Nokia XpressMusic 5800, das ich bis heute keinen Tag vermisst habe. Ok, bis auf die kostenlose Offline-Navigation Ovi Maps und die für ein Mobiltelefon exzellenten Lautsprecher – da ist das Samsung-Modell einfach hoffnungslos unterlegen (Liebe Samsung-Designer, wer hatte eigentlich die glorreiche Idee, den Lautsprecher auf die Rückseite zu platzieren? Legt ihr das Gerät etwa auf dem Display ab?).

Dennoch war ich anfangs ein wenig überrascht, dass Dinge, die ich immer für selbstverständlich gehalten habe, mit Android plötzlich nicht mehr funktionieren sollten. Ja – steinigt mich ruhig – ich gehöre nämlich eigentlich zu der Gruppe Menschen, die nachts während des Schlafens keinen Sinn darin sehen, ihr Mobiltelefon angeschaltet zu lassen. Das hat nichts mit esoterisch angehauchter Strahlungspanik zu tun, sondern spart schlicht und einfach Akkuenergie. Und ständig das Netzteil dranfummeln – och nö.

Für Google ist der Gedanke, jemand könnte sein Handy ausschalten und trotzdem die Weckfunktion nutzen wollen, hingegen offenbar völlig absurd. Warum, weiß ich nicht. Und ja, ich kenne den Flugmodus, der für mich in diesem Fall aber nur die Unsinnigkeit des Ganzen unterstreicht. Noch ärgerlicher fand ich allerdings bald diverse Bugs, für welche die installierte Android-Version 2.2 (Froyo) mittlerweile berüchtigt ist (gebt einfach mal die Worte „WLAN Problem“ und „Froyo“ bei Google ein). Und nicht nur diese. Wer jedoch die Update-Prozesse bei Android kennt, weiß, dass gerade die Geräte der unteren und mittleren Preisklassen mitunter lange auf Aktualisierungen warten müssen. Manchmal auch vergebens.

Letzteres gilt leider offenbar ebenfalls für mein Galaxy, das zwar erst ein paar Monate auf dem Markt ist, aber von Samsung wohl zumindest in Sachen Betriebssystem schon mehr oder weniger abgehakt wurde. Daher habe ich mich selbst auf die Suche begeben und tatsächlich für einige der nervigsten Macken teils einfache Lösungen gefunden, die ich euch nicht vorenthalten will. Wie gesagt, ich nutze Froyo und einige der Fehler sind vielleicht auf diese Version beschränkt. Zudem gilt bei einigen der nachfolgenden Punkte leider ebenfalls das alte Microsoft-Motto: It’s not a bug, it’s a feature.

1. Der „WLAN-Fehler“

Problem: Dieser dicke „Käfer“ ist einer der übelsten Exemplare, die einem über den gefrorenen Joghurt laufen können. Plötzlich lässt sich dann das ausgeschaltete WLAN nicht mehr aktivieren. Statt grün bleibt der Wifi-Button hartnäckig grau. Schaut man in die WLAN-Einstellungen, steht dort lediglich „Fehler“. Dann hilft meist nur noch ein Reboot des Handys.

Lösung: Hier gibt es mindestens zwei Möglichkeiten. Am komfortabelsten ist die Installation des kostenfreien „Blade Wifi Fix“ von AA Android. Die eigentlich für das ZTE Blade entwickelte App funktioniert auch auf anderen Geräten und sorgt auf geheimnisvolle Weise dafür, dass das WLAN bei Abstürzen resettet wird und sofort wieder funktioniert. Manuell gelingt das alternativ durch Eingabe der Kombination *#*#526#*#* über die Telefontastatur.

2. Der UMTS-Fehler

Problem: Nachdem man längere Zeit über WLAN mit dem Internet verbunden war, weigert sich Android beharrlich, zurück in das UMTS-Netz zu wechseln.

Lösung: Die meisten Nutzer helfen sich mit einem kurzen Switch in den Flugmodus. Aber auch hier gibt es Abhilfe in Form (mindestens) einer App. Ich habe gute Erfahrungen mit dem kostenlosen „WifiFixerFree“ von Andreas Groll gemacht. Das Tool baut innerhalb eines vorab definierbaren Zeitraums auch während einer WLAN-Verbindung kurzzeitig einen UMTS-Connect auf und trennt ihn wieder. Dadurch kann der Bug offenbar vermieden werden – jedenfalls ist er bei mir nicht mehr aufgetreten. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die ständigen Statusmeldungen, die dabei erzeugt werden. Diese können aber in den Einstellungen deaktiviert werden.

3. Abbrüche des WLAN-Empfangs

Problem: Die gerade aktiv genutzte WLAN-Verbindung ist extrem instabil und bricht ständig ab, obwohl die Empfangssituation sonst optimal ist. Dieser Fehler tritt offenbar nur unter bestimmten Umständen, bei älteren Android-Versionen und nicht mit jedem Router auf.

Lösung: Leider scheint es hier keinen Königsweg zu geben. Einige Betroffene berichten, dass ihnen die Einstellung des WLAN-Standards im Router auf „Only g“ oder ein Wechsel des WLAN-Channels geholfen habe. Wer das Problem allerdings nur im Stand-by hat und sich etwa über abbrechende Webradio-Streams ärgert, muss einfach in den WLAN-Einstellungen über die Menütaste den Punkt „Erweitert“ aufrufen und die Stromsparrichtlinie entsprechend anpassen.

4. Hoher Akkuverbrauch durch ständige UMTS-Internetverbindung

Problem: Android ist für mobiles Internet optimiert und daher permanent über 3G mit dem Netz verbunden, obwohl dieses etwa im Stand-by mitunter nicht benötigt wird. Wer seine E-Mails und andere Daten nicht ständig synchronisieren lässt, kann die 3G-Konnektivität daher eigentlich abschalten und so den Akku schonen. Leider ist die zugehörige Einstellung in einer der unteren Menüebenen verborgen.

Lösung: Simpel, aber effektiv ist das Gratis-Widget „2G-3G OnOff“ von CurveFish. Es verkürzt das An- und Abschalten der UMTS-Verbindung auf zwei Klicks. Apps, die eine automatische Deaktivierung im Stand-by versprechen, sind ebenfalls eine Alternative, scheinen jedoch den Bewertungen im Android Market zufolge oft nicht wie gewünscht zu funktionieren.

5. Der interne Speicherplatz wird knapp

Problem: Gerade bei Einsteiger- und Mittelklasse-Geräten ist der interne Speicherplatz äußerst schmal bemessen und beträgt mitunter nicht einmal 100 Megabyte. Diese sind schnell gefüllt. Zwar können Apps ab Android 2.2 auf die SD-Karte verschoben werden. Leider funktioniert das nicht mit allen Programmen.

Lösung: Entweder Apps löschen oder das Handy „rooten“. Letzteres gelingt zumindest unter Froyo mit Tools wie „SuperOneClick“ zwar prinzipiell auch Anfängern und ermöglicht anschließend den unbeschränkten Vollzugriff auf das Android-System inklusive unbegrenzter Verschiebemöglichkeiten für Apps. ABER: Durch das „Rooten“ erlischt die Garantie für das Smartphone. Zudem kann wie überall auch etwas schief gehen und dann funktioniert das Gerät vielleicht nicht mehr. Dieser Eingriff geschieht also generell auf eigene Gefahr und sollte nur nach genauer Anleitung sowie bei vollem Bewusstsein durchgeführt werden. Ansonsten lieber doch einfach ein paar weniger wichtige Apps löschen.

Soweit erst einmal meine persönliche Top 5. Ergänzungen und Hinweise dazu sind natürlich immer willkommen. Und nun seid ihr dran: Was nervt euch bei Android am meisten – und wie habt ihr die Bugs (oder Features) verjagt?

(Christian Wolf)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Christian Wolf

Christian Wolf wird am Telefon oft mit "Wulff" angesprochen, obwohl er niemals Bundespräsident war und rast gerne mit seinem Fahrrad durch Köln. Er hat von 2011 bis 2014 für BASIC thinking geschrieben.

45 Kommentare

  • Ab und an habe ich auch den Fehler mit dem WLAN. aber dafür installier ich mir keine App. Nutze das Samsung Galaxy S gt-I9000 mit Froyo und bin sonst zufrieden. Meine Probleme liegen eher darin begründet, dass ich zu viele Apps ausprobiere oder das einige Apps immer wieder abstürzen. Facebook oder Winamp zum Beispiel. Und dagegen werde ich wohl nichts unternehmen können sondern wechseln oder es akzeptieren müssen. Und der Wecker? Ich hab auch bei meinem guten alten Sony Ericsson k800i nachts bloß auf lautlos gestellt. Der Wecker hat allerdings auch funktioniert, wenn es aus war, genauso wie Erinnerungen im Kalender. Man kann das sogar für beide Funktionen de-/aktivieren. Beim SGS? Keine Ahnung. Nicht relevant gewesen bisher. Die Nacht wird eh zum Aufladen genutzt. Ist reine Gewöhnungssache, ein Handy jeden Abend laden zu müssen. Wem das allerdings nicht passt, der hat vor dem Kauf nicht nachgedacht.

  • Ich kenne auch noch den „Market Bug“ (tritt insbesondere häufig in Mobilfunknetzen auf):
    Man lädt eine App im Market runter und das wird einem auch in der Statusleiste angezeigt. Wenn die App dann fertig heruntergeladen wurde, verschwindet die Anzeige einfach aus der Statusleiste und die App wird auch nicht installiert… Dann muss man sie nochmal herunterladen, meistens funktioniert es dann…
    (So kann man es sogar schaffen, die gleiche App zweimal gleichzeitig herunterzuladen)

  • Ich roote meine Android Geräte inzwischen immer. Anschließend wird eine Firmware aus der community installiert, welche u.a. zu einem sehr niedrigem Akku Verbrauch bei sehr guter Leistung führt. Ist nicht soo schwer bedarf aber der Einarbeitung. Das beste Forum, auch für nicht- Rooter : http://www.android-hilfe.de

  • @Christian Wolf
    Allso 551 ist ein Galaxy…533 ist wave. (Das ist aber auch kein Android sondern ein Bada)
    – Dann zu deiner anmerkung mit dem ausschalten, dass gilt für jedes Smartphone (das wirklich eins ist bspw. Iphone, WP7 ).
    Das liegt daran das da ein „Betriebssystem“ drauf ist, wie auf dem PC.
    Oder hast du eine weckfunktion bei deinem PC. (nicht falsch verstehen)
    Ist der selbe effekt.

    Bestes!

  • Wenn man schon Rootet dann kann man gleich auch mal bei XDA nachschauen ob es ein Update gibt. Das würde dann die vorgenannten Problem lösen.

    Ja man verliert die Garantie! Bei der Gewährleistung ist es was anderes. Im ersten halben Jahr müsste der Hersteller beweisen, dass das Rooten der Grund des Schadens ist. Danach Beweislastumkehr.

    Ich hab mein Desire schon lange gerootet und bin sehr zufrieden.

    Allerdinges werde ich mir als nächstes wohl ein Google-Phone zulegen (nexus …) Da sollten auch die Updates dann problemlos sein.

  • Da bin ich froh ein Google Phone zu besitzen 😀 Hatte noch keiner dieser Probleme^^ Das mit den langen Updatewartezeiten finde ich sehr schade! Das ist halt leider bei allen Herstellern so, die noch ein eigenes Imaga übers Android machen.. bedeuted, längeres warten auf Updates, häufigere Fehler, unnütze Systemauslastung, grösser Stromverbrauch usw.. zum Glück sind Googlephones gebrandet und haben das nackte Android drauf 🙂 = sehr stabil, schnell, akkusparend, gibtsn Update, herunterladen und zack installieren ^^

  • Das 551 ist ein Galaxy 😉

    Mit dem Wecker muss ich donjermas und kölsch recht geben. Das ist eben so.

    Aber das Rumgeheule wegen den Updates. Bekommt man beim PC oder Mac oder einfachen Handys einfach so neue Versionen?

    Man bekommt Sicherheitsupdates und gut. Für neue Versionen muss man auch bezahlen oder man kauft ein neues Gerät.

    Kostenlose Updates sind also nur service des Herstellers.

    Zudem ist es ja so, kauft man billig bekommt man keine Updates. Kauft man ein „großes“ Gerät, bekommt man auch besseren Service.
    Wie beim Auto. kommt man mit einer C-Klasse ins Autohaus hat man ein „billiges Massenprodukt“. Hat man einen Maybach wird man auch anders behandelt…

    Also freuen wenn es Updates gibt, ansonsten ist auch gut. Deswegen funktioniert die Kiste trotzdem.

  • Also bei meinem Nexus One treten obige Fehler nicht auf.
    Zudem scheint mir die Artikelüberschrift falsch. Es sind keine Android Bugs, es sind Bugs des Samsung Telefons und deren Android umsetzung

  • Wie Tina (#9) schon geschrieben hat, sind das keine prinzipiellen Android-Bugs, sondern Fehler einzelner Hardware-Software-Kombinationen…

  • Ich weiß nicht, ich sehe diese Probleme nicht wirklich.
    Nachts Handy aus zum Stromsparen? Warum, Abends einfach statt den Griff zum Aussschalter das Netzteil anstecken, fertig. Ist auch nicht merh Arbeit.

    Speicherplatz? Ich habe auch nur ein gammeliges Legend, was installiert ihr denn da alle drauf, dass es so knapp wird? SD-Karte und fertig, ich habe selbst im internen Speicher noch gut die Hälfte frei.

    Und irgendwie ist ein Telefon halt immer noch ein Telefon. Surfen, Aufgaben, Kalender sind notwendig, Spiele und Musik ganz nett. Das geht alles ohne root problemlos und Garantie habe ich dann auch noch. Das Legend ist nun mein 3. Smartphone und Android geht einfach.
    zwingt euch ja keiner, Google zu verwenden, switchted halt auf iPhone und lebt mit der Gängelei dort.

  • Das jemand vielleicht sein Ladegerät nicht mit einer unschönen Verlängerung, sprich Kabelsalat, griffbereit neben das Bett stellen will ist offenbar der Fanboy Fraktion unter den Android Usern ein Dorn im Auge.
    Hilfreicher Blogeintrag, Danke!
    Gibt es vielleicht eine bessere Lösung als den Flugzeugmodus?

  • Weder beim HTC Desire HD noch beim HTC Sensation tritt irgendeiner dieser “Bugs“ auf. Hat also nichts mit Android zu tun…

  • @ #13

    Es wohnt aber nicht jeder in einer Einzimmerwohnung 😉

    Von daher ist Dein Vorschlag nicht so einfach umzusetzen, wenn sich das Handy in einem anderen Teil des Hauses befindet – außer, Du stattest jedes Zimmer mit einem Netzteil aus…

  • LG und Samsung haben einfach nichts bei Handys verloren. Super Displays machen die Jungs, aber aus der Handy Sparte könnten se eigentlich endlich mal nen Abgang machen

  • Hi, erstmal danke für euer zahlreiches Feedback!

    Ihr habt natürlich recht: das 551 ist ein Galaxy. Ich habe es für mich persönlich unter gt-i5510 abgespeichert und ansonsten kam mir bei 551 irgendwie nur wave in den Sinn. Aber Gehirnknoten wurde nun gelöst. 😉

    Ansonsten lasst mich ein paar Anmerkungen machen:

    @ 9 / 11 / 16: Hier habe ich einen anderen Eindruck. Ich habe mich auf der Suche nach Lösungen durch eine Menge Foren gekämpft und a) festgestellt, dass diese Bugs Geräteunabhängig auftreten (wohlgemerkt, wie ich geschrieben habe, betreffen diese wohl oft nur Froyo, daher hinken einige der „Tritt-bei-mir-nicht-auf“-Kommentare etwas ;-)) und b) selbst von Google im offiziellen Android-Code-Forum als Bugs akzeptiert worden sind. Etwa der WLAN bzw. UMTS-Einschalt-Bug: Viele Leute, die etwa von Android 2.1 geupdatet haben, haben diesen plötzlich auf ihrem Gerät ebenfalls. Ist also in diesem Fall kein Samsung-Problem. Wenn diese bei euch nicht auftreten, heißt das leider nicht, dass sie nirgendwo anders auftreten, außer bei Samsung ;-).

    @8: Auch hier bin ich anderer Meinung. Nicht jeder gibt 500 Euro für ein Smartphone aus und ich finde, auch in der Einstiegs- und Mittelklasse sollte ein Mindestmaß an Support gegeben sein, abgesehen davon, dass andere günstigere Samsung-Modelle etwa ein Gingerbread-Update erhalten. Zudem kann ich nirgendwo „Rumgeheule“ erkennen – siehe mein erster Satz. Nur: Die Kiste funktioniert eben bei einigen der Fehler nicht „trotzdem“. Ich erwarte lediglich, dass die Dinge, die versprochen werden, auch funktionieren. Ist dies nicht der Fall, erwarte ich einen Fix. Nicht mehr und nicht weniger. Ob dieser Fix dann Gingerbread oder Update XYZ heißt, ist mir eigentlich egal.

    @5: Hat meiner Ansicht nach nichts mit Betriebssystem zu tun. Ich hatte wie geschrieben vorher ein Nokia-Smartphone. Davor nur „normale“ Handys. Bei allen dieser Geräte war es ohne Probleme mögliche, das Handy nachts auszuschalten und trotzdem geweckt zu werden. Scheint also keine Zauberei oder technisch schwierige Lösung zu sein, sondern eine bewusste Entscheidung der OS-Entwickler, ob sie es zulassen oder nicht. Und eben diese kann ich bei Google nicht nachvollziehen. Wie es bei anderen Systemen aussieht, weiß ich nicht. Ist vielleicht auch einfach Gewöhnungssache ;-).

  • Eine Art „Offline Modus“ wie bei Nokia wünsche ich mir bei meinem Desire S auch. Durch den Flugzeugmodus darf ich jeden Morgen erneut meine PIN eingeben… das muss doch auch anders zu lösen sein?

  • Hab ein HTC Desire und ebenfalls Froyo:
    Eine nette Variante um die InternetVerbindung schnell zu trennen ist das Widget „Energiesteuerung“ welches standardmäßig von Android geliefert wird.

    Einfach aufs + -> Widget hinzufügen -> Energiesteuerung.
    Hier kann man übersichtlich und extrem kompakt die Helligkeit einstellen, WLAN, GPS, Bluetooth und 3g aktivieren/deaktivieren.

  • An diesem Thread merkt man sehr gut, dass Android eher ein PC ist und iPhone eher ein Mac.
    iPhone ist für Leute die keine großen Einstellung machen mögen, die erwarten, dass Dinge einfach funktionieren.
    Android ist für Leute die gerne alles aus ihrem Gerät holen möchten, die alles konfigurieren können wollen.

    beides hat seine Berechtigung – allerdings muss man für Android dann halt mehr Zeit und Muße investieren um ein System zu bekommen wie man es sich wünscht.

  • Mich nervt an meisten das es immer noch keine gescheite Lösung für die Synchronisation zwischen Outlook-Aufgaben und Android gibt.

    Oder überhaupt eine App die mir annähernd die gleiche Funktionalität von Outlook auf mein Androidphone holt. Dafür wäre ich echt bereit tief in die Tasche zugreifen.

  • Sehr interessanter Beitrag. Von 3 Problemen war ich selber schon des öfteren betroffen. Obwohl ich mittlerweile nur noch ein iPhone besitze mag ich Android nach wie vor.

  • Das einzige was bei Android wirklich nervt, ist wenn man ein (soft-) gebrandetes Gerät hat und über 2 Ecken (Goodle -> Hersteller -> Provider) die Updates erhält. Daher wird das Nachfolgemodell meines Desire HD ein Nexus.

    Wie schon viele vor mir angemerkt haben, solltest du dir mal ein anständiges Android Handy holen. Da wird dein Bugliste auch ganz schnell schrumpfen. Vorab informieren und recherchieren hilft ebenfalls!

    Insgesamt ist dein Artikel ein bisschen stumpf und hätte problemlos im Focus erscheinen können. Ein Android Fachmann bist du wahrlich nicht. Aber hauptsache du hast das mal ausgeplaudert. -> ABM Artikel!

  • @ Felix: „Ein Android Fachmann bist du wahrlich nicht. Aber hauptsache du hast das mal ausgeplaudert.“ Geschenkt. Schön, dass ich mit Dir aber jetzt einen echten „Android Fachmann“ gefunden habe. 😉

    Ansonsten freue ich mich über Jeden, dem ich vielleicht ein bisschen helfen konnte, denn – ich kann es nur noch einmal wiederholen – es hat eben nicht jeder das Geld oder die Lust, um sich mal eben ein Desire HD und dann noch gleich das Nexus hinterher zu kaufen. Vielleicht solltest du mal von deinem etwas hohen Ross herunterkommen. 😉

    Gilt übrigens auch für deine Empfehlung mit der Recherche: Hättest du diese nämlich selbst ernst genommen, hättest du sehr schnell festgestellt, dass diese Bugs nichts und wirklich überhaupt nichts mit Smartphone-Hersteller, Preisklasse oder Provider zu tun haben (abgesehen von dem geringen Geräte-Speicher natürlich).

    Schau doch vielleicht ab und an einfach mal hier rein: http://code.google.com/p/android/issues/list?can=2&q=&colspec=ID+Type+Status+Owner+Summary+Stars&cells=tiles oder Google einfach mal nach „android bug 2207“ (UMTS-Einschaltfehler). Oder, falls du mir nicht glaubst, hier ein Beitrag eines Namensvetters von Dir: http://www.frag-felix.de/smartphone/android-wlan-zu-umts-umschalt-bug-umgehen .

    Übrigens hat er ein Nexus. 😉

  • Habe das gleiche Gerät und bin damit an sich sehr glücklich (empfinde es auch nicht als billigen Schrott, sondern habe mich sehr bewusst dafür entschieden). Was mich als einziges wirklich nervt, ist, dass ich das Gerät nicht einschalten kann, solange es am Strom hängt. (Bsp: Akku alle, Gerät geht aus, lässt sich nicht mehr einschalten. Also ran an den Strom und laden. Dann zwingend kurz ab vom Strom, einschalten, dann wieder ran an den Strom, alles fein.) Nur mal so in die Runde: ist das normal oder ist das ein individuelles Feature meines Gerätes? 😉

  • Hallo,
    Ich weiß das ich mit meinem htc hier im falschen forum bin aber ich hab das problem das ich immer wieder die benachrichtigung gerät ausschalten oder neustart bekomme. Anschließend kann ich nur eine der beiden opptionen auswählen. Danach muss ich meine sim karte rein und raus stecken da ansonsten bei neustart des handys wieder diese meldung kommt. Htc desire hd

  • ich hab da eher ganz andere Probleme.

    Geburtstage aus den Kontakten können nicht in den Kalender übernommen werden (ausser man synchronisiert mit Google…hey was geht Google meine Kontakte und Kalenderdaten an?). Gibts ne App dafür.

    Kalendertermine klingeln nur einmal. Und nie mehr wieder. Ruckzuck überhört, Termin verpasst. Gibts ne App dafür.

    zeitgesteuert Profile aktivieren? Gibts ne App dafür.

    _zuverlässig_ google-fremde Mailaccounts prüfen. Gibts Apps dafür…

    Tethering über Bluetooth geht auch nicht…gibts Apps dafür…

    eine gute OFFLINE Sprachsteuerung. bisher Fehlanzeige.
    nannte sich bei WM „Voice Commander“ und ging sogar mit nem BT-Motorradsprechset einwandfrei, incl. Sprachwahl. Ohne Onlineverbindung.

    gibt noch mehr…alles was ich seit Nokia 9500 Zeiten gewohnt bin und was auch Windows Mobile von Haus aus konnte (ja sogar mein alter Palm m100)…all das geht mit Android nur über Apps von Drittanbietern…

    für Business ist Android scheisse…

  • Also ich hab das HTC desire und besitze es seid android 2.1 und ich habe die oben beschriebenen „bugs“ noch nie gehabt

  • Das ist alles?
    Na dann …. Beim G1 mit 1.6 war es noch möglich, Text über die Tastatur zu markieren (…)
    Beim bspw. Xperia Pro (auch wieder mit ‚echter tastatur‘, ich hasse die Bildschirmglücksspiele) geht das, trotz vorhandener Funktionstasten und Cursortasten, … nicht mehr.
    Diverse unzählige weitere Unzulänglichkeiten sprengen die Möglichkeit, diese alle hier aufzuzählen.
    Selbst wenn genug Speicher vorhanden ist, dem Browser hat das noch keiner mitgeteilt. So lädt der bei mehreren Fenstern im Hintergrund generell jede Seite neu.

    Aber so ist das heute. Was der Anwender als brauchbar ansah, wird generell abgeschafft.
    Endlose Idiotie.

  • Hallo liebe Leute
    Kampf jetzt schon seit 2 tagen mit einen Problem..vielleicht hat einer ne Lösung..meine Freundin hat ein nexus 4..neulich hat sie sich die neue Android Version runter geladen u vor kurzen noch ein 16mb update dafür..ihr Telefon war ansonsten ziemlich voll(500mb von12,9 GB frei)..das Handy zeigte dann Speicherplatz wird knapp für das system müssen 250mb zur Verfügung stehen..es ging keine APP mehr zu installieren..da hat sie nen Haufen gelöscht..die Meldung blieb u nichts ging mehr..auch kein Whats APP etc…in ihrer Verzweiflung hat sie das ding auf Werkszustand zurückgesetzt..also alles weg bis auf diese blöde Meldung mit dem Speicherplatz..es sind jetzt 12,6 GB frei aber durch diese Meldung geht nichts zu installieren oder runter zu laden..hab auch mit allen möglichen Programmen versucht die Daten zu retten aber nix hat wirklich funktioniert..hat jemand ne Idee wie ich diese scheiß Speicherplatz Meldung weg Krieg damit man mit dem ding wieder was machen kann????ich verzweifelt noch..

Kommentieren