Sonstiges

20 innovative Tablet-Konzepte, die auch wir gerne hätten


Ich bin dreist und klaue mir hier einfach mal das Bild oben aus dieser Sammlung 20 innovativer Tablet-Konzepte von Hongkiat.com. Den Rest schaut ihr euch bitte ebendort an, denn die Ehre gebührt dem, der sich die Arbeit damit gemacht hat. (Hat man früher öfter mal gemacht, oder? Blogposts, in denen man primär auf andere verwiesen hat. Hier ein kurzes Revival.)

Zu den Designs selbst: Vor ein paar Jahren hätte man noch gesagt: utopisch, aber hübsch. Heute denke ich: Immer noch hübsch, und kann nicht mehr lange dauern, dann haben wir das alles. Es ist nur die Frage, wann.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

(Jürgen Vielmeier, Bild: Pyeong Yeol Yoo/ Hun Park)


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Sales Specialist for HEBREW (m/f/d) Social Media – HOMEOFFICE
Concentrix Global Services GmbH in Berlin
Social Media Manager (m/w/d)
Lidl Stiftung & Co. KG in Neckarsulm

Alle Stellenanzeigen



Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

9 Kommentare

  • Jap, the Part sieht echt interessant aus. Die wichtigen Sachen auf einem Gerät immer dabei zu haben und sich entscheiden zu können evtl. einfach den grossen Bildschirm dabei mitzunehmen.

    Alles andere sind entweder nur Pads wie es sie aktuell schon gibt in der Form oder doppelte Bildschirme die mir wieder zu unpraktisch erscheinen.

  • Das Tablet bedarf ohnehin einer weitgehenden Steck-Kombination mit einer Tastatur. Zum Eintippen, als auch für einen festen Halt. Ohne das hat es, glaube ich keine große Zukunft. Außerdem könnte es auch diese beiden Maustasten wie schon bei Notebooks gebrauchen. Und einen Eingabestift.

  • Ich bin eh dafür, dass du eher kurze, aber dafür MEHR (10 / Tag) Artikel schreibst. Verlinken ist total gängig. Immernoch.
    So ähnlich hatte es Robert IMHO damals auch gemacht.
    Alleine schon weil die Aufmerksamkeitsspanne der meisten Leser dann nicht überschritten wird haha.

  • Das Doodle Book (s. Bild) ist mein Favourit aus der Serie. Verlinken ist absolut ok.. wir sind im Internet.. da SOLL alles mit allem verlinkt werden! (natürlich nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber ich denke die Aussage dahinter kommt trotzdem an ;))

Kommentieren