Sonstiges

Neue Version: Facebook Messenger ist jetzt ein WhatsApp-Konkurrent


Ich gebe es zu: Die Tatsache, dass Facebook schon im August eine mobile App namens „Facebook Messenger“ veröffentlicht hat, ist komplett an mir vorbei gegangen. Wenn man so will, war die App bislang eine Ableitung der offiziellen Facebook-App, die nur den Nachrichtenservice umfasst. Vielleicht war das einfach ein zu geringer Grund, sich das Mini-Programm zu installieren. Jetzt jedenfalls hat Facebook ein kleines Update veröffentlicht, das den Messenger in der Tat interessanter macht.

Die Version 1.5 gibt es seit gestern auf Deutsch für iOS, Android und Blackberry. Der Facebook Messenger zeigt darin theoretisch an, welche Freunde im Facebook-Chat online sind und gerade etwas schreiben. Sprich: Die Funktionen von WhatsApp und Co. gibt es damit auch für den Facebook Messenger. Und wer alle seine Freunde dort hat, würde andere Mobile Chats nicht mehr benötigen. Mindestens ein Grund wird euch fürs erste aber noch davon abhalten, die anderen Chat-Apps wegzuschmeißen.

Unterschied zwischen Online und Offline sollte verschwinden

Und das ist ganz einfach der, dass der Facebook-Chat de facto nicht mehr existiert. Seit Einführung der Chatleiste auf Facebooks Website zeigt Facebook nur noch die Namen der Menschen an, mit denen man oft kommuniziert, ohne dass man weiß, ob sie online sind oder nicht. Ein Chat funktioniert anders. Offenbar wollte Facebook den Unterschied zwischen Online und Offline ebenso abschaffen wie den Unterschied zwischen Chatmeldung und Nachricht. Das führte bisher eher zur Verunsicherung der Nutzer.

Auch wenn ich laut den Einstellungen im Facebook-Chat ständig verfügbar bin, werden mir dauerhaft 0 verfügbare Kontakte angezeigt. Das dürfte kaum der Realität entsprechen. In der Messenger-App sieht das nicht anders aus. Ich kann also mitnichten sehen, wer gerade online ist und wer nicht. Und das verführt derzeit nicht gerade dazu, die App zu benutzen. Facebook steht sich hier also eher selbst im Wege.

Denn auf der anderen Seite: Erst am Dienstag sprach ich davon, dass bei den SMS-Ersatzdiensten der Königsweg noch nicht gefunden sei. Bis auf das Thema Datenschutz wäre ein gut funktionierender Facebook Messenger aber eigentlich schon sehr nahe dran an diesem Königsweg: Die meisten Kontakte, Location, Synchronisation der Nachrichten mit dem eigenen Facebook-Account, Chat-Funktionen, Group Messenging, Push-Meldungen – eigentlich alles da, was man braucht. Yuilop, WhatsApp, MySMS und Co. müssen hoffen, dass Facebook noch eine Weile braucht, die Problematik in den Griff zu bekommen. Langfristig, fürchte ich für sie, habe ich aber heute den Anfang ihres Endes gesehen. Sie könnten von der Marktmacht Facebooks schlicht erdrückt werden.

(Jürgen Vielmeier, Grafiken: Facebook)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

22 Kommentare

  • „Sie könnten von der Marktmacht Facebooks schlicht erdrückt werden.“

    zum glück vertraut nicht jeder Facebook. Zudem muss man ja noch ein FB Account haben, was bei Whatsapp aber wegfällt. Hinzu kommt, das die Push Benachrichtigung bei FB schonmal garnicht gehen wenn man eine neue Nachricht bekommen hat, nur sproradisch wenn denn überhaupt.
    Bei WhatsApp kann man sehen das der andere gerade schreibt usw…

  • Kontakte die Online sind, werden zumindest bei mir durch einen grünen Punkt gekennzeichnet. Wenn ich mit diesen nicht oft kommuniziere, werden diese Kontakte darunter angezeigt, sobald sie online sind. (Wieder mit grünem Punkt)

    Für mich ist daran nichts verwirrendes.

  • @Dennis: Bei mir nicht. Profilbild, daneben den Namen, bei einigen noch ein Handy-Symbol. Sonst nichts.

  • @Jürgen:
    Wollte mal Fragen, ob du zu der neuen Lytro Kamera etwas schreiben willst. Diese basiert auf Lichtfeldtechnik (man muss nicht scharfstellen, kann es im nachhinein auch ändern). Würd mich echt interessieren, was du dazu schreiben würdest. 🙂 achja Wlan haben die noch immer nicht 😀

  • @ Jürgen:
    Meine Kontakte werden ebenfalls schön mit einem grünen Punkt gekennzeichnet. Sowohl unter Win/, als auch unter XP und OS X. Liegts vielleicht an einer Einstellung?

  • Hallo Jürgen,

    so erging es mir auch eine ganze Weile. Durch Zufall habe ich dann rausgefunden wie die Offline-Kontakte zustande kommen: Einfach auf das Zahnrädchen bei der Chatleiste klicken. Dort auf „Verfügbarkeit einschränken“ und dann bei dem geöffneten Fenster die Haken rein machen, die man Online sehen will. Ich hoffe das hilft bei dir genauso viel wie bei mir.

    Viele Grüße.

  • Also so lange das nicht die Emoji Dinger auf Android unterstützt ist das kein Ersatz für Whatsapp 😉

    Ach die Anhänge sind ein wenig beschränkter … aber Facebook Synchronisation ist super, denn einen Desktop Client für whatsapp bzw. die Möglichkeit es auf mehr als einem Gerät mit der gleichen Nummer nutzen zu können fehlt mir schon irgendwie.

  • Was ist denn mit den guten alten Instant Messengern? Die gibts doch auch noch und viele davon haben Smartphone Apps rausgebracht.

    Ich hab mir letztens Trillian für Android installiert und es funktioniert prima und synct auch mit dem Client für Windows. Und da ich eh die meisten meiner Freunde im ICQ habe passt das schon, Offline Nachrichten werden da genauso unterstützt.
    Einziger Wermutstropfen ist die kleine Werbeeinblendung unten (außer man zahlt).

    Im Prinzip ist der Facebook Messenger das selbe in blau.

  • Im Messenger werden die Online-Kontakte bei mir angezeigt wenn ich, über das Symbol oben rechts, eine neue Nachricht schreiben will. Der Start-Screen zeigt nur die History.
    Zu den Push-Notifications: Bei mir funktionieren diese in der Messenger-App ohne Probleme, nur die normale Facebook-App scheint damit ziemlich Probleme zu haben.

    @Jürgen: Dass du die App bisher nicht bemerkt hast liegt wahrscheinlich daran, dass sie in Deutschland nicht verfügbar war.

  • @Robert: Stimmt, das hat geholfen. Lag dann tatsächlich an einer Einstellung (@Ole). Wer sich da noch zurecht finden soll, braucht wohl mittlerweile einen Bachelor of Science in Facebook.

    @Philipp: Das schon, aber vorgestellt wurde sie schon im August. Wäre normal ein Thema für uns gewesen. Dann eben jetzt. 😉

    @Franz: Hab das gerade auf SpOn/dpa gelesen. Bisschen spät dafür und wenig Handfestes. Aber ich wollte ohnehin einmal etwas über den aktuellen Stand der Digitalkamera-Branche schreibe. Da tut sich ja doch einiges, wenn auch kein WLAN. Klappt aber diese Woche nicht mehr. Bin durch…

  • Ich glaube nicht, dass der Facebook Messenger ein adäquater Ersatz für meine SMSApp ist. Auch ich als Internet-Freak hab noch einige Kontakte auf meinem Handy, die keine Facebook User sind und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Einen Ersatz für die gute alte SMS ist FB Messenger sicherlich nicht!

  • Es war doch nur eine Frage der Zeit bis FB da hinterherzieht. Wer bitte lässt sich denn einen solch boomenden Markt entgehen?

    Natürlich sind auch nicht all meine Handykontakte bei FB, aber es werden immer mehr. Und bis dahin nutzen wir einfach die „ältere“ Variante der guten alten SMS und der Apps.

  • Wie viele neue Messenger sollen denn noch auf den Markt kommen? Es reicht doch wirklich, dass man sich mittlerweile fast jeden Monat was neues holen kann, weil das andere veraltet ist!

  • Ich bin ein großer WhatsApp-Fan und viele meiner Freunde nutzen es auch. Diese Freunde lassen sich jedoch nicht von dem neuen Facebook-Messenger begeistern, so dass er für mich im Moment eher eine Spielerei ist als ein echtes ernst zunehmendes Kommunikationsmittel.

  • hi zusammen,
    meine frage wäre:ich veruche es mal genauer zu beschreiben.eine direkte antwort auf meine frage online habe ich leider nicht gefunden .
    welche kontakte sind bei facebook-messenger nutzern sichtbar???nur die kontakte,die in im facebook-account als freunde in der liste sind(obwohl diese evtl.keine facebook-messenger nutzen) oder auch die,die diesen app nicht haben??also:FB.Messengerliste=FB. Freundesliste??
    lg

  • hallo zusammen,
    ich hab mal eine frage!
    ich hab facebookmessenger auf dem pc eingestellt..weil ich gucken wollte was das ist.
    aber nützen tuts mir nicht und ich will es wieder weg haben..weil mein bruder all meine nachrichten lesen kann, wenn mir einer schreibt!
    ich will auch nicht mehr die ganze zeit als ‚on‘ angezeigt werden…bitte helft mir!

  • @Mausi: Am besten dann wohl das Programm wieder vom Rechner runterschmeißen. Unter Windows auf Start -> Systemsteuerung -> Programme -> Programme deinstallieren -> Facebook Messenger auswählen -> deinstallieren.

  • Hallo!

    Wie wird man beim Messenger diesen dummen „Mond“, oder was das auch immer ist, wenn man eine neue Nachricht erhält auf dem Home Screen los?

    Geht das überhaupt?

    Das ist ja sowas von nervig!

    Ohne diesen Gladdaradatsch wäre die Anwendung so lohnenswert für Leute, deren offizielle Facebook-App unendlich langsam ist, aber was bitte will man, wenn ein Mond, oder sowas (hab die App auch erst sei heute) irne andere Anwendung verdeckt und man den
    Stuß IMMER erneut von der Anzeige manuell entfernen muß?!

    Liebe Grüße = )

Kommentieren