Sonstiges

Windows Phone – eine Abrechnung


Seit nunmehr fünf Monaten teste ich Windows Phone in der aktuellen Version 7.5 auf einem Lumia 800. Und langsam reicht’s. Ich mag das Design des Phones und mir gefiel auch der frische Ansatz von Windows Phone. Nach zwei Jahren iPhone und ziemlich viel Frust über iOS 5 wollte ich mal etwas Neues. Nach ein paar Monaten, in denen ich beide Phones parallel betrieb, aber kam irgendwann der Tag, an dem ich mir sagte: Genug experimentiert – zurück zum iPhone. Und das, obwohl mein iPhone 3GS in letzter Zeit eine Reaktionszeit hat wie eine 20-jährige Katze. Wie konnte es so weit kommen, dass ich ein langsames iPhone einem Windows Phone vorziehe?

Es war ein Bauchgefühl, und ich hab mich lange Zeit schwer getan, herauszufinden, woran das eigentlich liegt. Es ist weder das Fehlen einer Killerfunktion. Es ist der Gesamteindruck. Windows Phone 7.5 ist ein System, das sehr viel mit sich selbst beschäftigt ist, das immer noch viele Kinderkrankheiten hat und das den Nutzer Umwege laufen lässt, nur um seine Schönheit darzustellen. Das sieht auch nach fünf Monaten noch hübsch aus – und es kann einem furchtbar auf die Nerven gehen.

Die vielen Kleinigkeiten, die nerven

Ja, es stimmt. Windows Phone 7 ist erst seit anderthalb Jahren auf dem Markt und das Mango-Update (7.5) vor einem halben Jahr hat vieles verbessert. Allerdings haben wir mittlerweile das Jahr 2012. Und als jahrelanger Nutzer von iOS oder Android hat man kein Verständnis dafür, dass man bei Windows Phone jetzt noch einmal ganz von vorne anfangen soll. Wieder mit Kinderkrankheiten. Was soll das, fragt man sich als Anwender: Lernt ihr bei Microsoft denn nicht aus den Fehlern anderer?

Es sind die vielen Kleinigkeiten, die bei Windows Phone keinen Spaß machen und daran ändert auch die Tatsache nichts, dass andere Systeme ebenfalls Fehler haben. Einmal eine kleine Auswahl:

  • Die winzigen, nichtssagenden Symbole etwa zum Verschicken einer Kurznachricht, bei denen man immer wieder daneben tappt und die man auch nach Wochen noch intuitiv falsch verwendet, weil man einfach nicht erkennt, was sie darstellen sollen.
  • Es gibt keine Notifications wie bei Android, iOS und mittlerweile sogar Symbian (Nokia) Belle. Auf dem Sperrbildschirm wird lediglich die Zahl der eingegangenen Nachrichten und Telefonate angezeigt, aber nicht Absender oder Inhalt. Übrigens auch nicht in den viel gelobten Live-Tiles. Man muss erst die App öffnen, um sich über den Inhalt zu informieren.
  • Und überhaupt: Was ist so toll an diesen Live-Tiles und was können sie, was ein Android-Widget nicht kann? Nur wenige Apps nutzen darüber hinaus die hoch gelobte Live-Tile-Funktion, mit der sie Informationen aus dem Inhalt auf den Startbildschirm holen. Sinnvolle Anwendungen der Möglichkeit findet man nur wenige. Vieles bewegt sich nur, damit sich was bewegt.
  • Multitasking funktioniert so leidlich. Hält man den Zurück-Button gedrückt, lässt sich zwischen den letzten geöffneten Apps hin- und herswitchen. Nur wenige davon aber bieten die Möglichkeit, an eben den Punkt zurückzukehren, an dem die App gerade war. Ein Öffnen über das Menü startet die App jedes Mal neu und der vorherige Speicherpunkt geht verloren.
  • Mit fehlt die Möglichkeit, Screenshots zu erstellen, wie das bei iOS und inzwischen auch Android per Knopfdruck möglich ist. Das ist ein sehr beliebtes, praktisches Feature, dessen Bedeutung Microsoft nicht unterschätzen sollte.
  • Die hoch gelobte Kontakte-App für den Startbildschirm ist im Endeffekt nichts als ein unübersichtliches Facebook-Adressbuch, das es oft nicht schafft, Facebook- und Adressbuchkontakte zusammenzufassen. Auf dem Startbildschirm blinken bunte Bildchen der Kontakte scheinbar wahllos auf, ohne einem erkennbaren Zweck zu dienen.
  • Ja, der Windows Phone Marketplace mit seinen mittlerweile mehr als 80.000 Apps hat aufgeholt. Und doch wundert man sich, wie viel mehr Masse als Klasse auch hier inzwischen vorherrscht. Barcode-Scanner, Diagnose-Tools und Lite-Versionen irgendwelcher absurder Spiele gibt es mehr als die Welt benutzen kann.
  • Dass Microsoft die Auflösung auf 800x480px festgeschrieben hat, verhindert eine unschöne Versionsfragmentierung wie bei Android. Mittlerweile wirkt das im Vergleich zu neuesten Android-Phones aber bevormundend, gerade bei einem Windows Phone wie dem HTC Titan mit dessen 4,7-Zoll-Bildschirm. Man kommt sich vor, als hätten die Entwickler bei Microsoft das System zuerst für Senioren entwickelt und würden jeden Nutzer als einen solchen betrachten.

Die angeblich tiefe Integration von Facebook in das System hält mit dem Social Network nicht mit. Fotos direkt an das Netzwerk zu schicken, funktionierte bei mir nur in zwei von drei Fällen auch trotz einer Erfolgsmeldung. Seinen Freunden kann man über den People Hub nur auf die Pinnwand schreiben, aber keine private Nachricht absetzen. Schreibt man dort eine Statusmeldung, kann man diese nicht mit einer Ortsangabe oder einem Link kombinieren. Ein Facebook Connect wie auf dem iPhone, bei dem man sich einfach mit Facebook in verschiedene Apps einloggen kann, gibt es für Windows Phone noch nicht. Und wenn man so viel anders ist als das iPhone, warum ist man dann ähnlich restriktiv, erlaubt etwa einen Zugriff auf die eigenen Dateien nur mittels eine Synchronisation (Zune, Windows Phone Connector)?

Zu sehr mit sich selbst beschäftigt

Ein Besuch im Marketplace zeigt das ganze Dilemma komprimiert: Die App öffnet spektakulär animiert und zeigt ein interessantes Hintergrundbild. Will ich mich nach neuen Apps umsehen, muss ich aber zunächst ein Untermenü öffnen, dort die omnipräsente „MeineStadt“-App zur Seite schieben und dann erst eine der Kategorien aufrufen, die eine schier unsortierte und endlose Zahl von Apps anzeigen. Man fühlt sich hier im Stich gelassen, nur damit das System seine Schönheit offenbaren kann.

Und ja, das nimmt man den Entwicklern irgendwann übel. Windows Phone ist anders, es hat die Möglichkeit, iOS und Android in Sachen Benutzerfreundlichkeit den Rang abzulaufen. Aber bisher ist es zu verspielt und einfach noch zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Beliebte Anwendungen wie WhatsApp hängen den Versionen von Android und iOS um einige Versionsnummern hinterher. Etwas weniger Spielplatz, etwas weniger Schnickschnack, etwas ernsthaftere Anwendungen und man könnte noch einmal die Kurve kriegen. Ich halte Windows Phone nicht für gescheitert, aber es hat ein massives Update nötig – dann kann man sicher noch Smartphone-Neulinge für sich begeistern. Aber erfahrene Android- oder iPhone-Nutzer von ihren Geräten weglocken? Unter den bisherigen Voraussetzungen niemals! Nicht dauerhaft.

Fünf Monate mit Windows Phone haben bei mir eine gespaltene Persönlichkeit hinterlassen. Lest deswegen unbedingt auch den anderen Teil dieser Geschichte, bevor ihr urteilt: Windows Phone – eine Liebeserklärung.

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

24 Kommentare

  • Ein super intressanter Doppel-Post. Ich hab mein Lumia 800 noch keine 4 Wochen ich kann aber schon ein paar der Kleinigkeiten nachvollziehen. Auf der anderen Seite hatte die mein iPhone auch.

    Ich bin mal gespannt wie mein Fazit nach 5 Monaten aussieht. Aber im Moment zieht mich noch nichts zurück zu meinem 4s. Ich werde auf jeden Fall auch in meinem Blog darüber noch mehr schreiben.

    Ich glaube der WP7 Erfolg kommt zusammen mit Windows 8 oder er kommt nie. Bis dahin werde ich es noch weiter austesten und mein iPhone im Schrank liegen lassen.

  • Mmhh..hab jetzt beide Texte durchgelesen und irgendwie finde ich, das du diesen Text hier aus zwang geschrieben hast!
    Damit man dir nicht vorwirft Werbung für Microsoft zu machen und extra IPhone und android fertig machen zu wollen.

    Hast aber sonst ganz Recht! Bin seit 1,5 Jahren mit Windows Phone unterwegs. Davor nur Apple und stimm dir zu! Aber ich werde nicht zurückgehen. 😉

  • Bei ein paar Dingen stimme ich nicht voll zu, sonst aber eine schöne Analyse der Schwächen von WP. Wenn das OS mit Windows Phone 8 einen ähnlich großen Sprung wie mit dem Mango-Update macht, seh ich aber eine postivie Zukunft für das System.

  • Auch ich kann dir in einigen Punkten zustimmen.
    Die fehlende Screenshotfunktion geht gar nicht, besonders ist es einfach dumm von Microsoft. Im Internet kann man sich nicht retten vor iOS-SMS-Fails, viele Seiten mimen das Layout der iOS-Kommunikation sogar nach. Von Phone 7 wird niemand je nen Screenshot zu gesicht bekommen.

    Auch die Facebookpunkte sind doch sehr nervig. Warum kann ich mit einem Kontakt über Facebook chatten, aber ihm keine Offline-Nachricht schicken, sondern werde dann gebeten, auf SMS auszuweichen? Das ist einfach unlogisch…

  • Ich bleibe bei meinem Windows Phone. Finde diese Kritiken eher „Meckern auf hohem Niveau“, also das kann den einen stören aber nicht den anderen. Von der Auflistung sind mir bisher nur 1-2 Dinge aufgefallen und ich nutze das WP bereits seit über einem Jahr mit dem Samsung Omnia 7.

    Für manches kann auch Microsoft nichts dafür wie z.B. der Multitaskingfähigkeit und Speicherung des letzten Standes von Apps. Das muss der Appentwickler implementieren und ist eigentlich auch von MS als Design vorgeschrieben. Habe mal gehört das wäre nur eine Zeile Code das zu aktivieren!!

    Microsoft ist auf jedenfall sehr bemüht Dinge zu implementieren. Wer wirklich ein Feature benötigt oder Verbesserungsvorschläge hat sollte auf jedenfall den WP User Feedback nutzen wo man auch für andere Ideen voten kann: http://windowsphone.uservoice.com
    Den gibt es sogar als App für User und Entwickler:
    http://www.windowsphone.com/de-DE/apps/30f4a6af-d742-452d-9f90-aeed254f3d42
    und für Entwickler:
    http://www.windowsphone.com/de-DE/apps/b5466109-2b8d-46f4-9461-c959e433ae4a

    Ein Freund von mir ist vom iPhone 3GS zum Nokia Lumia 800 gewechselt und ist total begeistert davon. Er hatte keinerlei Schwierigkeiten irgendwas einzurichten/zu nutzen. Aber im Prinzip ist es echt eine Glaubensfrage.

    Mit Windows (Phone) 8 wird es dann sehr interessant wie der Markt sich bei Tablets/Phones ab nächstem Jahr entwickeln wird.

  • ich stimme mit nr 8 xxx überein. alles was du da aufgelistet hast ist jetzt nichts was stört.
    ich habe lange android genutzt und bin begeisterter wp7 user. zurück holt mich so schnell nichts. es läuft einfach immer und nie langsam. aber das hattest du ja im anderen post erwähnt.
    der sprung auf wp8 wird es wirklich bringen.

  • Interessanter Eintrag. Ich kann das nachvollziehen. Ich finde Metro auf dem Smartphone extrem gelungen und extrem stylish. Aber manches ist wirklich umständlich und man hätte einiges anders und einfacher machen können. Insbesondere hätte man von Fehlern und fehlenden Funktionen anderer Betriebssysteme lernen sollen, dann wäre man gar nicht auf die Idee gekommen die erste Version ohne Copy&Paste auzuliefern.
    Was seltsam ist: Z.B., dass man Kontakten zwar ein Geburtstagsdatum zuordnen kann, dieses aber nicht im Kalender erscheint.
    Apps, die hinterher sind: meinestadt.de kann als Iphone App Veranstaltungen in den Kalender übernehmen, als WP App kann sie dies nicht.
    Das sind Kleinigkeit, aber nervige Kleinigkeiten weil man nicht versteht, warum man bei einem guten Ansatz aufhört und nicht die Details mit verbessert.
    Ich glaube auch, dass Metro nach einer Weile nerven kann: Dann wenn es nicht flexibel genug ist oder unsinnig oder missbräuchlich. Wenn lange Listen immer länger werden, ohne die Möglichkeit sie zu sortieren oder zu gruppieren, dann wird es lästig. Wenn kleine Symbole nicht erkennbar sind oder z.B. der Zurück-Pfeil nicht dorthin zurückführt wohin man erwarten möchte.
    Und die Bevormundung nervt: Ich möchte Google als Suchmaschine festlegen können wenn ich f den Suchbutton drücke.
    Es ist also immer noch Licht und Schatten bei WP. Ich würde sagen nach Mango hält es sich genau die Waage. Hoffentlich wird mit WP8 endgültig der große Schritt gemacht, dass es mehr Licht als Schatten gibt.

  • Kann mich nur anschließen. Viele Sachen sind Kleinigkeiten die fehlen und viele Sachen sind besser gelöst als bei Android oder iOS. Vor allem die Unix-Basis ist sehr performant und WP wird ein klasse Ding.

  • Mir fehlt im Moment das richtige Telefon um Windows Phone zu mögen.
    Ich brauche eine echte Tastatur und da gibt es im Moment leider nichts richtiges. Perfekt wäre das Nokia E7 als Windows Phone. Aber das gibt es nur als Symbian. Daher kann ich nicht zu WP wechseln, selbst wenn ich wollte.

  • Dem Urteil vom „Meckern auf hohem Niveau“ möchte ich mich anschließen, möchte aber auch „warnen“ nicht in die alten Schemata aus dem Browserkrieg zurück zu fallen: Jede Plattform hat ihre Vorzüge, Nachteile und Daseinsberechtigung. Trotzdem: Wie ich gestern einem ebenfalls zufällig mit Windows Phone versorgten Kollegen gegenüber sagte: iPhone ist ein Statussymbol, Android ist zum Spielen da, Windows Phone ist für ambitionierte Profis – allein der ausgereiften Office-Integration wegen.

    Das schönste, und das sage ich als Windows-Fanboy: Microsoft zeigt es gerade wirklich allen, denn sie sind es die zwar zur Reaktion und zum Schwenk auf offene Technologien gezwungen wurden, letztendlich setzen sie sie jetzt aber durch, während die anderen Plattformen (sowohl Mobile als auch Web) in Patentstreits und Plugingrabenkämpfen verstrickt sind – IE10 macht das Netz Plugin-frei, Standard-fit und das ist auch gut so.

  • Ich selbst besitze jetzt seit gut einem Jahr ein Windows Phone und muss leider sagen das fast alle Punkte in deinem Artikel vollkommen richtig sind. Nachdem ich mich nun auch noch durch den Kauf eines Samsung Galaxy Tabs recht intensiv mit Android beschäftige, werde ich Windows Phone bald den Rücken kehren, da wie bereits erwähnt die vielen Kleinigkeiten nerven.

  • Ich spiele mit dem Gedanken mir eins zu holen wenn mein Vertrag ausläuft. Ende des Jahres wird dann WP8 raus sein und man hat geile Auswahl. Die ersten Ankündigungen werden ja schon geleakt. Hoffentlich nich so teuer.

  • Ich bin vom I-Phone 4s auf HTC Trophy (WP) und jetzt auf Nokia Lumia 800 (WP) umgestiegen und mich bekommt NICHTS mehr zurück!
    Ich habe NOCH ein Android Tablet (4.0), werde aber dann zu Windows 8 wechseln.
    Ich kann wenige Dinge in der Liste verstehen, viele jedoch nicht. Wieso muss man sich über eine 80%ige Facebook Integration beschweren, wenn die anderen Systeme sowas überhaupt nicht bieten. Ich liebe die Integration in den Kontakte Hub und die Logik, dass es nur EINEN Kontakt gibt, und von dem aus sende ich SMS, Email, Facebook-Pin, Facebook-Chat oder Messenger (Die letzten beiden bieten auch die Möglichkeit, dass ich von PC’s aus live chatten kann, was WhatsApp nicht kann).
    Ich kann meine Lieblingskontakte als Kachel an die Startseite linken und sehe auf der Kachelndie letzten Posts ohne in eine App zu müssen. Ich kann Gruppen erstellen und sehe alles neue von der Gruppe und kann Gruppennachrichten schreiben…mit EINEM KLICK. Wenn ich an einem Facebook-Termin teilnehme, sehe ich diesen direkt farbig abgesetzt in meinem Kalender mit allen Details und sehe auch die Teilnehmer die zugesagt haben…alles OHNE APP. Ich kann mir ein Fotoalbum direkt auf eine Kachel linken, egal ob es auf dem Handy liegt, auf Facebook oder auf SkyDrive (25 GB kostenlose Cloud voll integriert), ich kann mir sogear Fotoalben von Freunden als Kachel auf die Startseite pinnen, diese sehe ich aber auch in seinem Kontakt und alles was sie so gepostet haben. All das aufgezählte kann ein Iphone NICHT…dort muss man IMMER in die Facebook App (Die es natürlich auch für Windows Phone gibt) Nur für Facebook-Nachrichten ( Nutze ich fast nie, schreibe lieber ne Email) und selten benutze Funktionen, muss man die Facebook App bemühen. Soviel nur zu Facebook…wer seine Kontakte lieber doppelt und dreifach in Apps verteilt haben möchte, der kann natürlich zum „verstaubten“ IOS zurück.
    Auch mir fehlt eine Screenshot-Funktion und VPN (Was ich mit WP8 erwarte) es gibt auch noch andere Dinge die „noch“ in Bereichen der „selten“ benutzen Dinge fehlen, ABER den Mehrwert an Zeiteinsparungen und Spaß bei den alltäglichen dingen, lässt für mich alle anderen Systeme alt und umständlich erscheinen. Für die täglich genutzten Dinge benötigt man bei WP weniger als die Hälfte an Klicks und Zeit als bei anderen Systemen wo man sich tief in Menüstrukturen rein klicken muss und sich leider nicht das was man braucht einfach auf die Startseite pinnen kann(einen Kontakt, eine Gruppe, Emai-Konten eins, mehrere zusammen oder alle zusammen oder sogar nur einen Email-Unterordner, ein Flugticket, einen Ebayartikel den man beobachtet, sein Liblingslied oder Album, seinen Lieblingsort oder die Route zur Oma…).
    Bei ALLEN ANDEREN Systemen Geist es…App suchen…rein in die App und schnellsten falls in die Favoriten)…das kann man bei WP natürlich auch…wenn man es lieber umständlich mag.
    Ein Satz noch zur Suche…IPhone hat KEINEN Suchbutton, man muss dort auch in die Google App wenn man es umständlich mag, also KEIN UNTERSCHIED.
    Warum man Google nicht auf den Suchbutton legen kann, weil dieser erheblich mehr macht als Websuche…er findet Orte, Scannt Cover, Barcodes und übersetzt Texte über die Cam, erkennt Musikstücke und linkt in den Marketplace, zeigt Nachrichten und Bulder zum Suchwort und sucht auch per Sorache…Ja…das alles macht dieser Eine Knopf der erhebliches APPHOPPING erspart.
    Ich belasse es mal bei Facebook, Startseite, Kacheln und der Suche!
    Also für mich ist Windows Phone eine kleine Revulotion in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Spaßfaktor!!!
    Ich hab auch Spaß daran die anderen damit „alt“ aussehen zu lassen, auch wenn es Kleinigkeiten gibt, die es noch nicht kann!
    Erstaunlich, dass sowas inivatives aus der schmiede Microsoft stammt…ICH LIEBE ES!!!! 🙂

  • Ich besitze nun seit einigen Monaten ein Lumia 800, bin aber eher enttäuscht davon. Das Gerät anversich ist ganz ok, aber WP wird einem doch schnell langweilig. Vor allem wenn man, so wie ich, Facebook meidet, bietet es mir gegenüber dem Android meiner Freundin keinen Mehrwert. Ich werde wohl auch zu Android wechseln, warte aber noch das S3 ab.

  • Diesen Beitrag würde es nach 5 Monaten mit dem N9 nicht geben. Und ein zurück zum iPhone auch nicht. Tja, selber schuld.

  • ich bin vor 2 Jahren ebenfalls von iOS auf WindowsPhone umgestiegen -und bin super zufrieden. Für Twitter, FaceBook, Messenger brauch ich keine App, der Kontakte-Hub ist super -gucken wer gerade wo online ist (ob messenger oder facebook), schon startet der chat -da braucht man die nächste app wie Whatsapp auch nicht! Die gesamte Bündelung ist schlicht genial, iOS wirkt altbacken und ist mittlerweile nix anderes als eine Plattform zum App installieren.
    Ich bleibe bei WindowsPhone, denn Apple und Google geben mir überhaupt keine Gründe zu wechseln -Microsoft hingegen welche zum bleiben.

  • Wenn diese Aussage stimmt welche gerade allseits im Netz die Runde macht, kann eigentlich Nokia mit dem Lumia einpacken.

    ..Vielmehr soll kein aktuelles Mango-Gerät (also Windows Phone 7.5) ein Apollo-Upgrade bekommen. Das dürfte auch tatsächlich der Fall sein, die im Normalfall sehr gut informierte Mary Jo Foley von ZDNet hat per ‚Twitter‘ mitgeteilt…
    http://winfuture.de/news,69212.html

    Also alle jetzigen Smartphone kein WP8 bekommen, Strategie „neues OS neues Gerät“
    Wer kauft dann heute noch ein Gerät was in einen halben Jahr ein Veraltetes OS Besitzt?
    Microsoft hatt es einfach noch nicht Kapiert, sie Gebären sich immernoch als eine Art Alleinherscher und wollen unbedingt ihr Desktop-OS Geschäftsmodell auf die „non PC“ Geräte übertragen.

  • Als Neunutzer von Lumia800 bin ich durch die „Hiobsbotschaft“ vom (wahrscheinlich?!) nicht möglichen Windowsphone-Update für „8“ entgeistert. War es nicht auch für Nokia der Versuch, wieder Boden gut zu machen? Durch solche Maßnahmen werden nicht primär Komfortzonen, sondern vor allem Vertrauensräume zerstört.

  • Einzige was mir fehlt bei WP ist automatische Umschaltung von 3G auf E, um Strom zu sparen, bei WLAN Betrieb. IPhone kann das. Ansonsten ist WP viel komphortabler als iOs. Was Android betrifft stelle ich mir eine Frage: warum betreibt Google solchen Aufwand und stellt das kostenlos zu verfügung? Weil hier ist nicht das OS oder Gerät die Ware, sondern der Kunde. Das sammelwucht von Google schreckt mich einfach ab.

  • Aktivier mal Facebook chat in den SMS Einstellungen…. Dann integriert sich der Chat von Facebook, also die privaten Nachrichten, direkt in die SMS App ….

Kommentieren