Sonstiges

Fun-Gadget für Sitzenbleiber: Papierkorb spielt Fang-den-Müll


Da steht er in der Ecke. Unscheinbar, leblos und missachtet. Wie Millionen Artgenossen fristet er sein graues Büro-Dasein. Er wird täglich benutzt, niemals geherzt, bestenfalls geleert und zu selten geschrubbt. Dann fliegt Müll durch den Raum – und plötzlich erwacht Clark Kent zum Leben. Er trägt zwar keinen roten Umhang, kein blaues Ganzköperkondom und kein Emblem auf der Brust, aber er stürzt sich beherzt auf jedes Papier, jede Bierdose, jedes Stofftier. Sein Auftrag: Jeden Krümel bergen, bevor der den Boden berührt. Wenn es ein muss, unter Einsatz seines Lebens. Wenn er denn eins hätte.

Ein japanischer Tüftler hat den intelligenten Mülleimer ausgeheckt. Er liest zwar nicht jeden Wunsch von den Lippen ab, dafür aber den Müll auf, bevor er den Boden berührt. Dabei hat der Meister jede Menge Energie in die eigene Faulheit gesteckt.

Erst tüfteln, dann faul sein

Einfach zielen und treffen kann schließlich jeder. Aber Faulsein ist anspruchsvoll: Ein geeignetes Rollen-Chassis musste her. Und natürlich das Basketballer-Hirn eines Dirk Nowitzki. Jede Menge Schaltkreise, Funktionen und Sensor-Experimente später erwachte der Graue zum Leben. Mit dabei: Microsofts Kinect, das Herz der Sportgames auf der Spielkonsole Xbox 360. Was alles geplant, erdacht und gefrickelt wurde, zeigt eindrucksvoll das Video des Künstlers.

Update, 26.7.: Das Video sei aufgrund eines Urheberrechtsanspruchs von Minoru Kurata leider nicht mehr verfügbar, heißt es auf YoTube. Täte ihnen Leid und so weiter…

Hand auf Herz: Wir alle wollten doch gern einmal Superman sein. Über Nacht zum Helden mutieren, die Muskeln spielen lassen und Fähigkeiten zeigen, die uns nie einer zugetraut hätte. Was Millionen von Teenies recht ist, sollte einem Müllschlucker billig sein! Leider nur diesem einen: Eine Serienproduktion ist nämlich nicht geplant. Aber Superman hat’s ja auch nur einmal gegeben. Der Gang zum Papierkorb bleibt uns nicht erspart – dafür behalten die Raumpfleger ihren Job. So hat alles auch eine gute Seite.

(Dorothee Monreal)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

6 Kommentare

Kommentieren