Sonstiges

Fahrrad aus Pappe für 9 Dollar Materialkosten könnte in Serie gehen

Ideen muss man haben – und jede Menge Altpapier. Wie die israelische Website NoCamels (heißt wirklich so) berichtet, ist ein Tüftler namens Izhar Gafni seiner Vision – ein Fahrrad auf Papp-Basis –  ein großes Stück näher gekommen.

Ja, richtig gelesen: Das Velo besteht fast ausschließlich aus recyclten Pappkartons, lediglich einige Komponenten wie die Bremsen, die Kette oder Pedale sind aus „herkömmlichem“ Material gefertigt. Die erstaunliche Stabilität erhält das Fahrrad durch mehrere Lagen verleimter Kartonagen – bis zu 140 Kilogramm kann das Konstrukt angeblich sicher befördern.

Ein abschließender Anstrich verleiht dem Gefährt eine schnittige Optik und soll das Rad zudem vor Wasser und Feuchtigkeit schützen. Folgendes Video zeigt die Motivation des Entwicklers und die Entstehung der ersten Prototypen im Detail:

Die Materialkosten betragen laut Izhar Gafni umgerechnet gerade einmal schlappe 9 bis 12 US-Dollar, abhängig davon über welche Ausstattung das Rad verfügt. Sollte die Produktion tatsächlich in Serie gehen, rechnet Gafni mit einem Verkaufspreis zwischen 60 und 90 US-Dollar.

Prinzipiell eine nette Idee, aber nicht im verregneten Deutschland. Hier würden die meisten Räder wahrscheinlich irgendwo als teures Pappmaché am Straßenrand landen. Wer wissen will, was man noch alles aus Pappe basteln kann findet bei YouTube weitere Beispiele, mal mehr und mal weniger gelungen.

(Marcel Petritz, Screenshot: Giora Kariv)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

28 Kommentare

Kommentieren