Sonstiges

Könnte noch für Ärger sorgen: HTC stellt offizielle Windows Phones vor

Auf der einen Seite sieht das, was die Anbieter der neuen Windows Phones bisher gezeigt haben, eigentlich ausnahmslos beeindruckend aus. Auf der anderen Seite fragt man sich, ob Microsoft seine Partner hier eigentlich gegeneinander ausspielen will. Nokia setzt exklusiv auf Microsofts System, aber Samsung zeigte auf der IFA das erste Modell mit Windows Phone 8. Die ersten Windows Phones, die offiziell diesen Namen tragen dürfen, kommen indes von HTC. Die Taiwaner stellen sie zur Stunde in New York vor.

HTCs neue Modelle heißen „Windows Phone 8X“ und „Windows Phone 8S“. Vom Aussehen her erinnern sie mich ein wenig an Nokias neue Modelle Lumia 920 und 820, kommen in vielen bunten Farben daher, sie scheinen aber schlechter ausgestattet zu sein. Das 8X ist das größere von beiden mit und 4,3-Zoll-Display. Das 8S hat einen Bildschirm mit 4,0 Zoll. Im Detail:

Windows Phone 8X:

  • 1,5-GHz-Prozessor (Snapdragon S4, Dual Core)
  • Auflösung 1280 x 720px (4,3 Zoll)
  • 16 GByte interner Speicher, nicht erweiterbar
  • 1 GByte RAM
  • NFC
  • 8-Megapixel-Kamera, BSI-Sensor für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Größte Blende f/2.0
  • Front-Kamera mit 2,1 Megapixeln, Weitwinkel und HD-Videoaufnahme (1080p)
  • Akku mit 1.800 mAh
  • Gewicht: 130 Gramm
  • kein LTE
  • Verfügbarkeit: Anfang November für 549 Euro UVP

Was mir gut gefällt, ist die Frontkamera. Hier habe ich bislang noch kein Modell mit 1080p und Weitwinkel gesehen. Im Vergleich zum Lumia 920 fehlt beim 8X LTE komplett, der interne Speicher ist nur halb so groß und die Batterie ist schwächer. Dafür ist das 8X mit 130 Gramm deutlich leichter (130 im Vergleich zu den 185 Gramm beim Lumia 920, das allerdings mit 4,5 Zoll etwas größer ist).

Windows Phone 8S:

  • 1,0-GHz-Prozessor (Snapdragon S4, Dual Core)
  • Auflösung 800 x 480px (4,0 Zoll)
  • 4 GByte interner Speicher, mit Micro-SD-Karte erweiterbar
  • 512 GByte RAM
  • kein NFC
  • 5-Megapixel-Kamera. Größte Blende f/2.8
  • Front-Kamera mit 720p-Videoaufnahme
  • Akku mit 1.700 mAh
  • Gewicht: 113 Gramm
  • kein LTE
  • Verfügbarkeit: Mitte November für 299 Euro (UVP)

Beim 8S scheint HTC leider wirklich gespart zu haben. 4 GByte interner Speicher, von denen viel für das System verbraucht werden, sind sehr wenig, auch wenn sich das mit einer Speicherkarte erweitern lässt. Auch die Auflösung des Displays enttäuscht. Dafür setzt HTC hier mit knapp 300 Euro ab Werk einen recht geringen Einstiegspreis an. Pluspunkt: 113 Gramm sind ein echtes Leichtgewicht. Das 8S wiegt damit in etwa so viel wie das vergleichbar große iPhone 5.

Im November sollen beide Geräte auf den Markt kommen. Das dürfte also auch der Startschuss von Windows Phone 8 sein. Sollte mich wundern, wenn Nokia und Samsung die eigenen Modelle deutlich später verkaufen würden.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

14 Kommentare

  • Echt Cool was für Geräte mit Windows Phone 8 alles kommen. Bislang 5 verschiedene Stück und eigentlich alle sind echt richtig gut. Mal gucken, welches Gerät ich mir noch dieses Jahr zulegen werde.

  • Klare Strategie,
    das in totale Abhängigkeit geratene Unternehmen Nokia (nur noch ein Schatten einstiger Größe) bekommt nun die kalte Schulter von Micr$oft zu sehen… bis die Finnen (unter Anleitung des U-Boots Eneloop) darum betteln werden endlich übernommen zu werden…
    Microsoft kauft sich dann billig den Patentpool von Nokia und ein potentielles Druckmittel um dann (das Blatt wendet sich) mit Nokia-Produkten wieder gegen Samsung oder HTC vorgehen zu können.

    Dumm nur, bei all der Strategie, dass die Kunden da wohl kaum mitmachen werden… im kommenden Vierteljahr wird der Markt erstmal wieder vom iPhone5 dominiert. Dann werden wir wieder ein flaues Halbjahr erleben, in dem Android auch volumenmässig zu neuen Höhen auflaufen kann (ich bin gespannt womit man Apple 2013 unter Druck setzen wird) bis dann ab Sommer kommenden Jahres allgemeine Kaufzurückhaltung einsetzt, in Vorbereitung auf das iPhone 6.
    Für diese Windows-Brocken ist im Markt einfach keine Rolle vorgesehen! Aber schön, wenn der einstige Marktführer (haha) am Spielfeldrand noch ein wenig mit-kickt…

    2013 wird das Jahr von iOS und Android, erneut!

  • Das User nicht das Beste sondern das erste Telefon kaufen sieht man ja am iPhone. *bashing*

    WindowsPhone hat Potential, da kommen nur geile Endgeräte bei rum und das System ist auch nicht verkehrt.

  • Nur dummerweise hat mit Potential allein noch keine Plattform überlebt. Bestes Beispiel dafür war Palm und WebOS.

  • Was nützt „Potential“, das man nicht nutzt?!

    Das GUI des Xerox Star hatte auch Potential; die beiden Startups Apple und Microsoft erkannten das Potential und machten daraus einen Meg-Erfolg (MacOS 1.x ff. aus dem u.a. DTP, Adobe etc. entstanden) und andererseits einen gigantischen Flop (Windows 1.x – 3.0), den Microsoft erst mit Version 3.11 einigermassen in den Griff bekam – mit Schützenhilfe des Aufsichtsrats von Apple, der ausgerechnet den Vater des Macs (Steve Jobs) vor die Tür setzte…
    Nur das Microsoft/Nokia nicht mehr in der Situation des Startups ist, das das ungenutzte Potential einer anderen Firma (wenn auch nur halbherzig im Vergleich zu Apple) ausbeutet, sondern hier selbst das Primär-Versagen (wie einst Xerox) unter Beweis stellt.

    Ich schätze die Halbwertzeit von Windows Phone ähnlich schwach ein wie der des Zune – in 1-2 Jahren werden sowohl die Phone-Division von MS als auch Nokia Geschichte sein!

  • ich denke man darf das nicht so sehr als schritt gegen nokia sehen, dazu 3 wichtige punkte:
    1. nokia ist als „premium-partner“ der EINZIGE, der inj das system eingreifen und veränderungen vornehmen darf, als referenzprodukt braucht man jedoch klar ein produkt, dass die gleichen voraussetzungen hat, wie alle anderen hersteller.

    2. nokia geht mit den lumia produkten einen eigenen weg, man hat sich mit „lumia“ einen namen gemacht und „lumia windows phone 8“ wäre doch ein noch schlimemrer name!
    „lumia“ aufgeben? bloß nicht! man hat mit dem lumia 800/900 schon ein handy gebracht, was oft gelobt wurde, bei kundenbewertungen top ist und den namen kennt man! das lumia 920 hat auch jetzt einen hype. ich glaube nicht dass htc 8x an den hype anschließen kann. ein produkt mit einem solchen eigennamen nemen wäre doch nicht klug, man nimmt als referenzprodukt für google ja auch kein samsung galaxy s3!!

    3. microsoft braucht makrtanteile und man nutzt natürlich auch, dass htc der 3. größste hersteller für smartphones ist.

    unterm strich sind alle 3, lumia 920, ativ s und 8x tolle smartphones.
    ativ s typisch samung, 8x wirklich gut und design-technisch sehr an wp8 dran und dann natürlich das lumia 920, für mich das beste smartphone gerade wo man jetzt videos von der Photokina sehen kann, wo die kamera in aktion zu sehen ist!

  • kann bei den kritikpunkten an den htc geräten absolut nicht zustimmen. das 8x hat 16gb interner speicher, das 8s 4gb.
    zum vergleich: mein altes desire murkst noch mit 750mb rum. letzteres ist natprlich eindeutig zu wenig, aber was gibt es an 16gb zu meckern, wenn der durchschnittsuser nicht mehr als 2gb nutzt?

    auch das fehlende lte ist derzeit nicht mal ansatzweise ein grund. jeder der nicht gerade in den größten 5 städten deutschlands wohnt, kann mit te sowieso nix anfangen. für den 08/15 verbraucher wird lte in 2 – 3 jahren interessant. das ist dann die nächste smartphone generation.

    die batterie kapazität ist wirklich die einzige der genannten kriterien die für mich relevant ist.

  • @king

    „1. nokia ist als “premium-partner” der EINZIGE, der inj das system eingreifen und veränderungen vornehmen darf, als referenzprodukt braucht man jedoch klar ein produkt, dass die gleichen voraussetzungen hat, wie alle anderen hersteller.“

    Wo hast du das offiziell? Ich bin nämlich überzeugt, dass dem nicht so ist.

  • Komme mir ein bisschen vor, wie in den alten Zeiten der Auseinandersetzungen um das Format von Videokassetten: iOS und Android sind wie VHS, während Windows Phone mir wie Betamax vorkommt – technisch besser, aber wenig verbreitet. Die Geschichte wiederholt sich …

  • > während Windows Phone mir wie Betamax vorkommt – technisch
    > besser, aber wenig verbreitet

    Danke für den ersten lauten Büro-Lacher des Morgens!

Kommentieren