Sonstiges

Kein Ass im Ärmel: Nokia zeigt Lumia 920 und 820 mit Windows Phone 8, Verkauf später


Lumia 920

Interessante Präsentation mit einem dicken Fragezeichen und der großen Frage „Wann?“: Nokia hat heute in New York zwei neue Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 vorgestellt. Der Nachfolger des Lumia 900 nennt sich Lumia 920 und will mit einer besseren Kamera, besserer Stromversorgung und Offline-Services für Nokia Drive und Transport punkten. Bessere Funktionen etwa klingen so: Nokia Drive kennt die aktuelle Verkehrslage und kann bei einer vorgegebenen Strecke vorschlagen, wann der Fahrer losfahren soll.

Augmented Reality kommt für Nokia Maps und den neuen Stadterkundungsservice City Lens. Neues Display: PureMotion HD+ mit WXGA (1280 × 768 Pixel) auf 4,5 Zoll. Nokia hat einen ordentlichen 2000 mAh-Akku verbaut. Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon S4 mit Dual Core und 1,5 GHz. Das Display soll besonders reaktionsschnell sein und sich auch mit Handschuhen (!) bedienen lassen. Auf das globale Akku-Problem hat Nokia eine ganz eigene Antwort: öfter mal aufladen. Hier soll die Induktionsladung (Wireless Charging) helfen. Die Finnen haben dem neuen Smartphone ein Fatboy-Aufladekissen beigelegt und sind in den USA eine Kooperation mit der Café-Kette Coffeebean & TeaLeaf und der Fluggesellschaft Virgin Atlantic eingegangen.

Induktionsladung im Café, Screenshot-Funktion

Besucher ausgewählter Cafés und Lounges können ihr Smartphone dort auf Induktionsflächen aufladen, die in Tischen integriert sind. Windows Phone 8 soll endlich Screenshots erlauben. Ferner gibt es neue Helferlein für die Kamera-App, etwa die Möglichkeit, ein Foto direkt nach der Aufnahme mit einem Service nach Wahl zu verknüpfen. Ein neues Foto-Gadget ist Smart Shoot, das aus dem Dienst Scalado Remove hervorgeht, den wir euch im Februar vorgestellt haben. Nokia hatte das Unternehmen wenig später gekauft und die Übernahme von Scalado erst im Juli abgeschlossen.

Die PureView-Kamera im Lumia 920 kommt nicht mit der monstermäßigen Megapixelzahl daher wie das PureView 808, sondern nur mit 8,7 MP. Dafür will Nokia aber die gleiche lichtstarke Technik und die Bildstabilisatoren verwenden.

Im ebenfalls neu vorgestellten Lumia 820 kommt kein PureView zum Einsatz. Letzteres Modell wird von Nokia selbst – schon etwas bescheiden – als „Mittelklasse-Smartphone“ bezeichnet. Dabei läuft es mit dem gleichen Snapdragon-Prozessor (1,5 GHz Dual Core) und ist mit einem 4,3-Zoll-Display nur unwesentlich kleiner. 1 GByte RAM ist ebenfalls sehr ordentlich (ebenso beim Lumia 920). Deutlich geringer ist allerdings der interne Speicher (8 Gbyte statt 32 GB beim 920, allerdings mit micro-SD-Karte erweiterbar) oder die Display-Auflösung mit WVGA (800 x 480 Pixel). Auch beim Akku, der nur 1650 mAh leistet, hat man gespart. Beide Phones sind in meinen Augen übrigens Schwergewichte: Das Lumia 820 bringt 160 Gramm auf die Waage, das Lumia 920 gar 185 Gramm. Schön dafür: Beide Modelle sind LTE-fähig, auch in Deutschland.



Lumia 820

Das größte Fragezeichen steht allerdings hinter dem Liefertermin. Lumia 920 und 820 werden nicht sofort verfügbar sein, sondern laut Nokia zu einem derzeit noch nicht bekannten Preis „in ausgewählten Märkten voraussichtlich im späteren Verlauf dieses Jahres“. Das enttäuscht mich jetzt ein wenig. Gerade das Wörtchen „voraussichtlich“ stimmt nicht gerade hoffnungsvoll.

Was haben wir also gesehen: Eine spannende Kamera-Technik, gute neue Funktionen der Services und natürlich des Betriebssystems. Ansonsten ist das alles aber etwas, was mich weder begeistert noch enttäuscht zurücklässt. Windows Phone wird zu einem konkurrenzfähigen System. Nokia führt die eigene Linie mit sehr ordentlichen, bunten Smartphones fort. Nach dem Flop mit Windows Phone 7 scheint die Zeit der Spielerei vorbei. Das System ist weiterhin anders, aber bringt mit mit Screenshots, kleineren Live-Tiles und besseren Foto-Services nun wenigstens Funktionen mit, die aktuelle Android-Phones längst haben.

Einen echten Trumpf haben Nokia-Frontmann Stephen Elop und Microsoft-Chef Steve Ballmer aber heute nicht auf dem Ärmel gezogen. Die eigentlichen Gewinner der heutigen Präsentation heißen in meinen Augen deswegen Samsung und Apple. Samsung, weil man vergangene Woche für meinen Geschmack eindeutig das hübschere Windows Phone vorgestellt hat. Apple, weil man die Information geschickt platziert hat, dass das nächste iPhone nicht nur am 12. September vorgestellt wird, sondern auch ab dem 21. September ausgeliefert werden könnte. Das wäre mehr als ein Monat, bevor Windows Phone 8, nach allem was wir derzeit wissen, startet. Auf der anderen Seite erwarte ich auch keine Wunderdinge vom neuen iPhone, wenn man die bisher glaubhaftesten Gerüchte zusammenzählt. Sollte es so aussehen, wie gemunkelt wird, braucht Nokia sich davor nicht zu verstecken.

(Jürgen Vielmeier, Bilder: Nokia)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

34 Kommentare

  • Die neuen Nokias sehen vielversprechend aus und vor allem könnte ich mir gut vorstellen, dass das Laden per Iduktionsenergie die Auflademethode der Zukunft ist. Leider habe ich die Befürchtung, dass das Betriebssystem derartige Limitierungen setzt, dass wenig User sich dazu entschließen das Handy zu kaufen und die Neuerungen von der Konkurrenz verwendet werden um deren Handys zu verbessern, was natürlich nicht gut sein wird von Nokia.

    Ich persönlich hoffe, dass Nokia es mal wieder schafft. Früher waren sie ja top als Handyhersteller. Ist leider vorbeigegangen. 🙁

  • WAS! Das Samsung Ding soll hübscher sein? Sorry aber das sehe ich mal komplett anders. Das Lumia 820 ist in Ordnung, aber das Lumia 920 rockt locker alles weg. Ich steh nicht so unbedingt auf ganz bunte Handys, aber in Schwarz und Weiß sieht es jedenfalls super aus.
    Würde Apple so viele neue und innovative Dinge auf einmal präsentieren würde die Komplette Techwelt ausflippen.
    Derzeit kann wohl kaum ein anderes Smartphone mit dem Lumia 920 mithalten und nach allem was man bisher gehört hat wird es das nächste iPhone auch wohl eher nicht können.
    Zwei kleine Makel hat das Lumia 920 dennoch und das etwas zu hohe Gewicht und die teilweise glänzende Rückseite

  • @Jen Görder
    Was für Limitierungen stören dich an Windows Phone. WP7 hatte einige, da gebe ich dir recht, aber Windows Phone 8 hat das in den meisten Bereichen eindeutig verbessert

  • Die Frage ist an sich, was man noch so alles in ein Telefon einbauen kann, damit es trotz allem noch ein Telefon ist. Aber zumindest sieht es noch so aus, als ob uns Nokia noch etwas länger erhalten bleibt ….

  • Hat es eigentlich einen Grund warum Nokia nicht auf das vielversprechende und kostenfreie Android OS zurückgreift? Zu den WP8 Features kann ich nichts sagen, aber mir Fällt vor allem eins ein: Teuer.

    Ich wage aktuell zu bezweifeln, dass sich zwei Firmen, die auf absteigendem Ast im Smartphone Sektor sitzen, erfolgreich werden können. Ich würde es ihnen jedenfalls gönnen, denn Konkurrenz belebt den Markt und die großen Jungs können gut mal etwas Gegenwind verkraften.

  • „Das enttäuscht mich jetzt ein wenig. Gerade das Wörtchen “voraussichtlich” stimmt nicht gerade hoffnungsvoll. “

    Als ob Du eins kaufen würdest…

  • Hallo, das heute vorgestellte Lumia 920 ist eine Innovation, auch wenn es natürlich mal wieder eine Menge Menschen gibt, die sich enttäuscht zeigen. Die Frage an diese Kritiker ist jedoch klar in Richtung „Erwartungshaltung“ zu stellen. Beim Apple iPhone 4 S waren die ersten Reaktionen auch enttäuscht und das Teil hat sich dennoch verkauft wie geschnitten Brot. Entscheidend wird sein, zu welchem Preis die beiden neuen Lumia’s in den Markt kommen werden und vor allem wann ? Und Fakt ist auch; Das induktive Laden bietet derzeit kein anderer an, die Kamera ist auch top, dazu kommen einige Spiele-Apps, die exklusiv nur auf den Lumia’s laufen werden. Hinzukommt, das Nokia / MS verstärkt auf Entwickler zugehen will, um den App Markt für WP 8 vielfältiger zu machen. Es sei also nun nochmals an die Kritiker die Frage gestellt: Was wurde denn bitte noch erwartet ?

    Gruß Markus von http://www.DSLundMobilfunk.de

  • Solange Windows 8 im Vergleich zu iOS und Android so abgeschlagen ist kann Nokia noch so tolle Smartphones auf den Markt bringen…sie werden damit trotzdem keine Marktanteile ergattern.

  • @11 Stefan

    Es gibt viele die Wünschen sich weiterhin überall eine Dominanz von Windows , warum weiß der „Geier“.
    Vermutlich weil sie außer Windows *EXE* nichts gelernt haben , oder lediglich viele bestellte „Jubelperser“ ?
    Viel Wichter sind aber offene Schnittstellen und ein freies, offenes OS , dies bieten aber gerade weder Apple noch Windows.
    Man kann nur Hoffen das sich die Hersteller nicht wieder „die Butter vom Brot“ nehmen lassen wie schon damals beim PC und zeitlich zurück zum Anghänsel der Softwarefirmen werden..
    Android ist zwar auch nicht Ideal , aber für Hersteller und Anwender immer noch Freier und Offener als in die Richtung von iOS oder Windows möchten.

  • #2 Ben

    Heisst du nicht Ben@Nokia? Hör auf, so billig zu hypen. Überlasse das jenen, die eine Ahnung davon haben. Aber auf die wirst du ziemlich ewig warten müssen.

  • @mika b.
    Android ist freier und offener? Das ist falsch. Das System ist genauso beschrankt wie ios oder Windows phone 8. Der einzige unterschied ist das der marketplace nicht kontrolliert wird. Aber auch das wird sich bald bei Google andern.

  • @tigerbaby
    Ja was macht dich zum Experten?
    Denn hier wird nicht gehypt sondern die Wahrheit gesprochen. Nokia hat wie in vielen amdroid Foren und Blogs grad besprochen das perfekte Handy geliefert.
    Schaue dir die Pinnwand von Nokia an, wo die Menschen die ios und android nutzen Nokia fur das Geschenk danken.
    Sorry, you fail =D

  • Ich denke das jeder sein eigenes Ding finden wird. Im Grunde genommen sind die Handys mit einigen Unterschieden doch alle gleich. Sie sind ja schließlich Konkurrenten. Jedes Anbieter hat verschiedene Schwerpunkte und versucht damit den anderen zu topen. Also sucht sich der Kunde das was ihn beeindruckt.

  • Erstens die neuen Nokia Modelle sind soweit man fest stellen kann in Bezug auf Technik wirklich gut aufgestellt.

    Und warum immer diese „ach die blöden Farben?“.

    Zu einem warum müssen die meisten Smartphones nur Schwarz sein?

    Ich schätze das Nokia neben die poppigen Farben auch Schwarz anbieten wird.

    In Bezug auf die Verarbeitung sind die Lumia Modelle wie alle Nokia sehr gut aufgestellt.

    Windwos Phone 8 ist ein gute Betriebssystem der sobald man die Scheuklappen aufmacht zumindest auf Augenhöhe mit die Konkurrenten ist.

    Und die Ankündigung „Verkaufsstarten irgendwann in diesen Jahr?“.

    Nun dies könnte auch ein geschickte Marketing Schachzug sein.

    Stellt euch vor alle erwarten das Nokia mit diese Modelle erst ganz zum Jahresende an den Start geht. Was wäre aber wenn Nokia schon ende Oktober (rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft) den Verkauf startet.

    Auch LTE soll vom beginn an dabei sein. Mal schauen ob Apple beim IPhone 5 diese Technik auch schon weltweit anbieten wird?

  • @14 mini

    Natürlich ist Android immernoch „Freier“ und „Offener“ größtenteils sogar „Open Source“ was bedeutet jeder darf den Code Einsehen oder nach seinen Wünschen Anpassen , mehr Freiheit geht kaum.
    Dadurch darf man sein Gerät „rooten“ um persönliche Veränderungen oder andere OS Aufzuspielen … ect.
    Die Hersteller dürfen ihre eigene Versionen kreieren auch ohne die Genemigung von Google oder eigene App-Store betreiben ect.
    Das diese „Offenheit“ und Vielfalt nicht nur Vorteile gegenüber einen zentalistischen System hat ist klar, dort muss sich der Nutzer mehr um die Sicherheit kümmern oder die Anbieter selbst um bereitgestellte OS Update , statt einfachen zentralen Üpdate für alle Geräte bei nur einer Version.

  • @Mika b.:
    Deswegen bezahlt jeder anbieter bsow samsung auch 35 euro pro gerät an microsoft, weil es open source ist.
    „rooten“ ist genauso bei android verboten, aber wie bei windows und apple möglich. ließ mal lizensen.
    Seit version 4. darf man keine eigene versionen machen. nur als option darf man diese anbieten. Das ist keine Freiheit des systems sondern nur eine entscheidung von google.
    und damit bleiben wir bei das einzige offene ist der marketplace. und auch das ist lediglich eine entscheidung von google uund keine freiheit.
    Wenn man keine ahnung von Betriebsystemen hat, einfach mal die klappe halten! 😀

  • Ich habe auch lange zu der Fraktion gehört, die Nokia hinsichtlich der Überlebensfähigkeit immer mit den VZ-Netzwerken gleichgestellt hatten.

    -> Am letzten WE hatte ich dann zum ersten mal ein Lumina 800 in den Händen, und Hut ab, super Verarbeitung, machte Spaß zu bedienen und vor allem endlich mal was anderes als der iOS – Android – Einheitsbrei. Ich drücke den Finnen & den Jungs aus Redmond jedenfalls die Daumen dass die neuen Modelle erfolgreich sein werden.

  • LOL, PureView ist ja der Hammer… nur leider ein ganz schön hammer Fail!
    http://youtu.be/cimDfEIEiu0
    Man achte auf die Spiegelung bei 0:27 im Fenster des Wohnwagens. Kein Nokia Handy, sondern Steadycam Kinotechnik. Natürlich hat Nokia schnell die Videobeschreibung geändert und schreibt, dass die Aufnahmen mit der OIS Technik nicht mit einem Handy aufgenommen wurden… aber genau den Eindruck erweckt das Video.

  • @19 mini :

    Vermutlich selbst nicht Verstanden was Open Source bedeutet jeder hat den Code auch von Android 4 und kann damit auch nach belieben eigene Versionen erstellen , Google hatt darauf keinen Einfluß mehr und unterliegen den jeweiligen Open Source Lizenzen.
    Daher gibt es auch eine große Community welche eigene Versionen für verschiedene Geräte oder praktischer Weise „Altgeräte“ völlig Legal programmiert.
    Zumindest die im Auftrag von Google hergestellte Nexus Reihe darf Gerootet werden , bei anderen liegt dies natürlich im Ermessen des jeweiligen Herstellers.

    @21 Dr. Seltsam

    Ja Nokia hat Getrixt , schon sehr Peinlich 😉

    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/nokia-entschuldigt-sich-fuer-gefaelschtes-video-a-854257.html

  • @ Mika B. und Dr. Seltsam: Nokia hat sich im Unternehmensblog dazu mit einer Entschuldigung geäußert nokia.ly/PJJVHB
    und begleitend ein Video eingestellt hat, das einen Vergleich mit einem Nokia Lumia 920 zeigt (lief auch auf der PK gestern).
    @ Tigerbaby: Das war nicht unser Ben 😉

  • Mike:
    Wenn du Ahnung hattest und nicht auf Stammtisch Niveau diskutiereen würdest, dann wusstest du, das weniger als 1% von android open source ist. Genau so viel wie bei Apple oder Microsoft. Deswegen zahlen die herrsteller lizenskosten an Apple und Microsoft, weil es nicht open source ist.
    Und zu dem Video wo hat Nokia gesagt das es mit lumia gedreht wurde nirgendwo. Das war wieder die Presse die da zu viel intepretiert hat.

  • @24 mini
    Bitte Informiere dich einfach einmal Besser bevor du gleich persönlich wirst

    „Android ist eine freie Software. Der größte Teil der Plattform steht unter der Apache-Lizenz – Ausnahmen sind der Systemkern, der unter der GPL 2 vertrieben.“

    Das einige Hersteller Lizenzkosten an MS zahlen hatt mit behaupteten trivial Patentverletzungen zu Tuen welche aber noch nie Bewiesen oder Rechtlich geklärt wurden , zudem zahlen nicht alle Hersteller und MS hat noch keinen Verklagt.
    Auch tangiert dies nicht die Lizenz von Android oder das es Open Sorce ist.

  • Schon interessant wie so ein Branchen-Riese ins Hintertreffen geraten kann. Die haben einfach den Trend Smartphone völlig verschlafen. Ich weiß gar nicht wie die das hingerkriegt haben – da hat die Stratgie oder auch die Technologie-Abteilung ziemlich versagt. Aber das wäre ja nicht das erste große Unternehmen, das vom Trend überholt wird.

Kommentieren