Sonstiges

Verkaufscharts: Galaxy S3 stürzt iPhone vom Thron

samsung_galaxy_s_III_presse06
geschrieben von Adrian Bolz
Wenigstens im dritten Quartal ein iPhone-Killer: Das Samsung Galaxy S3

Wenigstens im dritten Quartal ein iPhone-Killer: Das Samsung Galaxy S3

Nach mehr als zwei Jahren an der Spitze der Smartphone-Verkaufscharts hat das Samsung Galaxy S3 Apples iPhone jetzt vom Thron stoßen können. Laut einer Erhebung des Marktforschers Strategy Analytics konnte Samsung im dritten Quartal 2012 18 Millionen Einheiten seines Top-Sellers absetzen ausliefern. Dem gegenüber stehen 16,2 Millionen verkaufte ausgelieferte iPhone-4-Modelle. Das bedeutet für Apple einen Rückgang von mehr als drei Millionen Einheiten im Vergleich zum vorangegangenen Quartal.

Diese Statistik ist indes nicht verwunderlich. Traditionell verkaufen sich die iPhone-Modelle vor einem erwarteten Modellupdate verhältnismäßig schlecht. Kaum einer mag noch in die “alte” Technik investieren, wenn das Update schon vor der Türe steht.

Neben der durchdachten und anwenderfreundlichen Technik des Galaxy S3 dürfte auch Samsungs offensive Vermarktungsstrategie zum Verkaufserfolg beigetragen haben. Darüberhinaus subventionieren viele Netzbetreiber das Galaxy S3 vergleichsweise hoch. Erst am vergangenen Montag hat Samsung bekanntgegeben, dass seit dem Verkaufsstart des Galaxy S3 Ende Mai diesen Jahren bereits 30 Millionen Einheiten abgesetzt wurden.

Samsung Galaxy S3 und iPhone 4S in Q3 2012 (c) Strategy Analytics

Samsung Galaxy S3 und iPhone 4S in Q3 2012 (c) Strategy Analytics

Der Preis für das iPhone 5 wurde von den deutschen Mobilfunkbetreibern wieder angezogen. Es verkauft sich – oh Wunder – dennoch wie geschnitten Brot: Bereist am ersten Verkaufswochenende wurden fünf Millionen Geräte verkauft. Zum Ende des vierten Quartals, davon gehen die Experten von Strategy Analytics aus, wird das iPhone 5 dann auch wieder die Spitzenposition des Smartphone-Olymps erklommen haben. Eine Prognose von Baird stellt diese Aussage allerdings infrage: Hier schätzt man den iPhone-Absatz im vierten Quartal auf rund 24,4 Millionen Einheiten. Davon würden aber maximal acht Millionen Geräte ein iPhone 5 sein. Für den Spitzenplatz dann doch zu wenig.

Ungeachtet der Zahlenspiele: Handelt es sich beim “Kampf der Giganten” um eine Glaubensfrage oder ist das Galaxy S3 beim Duell der Smartphones nicht das eigentlich bessere Gerät und somit auch verdienter Spitzenreiter der Verkaufscharts? Ja und nein. Apple wird spätestens ab 2013 wieder mehr  iPhone-5-Modelle verkaufen als Samsung von seinem Galaxy S3, denn ungeachtet der technischen Überlegenheit des Galaxy S3 (meine Meinung) bleiben Apple-Jünger wider besseren Wissens ihrer Religion treu. Ganz zu schweigen von den abermillionen Käufern, die, ohne technisches Hintergrundwissen, im Sog des Apple-Hypes, ganz einfach ein trendiges Smartphone kaufen wollen.

Aber, auch unter Otto-Normalo-Nutzern hat sich längst herumgesprochen, dass die Alternativen zum iPhone, sind sie auch weniger schick, Apples Flaggschiff immerhin ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen sind – bei zum Teil vergleichsweise geringen Anschaffungskosten. Lange wird Apple sich bei gleichbleibender Innovationsdichte auf seinen Lorbeeren nicht mehr ausruhen können. Dafür ist die Konkurrenz mittlerweile einfach zu gut und flink geworden.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Adrian Bolz

Adrian Bolz lebt und arbeitet als Online-Redakteur in Köln. Liebt neben den Weiten des Webs auch die Kultur – im weitesten Sinne. Adrian hat von 2012 bis 2013 für BASIC thinking geschrieben.

25 Kommentare

  • „…denn ungeachtet der technischen Überlegenheit des Galaxy S3 (meine Meinung) bleiben Apple-Jünger wider besseren Wissens ihrer Religion treu.“

    Oh man… muss man denn so Android-Fanboy-mäßig schreiben? Klar, da steht „meine Meinung“, aber vielleicht könnte man auch einfach mal akzptieren, dass für iPhone-Nutzer die technischen „Überlegenheiten“ erstmal nur eine untergeordnete Rolle spielen. Wichtiger ist für viel, wie die Software mit der Hardware zurecht kommt. Was nützt einem der tollste Porzessor, wenn das System dann immer noch ruckelt? Echt mal, mit solchen Bullshit-Sätzen macht Ihr einem den Konsum dieser Seite echt madig. Nicht heder Apple-Nutzer betet zu Steve Jobs sondern hat sich aus vielen anderen Gründen gegen Android und für Apple entschieden. Ich zum Beispiel bin bewusst gewechselt. Und mir war auch bewusst, dass die Androiden die technischen stärkeren Geräte besitzen. Auf dem Papier.

  • Unglaublich, es gibt immer noch Journalisten, die den Unterschied zwischen ’shipped‘ und ’sold‘ nicht kennen, bzw. nicht erwähnen. Tz.

  • @frolueb

    Das hier ist ein Blog, das ist dir schon klar, oder? Die Redakteure können durchaus ihre eigene Meinung kundtun.

    Dafür, dass du soviel Wert drauf legst, kein Applejünger zu sein, regst du dich ziemlich übertrieben auf. Lustig 😀

  • „denn ungeachtet der technischen Überlegenheit des Galaxy S3 (meine Meinung) bleiben Apple-Jünger wider besseren Wissens ihrer Religion treu“

    Soll das ein Trollversuch sein? Da hab‘ ich ja sogar im Heise-Forum schon bessere gesehen.

    Falls das ernstgemeint sein sollte, ist es auf dem gleichen Niveau, wie die Apple-Fanatiker.

    Schonmal auf die Idee gekommen, dass unterscheidliche Leute auch unterscheidliche Anforderungen an Produkte haben und dass es völlig in Ordnung ist, wenn nicht alle das gleiche benutzen?

  • @frolueb: Stimme dir 100% zu.

    Bin ebenfalls bewusst zu Apple gewechselt. Ein so gutes Ökosystem wie Apple bietet einem bei weitem kein anderer. Das nahtlose funktionieren von Mac, iPhone, iPad, Apple TV, iCloud, Photostream und mehr macht einem jeden Tag Freude.

    Wer das nicht braucht, viel Spaß beim frickeln…

  • Schön das der Autor sich schon am anfang rechtfertig, dass er im blog seine alberne meinung kund tun will.:-D
    Aber das Galaxy s3 technisch überlegen? wo das denn bitte? Okay es hat einen größeren bildschirm, aber das wars auch. Außerdem samsung? im ernst? völlig albern

  • @mini: dann bring doch Argumente (belegte), dass außer dem Bildschirm, Apple Produkte nicht hinterherhinken!

    Ich bin weder Apple noch Android-Jünger. Ich besitze einen Window-7 PC, einen Windows-7 Laptop, ein Nokia Lumia 920 und seit ein paar Tagen auch ein Surface. Wunderbar wie Microsoft-Produkte zusammen eine Gemeinschaft bilden. Skydrive, Outlook, etc.

    Ich kenn viele Apple als auch Android-User, die ihr Gerät nicht aufgrund von technischen Daten sondern wegen dem Hype-Faktor gekauft haben – iPhone und Galaxy schenken sich da nicht viel. Beide Seiten wissen wie man Werbung macht, wobei ich ehrlich gesagt bei dem Duell Samsung vorne sehe.

  • müsste man da nicht das iPhone5 mit dazu rechnen? Man kann doch kein aktuelles Modell mit einem auslaufenden vergleichen.

  • @David

    wenn du das Surface benutzt hast du scheinbar keine besonders hohen Ansprüche. Da geht nun wirklich nichts zusammen. Seit MS-DOS nichts unkomfortableres mehr benutzt.

  • Natürlich gibt es viele, die Iphone oder GalaxyS3 sehr bewusst gewählt haben. Jedem aus seinen Gründen. Das respektiert und akzeptiert jeder und das ist dann auch meist kein Fanboy-Dasein.

    Außerdem gibt es noch eine große Gruppe (die meisten Käufer) die eben das kaufen was Freunde/Bekannte haben/empfehlen. So hat ein Kumpel sich damals das S3 gekauft, obwohl er gar keine Ahnung davon hatte.

    Und es gibt auch eben die Gruppe, die wirklich Fanboys sind. Aber bei Apple, Android und auch Windows. Die von Windows wird man dann bald auch wieder verstärkt hören 😉 So dass aus allen 3 Richtungen geschrien wird.

    Die meisten die sich hier melden sind natürlich diejenigen, die sich bewusst entschieden haben (meist vernünftige Kommentare) und die Fanboys (meist nicht ganz so gut argumentierte Kommentare)

    Meiner Meinung nach.
    – Apple: Super Gesamtpaket mit allen Einheiten, Qualität hat seinen Preis
    – Samsung/S3: Bestes Preisleistungsverhältnis wenn Ökosystemschwächen und Androidschwächen nicht stören (ruckeln)
    – Windows: mit WP8 auch super Qualität. gutes Ökosystem….

    Alle haben ihre Stärken 🙂 Und sorry für meine Mischung zwischen SW/HW im Vergleich

  • Bummmm. In China ist grad ein Sack Reis umgefallen.

    Autor Adrian Bolz ist ein bekennendes Apple-Opfer …. Watn dat? Ham se deine Familie entführt? Versuchs doch mal mit’m richtigen Artikel und nicht mit solchen „Hau den Lukas“ Geschichten.

    Heute im Live Ticker bei Reuters: …. Foxxcon kommt nicht hinterher. Nachfrage größer als Produktionskapazitäten …..

  • ich hattes schon kopiert, bevor ich die ersten Kommentare gelesen hatte:

    „bleiben Apple-Jünger wider besseren Wissens ihrer Religion treu“

    Sagmal du bist aber schon soweit klar im Kopf? Bloggen ist Meinungsäusserung, zur Kommentierung auffordern praktisch überlebenswichtig – aber SO eine Äusserung ist die aller-allerunterste Schublade. Solcher Methoden bedienen sich sonst Kreutz etc…

  • @Tom, gerd: Muss man direkt persönlich werden? Ich glaube wir bei Basic Thinking freuen uns alle über konstruktive Diskussionen und schätzen andere Meinungen. Aber erlaubt uns auch unsere. Konstruktive Argumente ziehen immer noch am Besten…

  • @Robert Vossen
    Und was genau an

    „ungeachtet der technischen Überlegenheit des Galaxy S3 (meine Meinung) bleiben Apple-Jünger wider besseren Wissens ihrer Religion treu.“

    ist ein konstruktives Argument? Wenn das hier die Wikipedia wäre würde [citation needed] darüber stehen.

    Wer billige Polemik sät wird genau das ernten.

    Weiter oben wurde ein Link auf einen Benchmarktest von anandtech.com gepostet, der die These vom technisch ach-so-überlegenem Galaxy S3 ganz klar widerlegt. Dieses konstruktive Argument wurde von euch ignoriert. Gar so interessiert an konstruktiven Diskussionen mit echten Argumenten scheint ihr also nicht zu sein.

  • Solcherlei Formulierungen sind keine seriöse Meinungsäusserung, sondern lediglich unreflektierte, polemische Hetze. Dabei spielts überhaupt keine Rolle, gegen wen oder was da gehetzt wird – das ist einfach nur das ganz, ganz, ganz falsche Niveau für jemanden, der auf Konstruktivität hofft!

    Ihr könnt keine derart abwertende, beleidigende, pauschalisierende Hetze veröffentlichen und dann noch seriöse oder konstruktive Kommentare erwarten!

    Die Vergangenheit ist voller Beispiele, dass diejenigen, die sich so äussern einfach nur fehl am Platz sind (Kreuzfahrerei, Inquisition, 3.Reich) und auch in der Gegenwart stellt ihr euch damit nur in die selbe Schublade mit überpolemischen Hetzartikeln, wie sie von diversen Verfassungsfeindlichen Autoren veröffentlicht werden.

    @Basic Thinking: Schämt euch, entschuldigt euch – und kehrt zurück zu SACHLICHER, KONSTRUKTIVER Meinungsäusserung!

  • Um es mal ganz stumpf anzugehen – das war meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit. Gefühlt (!) steckt hinter Samsung mittlerweile mehr Innovation. Iphone 5? Oh please. Das gefällt mir alleine von der Haptik nicht. Schön wenn ein Gerät jezt größer UND leichter ist, aber es fühlt sich schlichtweg billig an. Da gefiel mir das 4s noch deutlich besser.

    Davon mal abgesehen – Ist doch gut, diese Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt hoffentlich dafür dass von Apple auch mal wieder was gescheites kommt.

  • @gerd:

    „Die Vergangenheit ist voller Beispiele, dass diejenigen, die sich so äussern einfach nur fehl am Platz sind (Kreuzfahrerei, Inquisition, 3.Reich) und auch in der Gegenwart stellt ihr euch damit nur in die selbe Schublade mit überpolemischen Hetzartikeln, wie sie von diversen Verfassungsfeindlichen Autoren veröffentlicht werden.“

    Sonst geht es aber noch?

  • Ich stimme meinen Vorrednern zu, ich habe auch bewusst zu iOs gewechselt, weil das System rund läuft, das iPhone meiner Meinung nach das mit Abstand hübscheste Smartphone ist und nicht zuletzt, weil es bessere Apps gibt und Updates für Apps früher erscheinen. Beispiel: Die Facebook App von Android hinkt der von iOS im Schnitt ein halbes Jahr hinterher. Ich weiß, dafür kann Android vermutlich erstmal nichts, aber es ist nun mal so wie es ist.
    Dazu kommt noch, dass die Kamera des iPhone 5 glaube ich zur Zeit die beste in einem Smartphone verbaute ist (Abgesehen von diesem 2kg Nokia Teil ;)).

    Benchmarktests (auch wenn das IP5 gut abschneidet)? Meiner Meinung nach eher für die Tonne.

  • Apple oder Samsung

    iOS gegen Andriod

    Dies wird ungedachte alle technisch belegbare Fakten immer auch eine Frage vom persönlichen Geschmack vom Käufer sein.

    IPhone Nutzer = kapiert endlich das es neben eure Lieblings Gerät durchaus manche gute Alternativen die gleichwertig sind.

    Und alleine weil beim IPhone Alu verwendet wird, bedeutet dies nicht das dies nun besser sein muss

    Andriod Nutzer = Das IPhone ist ein hochwertige Smartphone die zudem eine gelungene Verbindung zwischen Soft und Hardware hat. Hier müssen sich andere Systeme zumindest in ein paar Aspekte noch anstrengen.

    Zudem bietet Apple ein tolle Aspekt. Die bieten schnell Updates auf die neue Version auch für Smartphones die schon mehrere Jahren alt sind.

  • @Robert Vossen:
    verzeih mir aber du musst, wenn du dich schon auf meinen Kommentar beziehst, ihn richtig interpretieren.

    Der Autor bezeichnet sich selbst in seinem Avatar als „Apple-Opfer“. Egal ob ernst oder ironisch gemeint, ist es eine Farce. Was haben solche Jeckensprüche hier zu suchen?

    Das o.g. Thema hatten wir ja bei Jürgen schon des Öfteren. Sitzt ihr eigentlich in der Red. und klatscht euch auf die Schenkel wenn hier der verbale Kampf „Apple vs. Rest der Welt“ beginnt oder warum schreibt ihr einen derart nervtötenden Unsinn?

    Wenn das die neue Sachlichkeit bei bt ist … hmmm … soll jetzt mehr so ne Art Hobbyblog werden oder?

    PS: Schreibt doch, wenn ihr es denn unbedingt loswerden wollt, getrennt über die einzelnen Hersteller und ihre Produkte ohne gleich immer zu polarisieren. Es interessiert hier NIEMANDEN was EUCH besser gefällt oder nicht. Wer Apple mag kauft Apple wer Android mag kauft Android, wer ….. mein Gott, ist das so schwer? Immer diese dämlichen subjektiven Vergleiche.

Kommentieren