Social Media

Tool-Tipp „Vizify“: In 5 Minuten interaktive Twitter-Videos erstellen

geschrieben von Tobias Gillen

Bei Twitter gehen jeden Tag viele Informationen ein und aus. Um diese zu visualisieren, bietet Vizify – eigentlich ein Dienst zum Erstellen von interaktiven Web-Profilen – nun Twitter Videos an. Wir zeigen euch, was das ist und wie es funktioniert.

Twitter-Video

Twitter-Video in 5 Minuten

Ein eignes Twitter-Video zu erstellen ist simpel: Nachdem man sich mit seiner E-Mail-Adresse bei Vizify angemeldet hat, muss man nur noch den eigenen Twitter-Account autorisieren. Den Rest übernimmt Vizify dann ganz von alleine. Top Tweets werden gefunden, die Accounts mit den meisten Interaktionen, Bildern, Vine-Videos und Statistiken.

Anschließend setzt Vizify das Video im Alleingang zusammen. Der Clip ist dann zwischen 40 und 60 Sekunden lang und sollte anschließend gegebenenfalls noch angepasst werden. Die einzelnen Bestandteile – also: Bilder, Top Tweets, Themen, Stats und Co. -können dann in der Reihenfolge verschoben und nach Belieben angepasst werden. Zudem kann man die Musik-Auswahl anpassen.


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Leichtes Nachjustieren notwendig

Anschließend kann man das Video quer durch die sozialen Netzwerke schicken – leider aber nicht einbinden. Darum können wir an dieser Stelle nur einen Link zu einem Beispielclip – in dem Fall: meinem – bieten. Darin sieht man etwa drei meiner Instagram-Bilder, dass ich am meisten mit @ZDF, @Netzpiloten und @BASICthinking interagiere und dass ich am häufigsten in den Abendstunden twittere.

Bei den Top-Themen läuft das Tool allerdings nicht besonders rund: In meinem Fall erkannte Vizify hier lediglich „hat“, „kann“, etc. Ich habe es dann auf die meistgenutzten Hashtags angepasst: #wettendass, #tvduell und #SPIEGEL. Hier muss man also gegebenenfalls ein bisschen nachjustieren, ansonsten ist der Aufwand überschaubar.

Postet doch den Link zu eurem Twitter-Video in den Kommentaren und lasst uns an euren Ergebnissen teilhaben.

Bilder: Screenshot

Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking und BASIC thinking International. Seit 2017 leitet er zudem die Medienmarke FINANZENTDECKER.de. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken.

1 Kommentar

Kommentieren