Sonstiges

Gelbe Ränder, helle Streifen: iPad-Air-Käufer klagen über Displayfehler – Einzelfälle oder Serienproblem?

iPad Mini
geschrieben von Tobias Gillen

Soweit ich mich erinnern kann, liegt der letzte prominentere Fehler bei iOS-Geräten schon etwas zurück. Als das iPhone 5 rauskam, gab es einen riesigen Aufschrei, weil Kratzer am Rand zu finden waren. Zuvor haperte es bei den Antennen, die Apple beim iPhone 4 in den Rahmen gebaut hatte – und wegen denen man bei falscher Handhaltung nicht mehr telefonieren konnte („Antennagate“). Anschließend gab es Gratis-Bumper für alle – und die Apple-Welt war wieder in Ordnung.

IMG_0072-588x441

Nun ist wieder ein Problem mit einem neuen Apple-Gerät aufgetaucht, das zumindest in den USA zahlreiche Nutzer verärgert in die Tasten hauen lässt. Im Mittelpunkt dabei: das Display des kürzlich vorgestellten iPad Air. Erste Anzeichen sprechen dafür, dass es sich nicht nur um ein paar Einzelfälle handelt.

Gelber Rand

Doch wie üblich in solchen Fällen ist die Lage derzeit schwer einzuschätzen. Fakt ist: Zahlreiche iPad-Air-Käufer klagen in mehreren AppleSupportforenThreads über ein Displayproblem. Die Reihe der Beschwerden ist lang – und Apple schweigt sich aus. Im Zentrum stehen dabei offenbar immer wieder Farbverfälschungen, Schatten oder ungleichmäßig belichtete Displayzonen.

So schreibt ein Nutzer etwa von einem gelblichen Schimmer am linken Displayrand, der vor allem auf Seiten mit weißem Hintergrund auffalle, etwa im Safari-Browser. Etliche weitere Apple-Kunden berichteten daraufhin von ähnlichen Phänomenen, die mal auf der linken Seite, mal in der linken unteren Ecke zu beobachten seien.

Bildschirmfoto 2013-11-12 um 12.10.53

„Fehler bei allen zu finden“

Auch ein Umtausch im Apple-Store habe nichts gebracht, behaupten einige Betroffene. Das Problem sei, wie beim iPhone 5 damals, bei jedem weiteren Gerät ebenfalls aufgetreten, so ein genervter iPad-Air-Käufer:

Ich hatte auch ein defektes. Heute habe ich es zurückgegeben und ein neues bekommen. Noch im Laden haben der Apple-Mitarbeiter und ich etliche iPad-Modelle überprüft und der Fehler war bei allen zu finden – egal ob 16 GB oder 64 GB.

Aber nicht nur gelbe Ränder bringen das Blut der iPad-Nutzer in Wallung. Von ungleichmäßiger Helligkeitsverteilung ist ebenfalls mehrfach die Rede. Dabei geht es insbesondere um drei hellere Streifen, zwei davon horizontal, einer vertikal auf der linken Seite und einen dunkleren Streifen in der Horizontalen. Auch bei diesem Problem haben sich etliche Leidensgenossen gemeldet.

Apple schweigt bisher

Apple schweigt bislang zu dem Thema. Betroffenen iPad-Air-Nutzern sei dennoch dringend empfohlen, das Gerät umgehend zu reklamieren und nicht auf eine Reaktion des Konzerns zu warten. Ob und wann diese kommt, steht bisher in den Sternen – und hängt wohl vor allem davon ab, wie viele Geräte letztendlich tatsächlich betroffen sind.

Übrigens: Schon beim iPad 4 haben Nutzer von ähnlichen Problemen berichtet. Auch das Exemplar von Kollege Michael weist ähnliche Mängel auf, allerdings am rechten Rand. Um das zu zeigen, haben wir beim Foto unten mal ein bisschen am Kontrastregler gedreht (es ist zwar auch so erkennbar, allerdings nicht so eindeutig). Vielleicht gilt beim iPad also dann doch der alte Windows-Leitsatz: It’s not a bug, it’s a feature.

Foto 2

Bilder: Screenshots; Michael Müller / BASIC thinking


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

8 Kommentare

Kommentieren