Sonstiges

BASIC tumblrs (6): Emojinal Art Gallery

geschrieben von Tobias Gillen

In der Reihe “BASIC tumblrs” stellt BASIC thinking-Autor Tobias Gillen jede Woche seinen Lieblings-Tumblr der Woche vor. Diese Woche: “Emojinal Art Gallery“.

Emoji

Große Kunst ft. Emoji

Wer ein Smartphone hat, kennt sicherlich Emoji-Symbole. Ob Pinguin oder Schildkröte, ob lachender oder wütender und rot angelaufener Smiley: Die grafischen Zusatzelemente fehlen inzwischen in keinem WhatsApp- oder SMS-Chat mehr. Genau diesen Kultstatus macht sich der Tumblr „Emojinal Art Gallery“ zunutze.

Wie der Name und das obige Bild schon verrät, mischt er nämlich Emoji-Symbole in große Kunst – etwa in „Scuola di Atene“ von Raphael oder in Jeff Koons „Michael Jackson and Bubbles“. Dazu werden immer wieder Musikcover oder andere Motive mit den Smileys geremixt.


Neue Stellenangebote

Praktikum (w/m/d) Social Media & Influencer Marketing
Otto (GmbH & Co KG) in Hamburg
Werkstudent (m/w/d) im Bereich Marketing and Social Media
Mobility goes Additive e.V. in Berlin
Social Media Stratege (m/w/d)
Lidl Stiftung & Co. KG in Neckarsulm

Alle Stellenanzeigen


Kontinuierliche Pflege

Das Schöne an „Emojinal Art Gallery“ ist, dass es kein Eintagsfliegen-Tumblr ist. Während die meisten Tumblrs mit kurzzeitig großer Aufmerksamkeit irgendwann, wenn sich die Menschen daran satt gesehen haben, einschlafen, machen die Macher hier munter weiter – – wenn auch nicht mehr mit der gleichen Intensität wie zu Beginn. Den Anfang machte übrigens im August 2013 „Der Schrei“ von Edvard Munch. Zudem freuen sich die Macher stets über Einreichungen und promoten diese gerne.

Wer also einigermaßen Photoshop-affin ist und Lust auf ein bisschen – nennen wir es – „moderne Kunst“ hat, findet hier ein Paket mit hochaufgelösten Emoji-Symbolen (.zip) und kann sein Werk hier einreichen (Urheberrechte sollten übrigens trotzdem beachtet werden).

Bild: Emojinal Art Gallery


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist Geschäftsführer der BASIC thinking GmbH und damit verantwortlich für BASIC thinking und BASIC thinking International. Seit 2017 leitet er zudem die Medienmarke FINANZENTDECKER.de. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken.

Kommentieren