Social Media

Dreijähriger Geburtstag: LINE verkündet 470 Mio. registrierte Nutzer

LINE

Zum dreijährigen Bestehen feiert sich WhatsApp-Alternative LINE im Blog ordentlich ab. Und tatsächlich: Die Zahlen sind ansehnlich, auch wenn sie ein bisschen täuschen.

Downloads + Family Apps

Die eine Milliarde Downloads, mit denen sich LINE aktuell per Pressemitteilung und Blogpost rühmt, beziehen sich nämlich nicht etwa nur auf die Downloads des Messengers. Mit enthalten sind auch alle In-App-Downloads und Downloads für die sogenannten Family Apps, also Tools, Spiele und Nachrichtenapps, die unter der Dachmarke LINE über die App Stores vermarktet werden.

63 gibt es davon inzwischen, 14 davon können über 10 Millionen Downloads verzeichnen. Allein die App LINE camera hat in den letzten zwei Jahren satte 90 Millionen Downloads gesammelt. Die wirklich registrierten Nutzer liegen inzwischen bei 470 Millionen, was einen Sprung von 70 Millionen in den letzten zweieinhalb Monaten bedeutet, als wir über die 400-Millionen-Marke berichtet haben.

Abprungrate außen vor gelassen

Doch auch hier sollte man mit den Zahlen – wie fast immer bei solchen Pressemitteilungen – vorsichtig sein. Denn bei den 470 Millionen handelt es sich tatsächlich „nur“ um registrierte Nutzer. Wie viele davon wirklich monatlich oder täglich aktiv sind geht daraus nicht hervor. Erfahrungsgemäß liegt bei solchen Apps die Quote der Abspringer recht hoch. Also Nutzer, die die App – möglicherweise im Zuge des WhatsApp-Aufschreis – heruntergeladen, sich einmal registriert und die App anschließend wieder gelöscht haben.

Dennoch: LINE legt einen ordentlichen Weg hin, den man erst einmal so nachmachen muss. Mal sehen, wo die App nach den nächsten drei Jahren steht.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren