Sonstiges

Public Beta: Apple lässt Mac OS X 10.10 Yosemite auf die Menschheit los

Apple MacBook Air 13 Zoll Vergleich: Generationen 2012 und 2013
geschrieben von Tobias Gillen

apple_store1

Geheimhaltungsklauseln und Apple-ID

Psst: Apple hat die nicht öffentliche, öffentliche Beta freigegeben. Das erste Mal seit 2000, also seit 14 Jahren, lädt Apple auch „Normalnutzer“ ohne Entwickleraccount dazu ein, ein Mac OS vor der eigentlichen Veröffentlichung zu testen. Es geht natürlich um Mac OS X 10.10 Yosemite, das auf der WWDC im Juni das erste Mal gezeigt wurde und wohl im Herbst auf die Apple-Menschheit losgelassen wird.

Wer das gute Stück Software vorab testen möchte, muss sich auf einer Apple-Seite vorab zum Public-Beta-Test anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf eine Million Tester beschränkt, es sind aber aktuell (Fr., 14 Uhr) noch Plätze frei. Einmal mit der Apple-ID einloggen, Geheimhaltungsklauseln (daher: „nicht öffentliche“) akzeptieren und los gehts. Auf der folgenden Seite wird man dann noch auf Backups und Sicherheitsinformationen hingewiesen und kann dann mittels eines Codes das Betriebssystem aus dem Mac App Store herunterladen und installieren.

Keine iOS-8-Public-Beta

Bislang tauchen immer mal wieder Probleme beim Herunterladen auf. Wie „heise“ berichtet, haben viele Nutzer Probleme bei der Eingabe des Codes. Dieser sei schon einmal eingelöst worden, heißt es dann. Kleinere Überlastungen sind bei größeren Releases von Apple aber nichts ungewöhnliches.

Wichtig zu wissen ist noch, dass das große iOS-8-Zusammenspiel mit OS X Yosemite nur dann funktioniert, wenn man auch iOS 8 testen kann. Das allerdings befindet sich nicht in einer Public-Beta-Phase, sodass diese Features weiterhin nur registrierten (und zahlenden) Entwicklern vorbehalten sind. Zudem warnen auch Software-Hersteller wie Adobe davor, dass Unannehmlichkeiten mit der Beta-Version auftauchen können. Sollte es Probleme mit Yosemite geben, können die fleißigen Tester den Feedback-Assistenten nutzen, um Apple darauf hinzuweisen.

Bild: Bild: 1000 Words / Shutterstock.com


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

1 Kommentar

  • Bei mir stand auch, dass der Code bereits eingelöst wurde. Trotzdem fand ich den Download in meiner Downloadwarteschleife und die Beta wurde heruntergeladen…..

Kommentieren