Sonstiges

Netzmüll:er: #Technikeristinformiert – Wie Studenten eine defekte Tür ins Netz befördern

csm_10841843_811195095606054_3844975517745577179_o_8897969f1e-588x441
geschrieben von Michael Müller

csm_10841843_811195095606054_3844975517745577179_o_8897969f1e

Weil eine defekte Tür an der Universität Mainz entgegen örtlicher Versprechungen über Wochen hinweg nicht repariert wird, nutzen kreative Studenten die Örtlichkeit kurzerhand als Meme-Pinnwand – und alles nur, weil der informierte Techniker offenbar nie informiert wurde. Ein großer regionaler Spaß, der dank Twitter und Facebook nun auch überregional für Erquickung sorgt. Thema im Netzmüll:er.

#Technikeristinformiert – oder doch nicht?

Der Seiteneingang des Philosophicums der Uni Mainz ist schon seit Wochen nicht mehr barrierefrei. Das ärgert nicht nur studierende Rollstuhlfahrer, sondern auch empathische Mitstudenten. Ein Glück, dass der Techniker informiert ist, wie eine auffällige Information an der Tür hinweist. Zu blöd, wenn sich wochenlang entgegen dieser Ankündigung rein gar nichts tut.

Vielen betroffenen Studenten stellt sich die Frage: Ist der Techniker womöglich gar nicht informiert? Hat er sich verlaufen? Findet er die Ersatzteile nicht? Hat er statt der Campus-Buslinie 69 die Linie 45 in Richtung Wiesbaden genommen? Oder gibt es womöglich gar keinen so genannten „Techniker“?

Zu viele Fragezeichen und zu viel Wartezeit für die umtriebigen Köpfe der Hochschule. So findet sich eines Morgens der Hinweis „Techniker auch defekt“ unterhalb des Defekt-Warnhinweises. Eine Einladung zum Schabernack, die von zahlreichen Geisteswissenschaftlern dankend angenommen wird, wie sich später zeigt.

Das Ergebnis nach zweitägiger studentischer Betriebsamkeit: eine mit Meme-Ausdrucken gepflasterte Eingangstür. Doch nicht nur inhaltlich beweisen die jungen Nachwuchsforscher ausgeprägtes Feingespür, auch aus ästhetischen Gesichtspunkten weiß das Stillleben zu überzeugen. So druckten die äußerst preissensitiven Studenten alle Memes in günstigem Schwarz-Weiß, wodurch sich das Kunstwerk auch farblich ganz hervorragend in die eigenwillige 80er-Jahre-Schönheit des Bauwerkes einfügt.

Weil die #Technikeristinformiert-Memes so großartig sind, wurde kurzerhand bei imgur ein grandioser Fundus eingerichtet, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Kunstform schützen!

So bleibt abschließend nur zu hoffen, dass der Techniker – wenn er denn tatsächlich auch existiert – ein Herz für diese eigensinnige Kunstform hat und im Rahmen der Reparaturarbeiten nicht dazu gezwungen ist, die etlichen Ausdrucke zu entfernen.


In diesem Sinne,

Der Netzmüll:er

Update, 10:50 Uhr: Ein aktuelles Bild, das die „Allgemeine Zeitung Mainz“ am Montagmorgen bei Instagram veröffentlichte, zeigt, dass ein Unbekannter die Memes über das Wochenende von der immer noch defekten Tür entfernte. Immerhin, der Techniker ist wohl weiterhin informiert.

herz_fuer_techniker

Titelbild: Campus Mainz ; Footer: Michael Müller / BASIC thinking

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Michael Müller

Michael tritt seit 2012 in über 140 Beiträgen den Beweis an, trotz seines Allerweltnamens real existent zu sein. Seit Abschluss seines Wirtschaftsstudiums arbeitet er als Kommunikationsberater für namhafte Technologie-Firmen, kann und möchte das Schreiben aber nicht sein lassen.

4 Kommentare

Kommentieren