Sonstiges

Das sind die weiteren Schritte hier: Kapitel 3 von BASIC thinking ist eröffnet

BT
geschrieben von Tobias Gillen

Das waren aufregende Tage, ein regelrechtes Up and Down der Emotionen. Zuerst ging es kräftig nach unten, jetzt, nach Ende der Auktion und mit dem Kauf durch Tim Schumacher, geht es dafür aber umso mehr nach oben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tim, der mit seinem 27.233-Euro-Gebot das dritte Kapitel von BASIC thinking aufgeschlagen hat. Zeit, es mit Inhalt zu füllen. // von Tobias Gillen

Nachdem wir am Donnerstag sehr eilig ein erstes Statement veröffentlicht haben, soll es jetzt mit etwas mehr Ruhe und Ausführlichkeit darum gehen, welche sechs Schritte wir in den nächsten Tagen und Wochen hier vorhaben. Aber eins nach dem anderen.

1. Das Design

Etwas, das mir schon so lange schwer im Magen liegt, kann ich nun endlich ändern: Das Design dieser Seite. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß und bietet nicht den technischen Spielraum, den wir brauchen, um Geschichten so zu erzählen, wie wir das wollen. Es wird sehr zeitnah, nämlich nach dem Umzug auf die neuen Server, hier ein großes Update geben, auf das ich mich schon sehr freue. Mit inbegriffen ist da natürlich auch, dass die Seite endlich auf mobilen Geräten angepasst wird.

2. Die Frequenz und Qualität

Aktuell ist es so, dass wir hier relativ viele Texte veröffentlichen – etwa 40 bis 60 pro Monat. Das wird sich gravierend ändern. Künftig wird es auf BASIC thinking keine Shortreads mehr geben, keine News, keine kurzen Tests oder halbgaren Kommentare. Stattdessen nehmen wir uns die Zeit, Texte und Geschichten zu finden, zu recherchieren und mit dem neuen Design auch ansprechend aufzubereiten. Angepeilt sind 15 Texte pro Monat.

3. Das Team

Das Team, bestehend aus Jürgen, Felix, Michael, Ekki und mir, wird so weitermachen. Alle werden in den nächsten Tagen von mir neue Verträge bekommen und bleiben somit an Bord. Möglicherweise kommt noch der ein oder andere Mitstreiter hinzu, da gibt es aber noch keine konkreten Pläne.

4. Die Monetarisierung

Heikles Thema, das mit der Monetarisierung von Blogs. Wir probieren es trotzdem, und zwar mit einem anderen Ansatz als bisher. Nervige und blinkende Bannerwerbungen verschwinden komplett, sobald alle bereits gebuchten Kampagnen ausgelaufen sind (also bitte noch ein paar Tage geduldig sein!). Stattdessen möchten wir uns allein über klar gekennzeichnete und euch einen Mehrwert bietende Sponsored Posts, wie wir sie jetzt auch schon anbieten, hauptsächlich finanzieren. Zudem werden wir weiter mit E-Books und anderen „Paid Content“-Modellen experimentieren. Interessenten und Ideengeber können sich sehr gerne per E-Mail bei mir melden: tobias.gillen@basicthinking.de.

5. Die Struktur dahinter

Weil einige Rückfragen kamen, vielleicht noch ein Absatz zur Struktur hinter BASIC thinkingTim hat die Seite, wie oben erwähnt, gekauft. Er übergibt sie mir, sodass ich sie künftig als Einzelunternehmer leiten und gestalten werde. Ich übernehme damit sowohl Chefredaktion (wie gehabt) als auch die Geschäftsführung. Tim wird sich weitestgehend aus dem Tagesgeschäft raushalten und uns die Zeit geben, BASIC thinking ohne jegliche Einschränkungen in Ruhe wieder aufzubauen. Trotzdem steht er uns mit seiner Erfahrung natürlich mit Rat und Tat zur Seite, falls wir ihn brauchen. Das restliche Team bleibt, wie schon gesagt, an Bord.

6. Ihr!

Das Wichtigste habe ich mir für den Schluss aufgehoben: Ihr, unsere Leser! Ich weiß, und das ist nicht nur so daher geredet, dass hier in den letzten Jahren einiges durcheinander ging und schief gelaufen ist. Das sieht man alleine schon am Design der Seite, das jetzt schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Trotzdem hoffe ich sehr darauf, dass ihr uns die Zeit gebt, herumzuprobieren und aus BASIC thinking wieder das zu machen, was es mal war: Eine Seite, wo ihr gerne und viel gelesen habt. Wir haben jetzt wieder die Freiheit, die Dinge umzusetzen, die wir schon lange machen wollten. Darauf freuen wir uns! Und hoffen natürlich auf eure Unterstützung!

Soweit erstmal von mir, bald gibt es weitere Neuigkeiten! Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich auf euer Feedback per Kommentar oder E-Mail!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

7 Kommentare

  • Bleibt der Kommentarbereich weiterhin moderiert und die Redakteure entscheiden nach Gutdünken, was ihnen in den Kram passt und was nicht?

    Wie soll der Blog ohne Einnahmequellen die Gehälter eines mehrköpfigen Teams tragen? Wieso hofft ihr auf „Sponsored Posts“, obwohl es davon in letzter Zeit kaum welche gab und obwohl eure Leser diese immer wesentlich schlechter fanden als Bannerwerbung?

    Ich wünsche euch natürlich viel Erfolg, habe aber noch erhebliche Zweifel.

    • Hi Tatori, wir moderieren den Kommentarbereich nicht nach Lust und Laune, sondern nach gewissen Verhaltensregeln, die wir künftig auch transparent machen werden. Wir haben nicht den Eindruck, dass unsere Leser Sponsored Posts mit Mehrwert weniger gut fanden als die nervigen Banner. Wir haben lieber zwei SP pro Monat als 30 Tage lang fünf blinkende Anzeigen. Danke dir für deine Wünsche, wir geben unser bestes!

  • Hallo,

    erst einmal Glückwunsch an Tim und auch Tobias (wie ich lese). Ich bin schon seit wirklich langer Zeit Leser dieses Blogs. ich habe alle 3 „Epochen“ mitbekommen. Irgendwie bin ich immer wieder hier her gekommen, obwohl ich, wie du schon erwähntest, das Design, den Lesecomfort, und einiges anderes nicht zeitgemäß und schon gar nicht schön finde, trotzdem bin ich heute noch hier, was wohl an euch liegen muss 🙂

    Ich wünsche mir einfach, dass große und kleine Technik Vorstellungen, sei es neue Hardware, Software, Gadgets, Firmenstrategien, Szene etc. von euch umfassend und anschaulich von mehreren Seiten reflektiert dargestellt wird und nicht ein gewisser Herr zum 100. Mal in die Glaskugel guckt und sagt, was in der Zukunft passieren wird. Das ist wirklich langweilig und nervig, denn ich finde, dasshier jeder Autor gute Artikel verfassen kann, inhaltlich und stilistisch. Inhaltlich muss es nur durchdachter und kompletter werden!

  • Viel Erfolg euch! Die wenigen Kommentare hier zeigen leider sehr deutlich, wie abgeflaut das Interesse an Basic Thinking derzeit ist. Die kurzen News konnten mich auch nicht überzeugen, die gab’s ja schon bei anderen Seiten. Der neue Ansatz klingt besser, auch wenn gerade die Monetarisierung ein Knackpunkt sein dürfte. Selbst Netzwertig.com hatte das leider nicht (zufriedenstellend) geschafft – und die Macher dort anschließend auch nicht auf eigene Faust probieren wollen. Aber lasst euch davon nicht unterkriegen. Jetzt habt ihr ja erst einmal (fast) alle Möglichkeiten der Welt… nutzt sie! 🙂

  • Das Design:
    Halte ich für überbewertet. Die „neue“ BT-Seite mit den sehr individuell und eigensinnigen abgeschnittenen Zahlen empfand ich schon als unnötig. Statt das Design komplett anzupassen sollte in der Tat lieber geschaut werden, dass man das Design ein wenig Responive gestaltet für die mobilen User.

    Die Frequenz:
    Was mich persönlich am meisten stört ist die Frequenz wie häufig die 40-60 Artikel v. BT-TwitterAccount retweetet werden.
    Das nervt ungeheuer und hätte mich fast nach vielen Jahren schon verjagt.
    Bitte, bitte verringert auch die Frequenz.

    Ansonsten bleibt ein dickes Dankeschön für viele informative Jahre.

    Ich freu mich auf eure Zukunft.

    lg

    🙂

  • Hallo,
    man kann natürlichen durch ein radikal neues Design eine neue „Ära“ einleiten.

    Was mir aber fehlt
    – die Namen der Autoren
    – Kategorien zur Auswahl, damit ich mich interessierende Artikel finden kann
    – eine Sidebar mit Anregungen, etwa letzten Kommentaren, älteren Artikeln etc

Kommentieren