Social Media Unternehmen

Raketenhafter Aufstieg von 0 auf 700 Mio.: Die Geschichte von Instagram

Space Shuttle, Rakete, Launch, Start, Instagram, Durchbruch
Von den Anfängen im Januar 2010 bis zur 700-Millionen-Marke im April 2017: unser Blick auf die Geschichte von Instagram. (Bild: Pixabay.com / NASA-Imagery)
geschrieben von Christian Erxleben

Am 26. April 2017 hat Instagram die Marke von 700 Millionen monatlich aktiven Nutzern durchbrochen. Zeit für uns, einen Blick auf den Aufstieg und die Veränderungen des Netzwerks zu werfen.

Vor ziemlich genau fünf Jahren, Ende April 2012, überrascht Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Welt mit einem riesigen Deal. Für eine Milliarde US-Dollar kauft der Facebook-Chef die Plattform Instagram.

Zu diesem Zeitpunkt hat das soziale Netzwerk 30 Millionen monatlich aktive Nutzer (MAU) und beschäftigt in einem Büro gerade einmal eine Handvoll Mitarbeiter. Erst drei Wochen zuvor am 3. April 2012 wurde eine Version des sozialen Netzwerks für Android-Geräte veröffentlicht.

Während die Medien- und Marketingwelt damals über den hohen Kaufpreis und die Sinnhaftigkeit des Deals rätselte, sind wir heute, fünf Jahre später, alle klüger.

Neben dem Kauf von WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar war die Instagram-Investition eine der klügsten Entscheidungen von Mark Zuckerberg. Das Bildernetzwerk ist in der Zwischenzeit die perfekte Ergänzung für Facebook.

Die junge Zielgruppe, die dem blauen Riesen zunehmend, den Rücken kehrt, ist begeistert von Instagram. Inzwischen sind es mehr als 700 Millionen monatlich aktive Nutzer. Registrierte Accounts gibt es vermutlich noch deutlich mehr.

Vom Zwei-Mann-Unternehmen zum weltweiten Werbenetzwerk

Die ersten Schritte macht Instagram im Frühjahr 2010. Am 6. Januar 2010 ging die Anwendung im Apple App Store live. Entwickelt wurde die Anwendung von Kevin Systrom und Mike Krieger. Beide sind auch heute noch mit an Bord.

Nach knapp einem Jahr konnte das Bildernetzwerk den ersten Meilenstein verzeichnen. Eine Million Instagrammer gab es am 21. Dezember 2010. Die nächsten Hürden wurden wohlgemerkt nur auf iOS-Endgeräten spielend genommen, sodass Systrom und Krieger am 26. Februar 2013 stolz bekannt geben konnten, dass die eigene App nun 100 Millionen MAU hat.

Die ersten Investoren, zu denen unter anderem Twitter-Gründer Jack Dorsey zählte, spürten die steigende Aufmerksamkeit. Nicht mehr nur Nutzer zeigten Interesse, sondern auch die ersten Unternehmer schielten auf die damals einzigartige, junge und sehr aktive Nutzerschaft.

Auf der Dmexco 2015 hielt Amy Cole, Head of Brand Development EMEA bei Instagram, die mit Spannung erwartete Keynote. In ihrem Vortrag verriet die Managerin, dass mitterweile 400 Millionen Menschen jeden Monat mindestens einmal auf der Plattform aktiv sind.

Zudem gab Amy Cole bekannt, dass in den kommenden Wochen und Monaten Werbungtreibende in allen Ländern der Welt Anzeigen auf Instagram schalten können. Im Frühjahr 2017 sind es schon mehr als eine Million Advertiser, die Instagram aktiv in ihre Werbestrategie eingebunden haben.

Gewusst wie: So bekommst du einen Instagram Business-Account

Algorithmus und Business-Accounts bei Instagram

Die nächste historische Rekordmarke überspringt die Facebook-Tochter am 21. Juni 2016. Zu diesem Zeitpunkt sind eine halbe Milliarde Nutzer mindestens einmal im Monat auf Instagram aktiv und teilen Bilder, vergeben Herzen und kommentieren.

Der Zeitpunkt des Jubiläums überrascht, da kurz zuvor bekannt wurde, dass sich Kevin Systrom dazu entschieden hat, einen Algorithmus einzuführen.

Anstatt dass wie bisher die Beiträge der Freunde und Bekannten in chronologischer Reihenfolge ausgespielt werden, sortiert nun ein selbstlernender Algorithmus deinen Feed und optimiert ihn aufgrund verschiedener Faktoren. Sein Ziel ist es, dich möglichst glücklich zu machen. Das scheint, zu gelingen, denn die Kritik am Algorithmus verstummte sehr schnell.

Diese Faktoren beeinflussen den Instagram-Algorithmus

Mit Stories und Publishern zum Wachstum

Für den vorletzten Meilenstein bis zum gestrigen Tag, der magischen Marke von 600 Millionen MAU, benötigte Instagram nicht einmal sechs Monate. Am 15. Dezember 2016 wurde die Schallmauer durchbrochen. So schnell hatte die Plattform noch nie zuvor 100 Millionen neue monatlich aktive Nutzer verzeichnen können. Bis jetzt.

Einen großen Anteil daran hatten zwei weitere Neuerungen, die das Management präsentiert hatte. Im August 2016 integrierten die Entwickler zunächst die Instagram Stories, eine exakte Kopie des Snapchat-Pendants und gaben den Nutzern damit eine neue Möglichkeit, Inhalte zu erstellen.

Zudem haben ebenfalls im August Journalisten, Publisher, Werbungtreibende und Unternehmen aller Art die Option erhalten, ihren privaten Account in ein Business-Profil umzuwandeln.

Mit nun mehr als 700 Millionen MAU, 200 Millionen Nutzern, die täglich eine Story erstellen und ständig neuen Features dürfte dem weiteren Wachstum von Instagram kaum etwas im Weg stehen. Wir begleiten das Netzwerk auf seinem Weg: Folge uns @basicthinkingDE.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

7 Kommentare

Kommentieren