Marketing Unterhaltung

Gewusst wie: Ursprüngliche Bildquelle über Google finden

In unseren „Gewusst wie“ -Serien wollen wir bewusst Prozesse ausführlich und Schritt für Schritt erklären. In der neusten Ausgabe des Formats erklären wir dir, wie du über die Rückwärts-Suche von Google die originale Bildquelle von Fotos findest.

Spätestens seit der Diskussion über den Einfluss von Fake News und Falschmeldungen auf wichtige Entscheidungen in unserer Gesellschaft ist klar, dass die Nutzer oft relativ machtlos der Manipulation ausgesetzt sind. Doch Falschmeldungen werden nicht nur über das Medium Text verbreitet. Auch Bilder werden gezielt verändert oder aus dem Kontext gerissen, um Menschen zu beeinflussen.

Um sich besser gegen Fake News zu rüsten, erklären wir dir heute, wie du über die umgekehrte Google-Suche die ursprüngliche Bildquelle und das veröffentlichende Medium einer Aufnahme herausfinden kannst.


Neue Stellenangebote

Praktikum Social-Media-Texter im Skydeck (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)
Social Media Manager (m|w|d)
LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH in Rellingen
Social Media Manager (m/w/d) – befristet für 1,5 Jahre
Westfalen AG in Münster

Alle Stellenanzeigen


Im ersten Schritt musst du dafür die Bildersuche in Google öffnen.

Google, Suche, Original, Bildquelle

Der erste Schritt auf dem Weg zur Original-Bildquelle einer Aufnahme.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

5 Kommentare

  • Ernsthaft jetzt??:P
    Und wer es noch bequemer mag, der nimmt einfach Google Chrome als brower. Rechtsklick auf ein Bild->nach diesem Bild suchen & voila du sparst dir das hochladen….das es eine Google bildersuche gibt weiß doch heute schon jeder…

    • Was mache ich wenn mir leider kein PC zur Verfügung steht?
      Rechts klicken ist irgendwie schwierig.
      Aber Du hast bestimmt eine Lösung.

  • So kann man auch ganz leicht herausfinden, ob jemand z.B. ungefragt die eigenen Bilder für eine andere Website nutzt. Das ist sehr nützlich für Hobby-Fotografen etc. Danke!

  • Nützt nur leider nichts, wenn Seitenbetreiber den Google-Image-Bot ausgesperrt haben. Die tauchen dann logischerweise nicht auf… 😉

Kommentieren