Social Media

Mehr Übersicht: Neue Funktion in WhatsApp entdeckt

WhatsApp, Funktion, Apps, geheime Funktion, WhatsApp Recorder
Der WhatsApp Recorder erleichtert das Aufnehmen von Sprachnachrichten deutlich. (Foto: Pixabay.com / HeikoAL)
geschrieben von Christian Erxleben

Gute Nachrichten für alle WhatsApp-Nutzer: In der Beta-Version für Android 2.17.233 wurde eine neue bislang nicht bekannte Funktion entdeckt. Dabei handelt es sich um eine vereinfachte Mediensuche.

Die meisten App-Entwickler arbeiten mit einer kleinen Gruppe an bekannten oder unbekannten Nutzern zusammen. Diese User erhalten neue Updates und Funktionen in einer Beta-Version noch vor dem offiziellen Rollout.

Neu strukturierte Medienübersicht

Aktuell wird die Beta-Version des Updates 2.17.233 für die Android-App des Messengers ausgerollt. Auch der Betreiber des in der Regel gut informierten Twitter-Accounts „WABetaInfo“ kommt bereits in den Genuss der neusten Version.

Beim Testen ist ihm eine neue Funktion aufgefallen:

Diese betrifft die Medienübersicht eines jeden WhatsApp-Chats (Klick auf den Namen im WhatsApp-Chat -> Medien, Links und Doks) und sorgt dort für mehr Ordnung und Übersicht.

Wie im Screenshot zu sehen ist, wurde am rechten Rand eine Scroll-Leiste integriert. Dadurch soll das schnelle Durchstöbern und Versenden von alten Fotos, Videos und Dokumenten erleichtert werden. Auch die Bibliothek soll um dieses Feature erweitert werden.

Besonders hilfreich dürfte diese Funktion für Gruppenchats und lang existierende Privatchats sein. Bei mehreren Tausenden Mediendokumenten, die über mehrere Jahre verschickt wurden, ist es umständlich, sich per Fingerwisch durch die Dateien zu scrollen.

Kleine Kritik

Obwohl nun die alten Dokumente leichter zu durchsuchen sind, haben die Entwickler von WhatsApp immer noch keine Differenzierung der verschiedenen Medienkategorien (Foto, GIF, Video) vorgenommen. Eine solche Unterteilung jedoch wäre nochmals deutlich benutzerfreundlicher.

Ob die bislang nicht implementierte Funktion mit einem der neuen Updates auf alle Android-Geräte (und iOS-Endgeräte) ausgespielt wird, kann selbstverständlich nicht mit Sicherheit gesagt werden. Es kommt durchaus vor, dass Features im Beta-Stadium hängen bleiben, nochmals überarbeitet oder sogar zurückgezogen werden.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • „Obwohl nun die alten Dokumente leichter zu durchsuchen sind, haben die Entwickler von WhatsApp immer noch keine Differenzierung der verschiedenen Medienkategorien (Foto, GIF, Video) vorgenommen. “
    Tja, in der Version vorher war´s bei mir noch da. Jetzt finde ich die Medien unübersichtlicher, da ich, wenn ich etwas versenden will, in erster Linie nach Medientyp suche. Von wem ich es hab, ist dabei für mich sogar Drittrangig. Insoweit ist „Eine kleine Kritik“ als Titel ein Witz, da dieses Manko für andere (wie für mich) durchaus die Bedeutung eines „NoGo“ haben kann.

Kommentieren