Social Media

Diese zwei WhatsApp-Funktionen räumen deinen Chat endlich auf

WhatsApp, Chat, Messenger, Business-Funktion, WhatsApp-Name, WhatsApp überwachen
Freunde bei WhatsApp überwachen? Kein Problem. (Foto: Pixabay.com / HeikoAL)
geschrieben von Christian Erxleben

In regelmäßigen Abständen spielt WhatsApp neue Updates aus. Meistens handelt es sich um kleine Fehlerbehebungen. Bei der Version 2.17.30, die bereits für alle iOS-Endgeräte zur Verfügung steht, handelt es sich jedoch um ein größeres Update. Es gibt nun Foto-Filter, Zitate und ein Aufräum-Set für deinen Chat.

Mit rund 37 Millionen Nutzern in Deutschland ist WhatsApp der mit Abstand größte und meistgenutzte Messenger. Der grüne Nachrichtendienst, den Facebook-Chef Mark Zuckerberg 2014 für 19 Milliarden US-Dollar gekauft hat, hat von seinen Entwicklern ein neues Update verpasst bekommen.

Die Version 2.17.30 ist seit heute für alle Nutzer von iOS-Endgeräten im App Store zum Download verfügbar. Android-Nutzer müssen sich noch einen Moment gedulden, dürften allerdings auch im Laufe der nächsten Tage oder Wochen auf den Genuss kommen.

Mehr Übersicht im Chat

Das Update bringt vor allem eines mit sich: Ordnung und Übersicht im Chat. Gerade innerhalb von größeren Gruppen verlieren Nutzer schnell den Durchblick. Worauf bezieht sich die neuste Nachricht und wer ist mit der Frage gemeint? Damit ist nun Schluss.

Wenn du mit deiner Antwort auf eine spezielle Nachricht Bezug nimmt, kannst du diese nun als Zitat hervorheben. Dafür genügt es, die entsprechende Nachricht von links nach rechts zu ziehen.

Und damit noch nicht genug: WhatsApp hat auch das Problem gelöst, das entsteht, wenn du einem Freund mehrere Bilder gleichzeitig schicken möchtest. Die Antwort: ein Foto-Album.

WhatsApp, Chat, Album

Sobald du mindestens vier Bilder an einen Freund schickst, werden diese von WhatsApp automatisch in einem Album zusammengefasst. So verlierst du im Chat nicht mehr den Überblick.

Sobald du in einem Chat vier oder mehr Bilder verschickst, bündelt WhatsApp diese automatisch in einem kleinen Fotoalbum.

Dieses bedeckt optisch nicht einmal den kompletten Bildschirm und setzt dem bisherigen Chaos endlich ein Ende. Bislang wurde jedes versendete Bild einzeln untereinander angezeigt – für Sender und Empfänger kein Spaß.

Foto-Filter für WhatsApp

Eine weitere Funktion, die wir bereits aus den Story-Formaten von Snapchat und Instagram kennen, steht nun ebenfalls allen WhatsApp-Nutzern mit iOS-Endgerät zur Verfügung: Filter.

Bevor du ein Bild an einen Freund von dir verschickst, kannst du die Aufnahme – es macht keinen Unterschied, ob sie gerade entstanden ist oder vom Handy hochgeladen wird – durch verschiedene Filter verschönern und verändern. Dafür musst du lediglich mit dem Finger von unten nach oben wischen.

Hier findest du alle Infos zu weiteren Foto-Funktionen bei WhatsApp.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren