BT

Oclean One Test: Zahnbürste 2.0 mit smarter App & 60 Tagen Akkulaufzeit

geschrieben von Nicole Scott

Die Firma Oclean möchte mit der Oclean One vier Probleme lösen: Jedes Gebiss ist unterschiedlich, herkömmliche Handzahnbürsten bieten keine sonderlich gute Reinigung, elektrische Zahnbürsten müssen oft aufgeladen werden und das Aufladen dauert lange.

Die Oclean One ist die aktuell leistungsstärkste Schall-Zahnbürste. Der Akku ist in 3,5 Stunden aufgeladen und hält 60 Tage. Die zugehörige Smartphone-App erstellt einen individuellen Putz-Plan, analysiert das Putzverhalten und gibt konkrete Empfehlungen zur Verbesserung der Zahnhygiene.

Wir haben die Oclean One seit ein paar Wochen im Test. Die Indiegogo-Kampagne läuft noch ein paar Tage. Wer Interesse hat, sollte schnell zuschlagen, da es für die vergünstigten Early-Bird-Angebote nur ein begrenztes Kontingent gibt. Zur Kampagne geht es hier.

[toc]

Design

Oclean One Design

Die Oclean ist eine äußerst elegante elektrische Zahnbürste, die sich nicht nur im Badezimmer gut macht, sondern sich ebenso gut als Wohnzimmerdekoration eignen würde. Das Design ist simpel – es gibt lediglich einen Knopf zum Ein- und Ausschalten der Zahnbürste und ein paar LEDs, die den Akkustand anzeigen.

Hardware

Oclean One Hardware

Die Oclean One ist mit dem stärksten Motor ausgestattet, der jemals in einer Zahnbürste verbaut wurde. Er ist in der Lage, bis zu 42000 (laut beigelegtem Datenblatt) bzw. bis zu 50000 (laut Indiegogo-Kampagne) Vibrationen pro Minute, 5,5 mm Oszillationsbewegung und 280 gf/cm Druck zu liefern. Außerdem ist die Zahnbürste IP67-zertifiziert und besitzt ein Unibody-Design.

Oclean One Power-Button

Elektrische Zahnbürsten gibt es in mehreren Varianten:

Die günstigste Variante ist die „rotierende“ Bürste, bei der sich der Bürstenkopf in nur eine Richtung dreht.

Neben den rotierenden Zahnbürsten gibt es auch die „rotierend-oszillierenden“ Bürsten, bei denen sich der Bürstenkopf vor- und zurückdreht.

Die dritte Form ist die „Sonic“- oder „Schall“-Zahnbürste, die mit einem extrem schnell vibrierenden Bürstenkopf ausgestattet ist und auf diese Weise sowohl Zähne als auch Zahnzwischenräume gründlich reinigt.

Dann gibt es noch die „Ultrasonic“- oder „Ultraschall“-Bürsten, die mithilfe von Ultraschall die Zahncreme in die Zähne und das Zahnfleisch einmassieren.

Oclean One Bürstenkopf

Die Oclean One ist eine Schallzahnbürste. Der starke Motor ist in der Lage, einen Druck von 600 gf/cm zu liefern, was eure Zähne noch stärker und gründlicher reinigen soll als andere elektrische Zahnbürsten.

Oclean One Leistungsvergleich

Für die Oclean One stehen zwei verschiedene Bürstenköpfe zur Auswahl. Den Standardkopf und den Tiefenreinigungskopf, der in Zusammenarbeit mit DuPont + Pedex produziert wurde.

Software

Oclean One Software - Smartphone-App

In der Smartphone-App zur Oclean One können Benutzerprofile angelegt werden. So könnt ihr zum Beispiel zwischen „normalen“ und „nikotinverfärbten“ Zähnen sowie „Zähnen mit Zahnspange“ wählen. Auch Gewohnheiten, die typischerweise Zahnverfärbungen hervorrufen, sollen angegeben werden.

Auf Basis des erstellten Profils gibt die Oclean One dann Empfehlungen zum Putzmodus, der Putzdauer und der Intensität. Jede „Zahnputz-Session“ wird bewertet und man bekommt direkt Feedback zur Verbesserung der Putzgewohnheiten. Das hilft dabei, die Zähne konstant gut zu putzen.

Oclean One Putzmodi

Zur zusätzlichen Anpassung eurer Putzroutine gibt es zudem drei verschiedene Reinigungsmodi: „Reinigen“, „Aufhellung“ und „Massage“. Jeder Modus verfügt außerdem über vier Intensitätsstufen. Ich verwende abwechselnd meinen benutzerdefinierten Modus und den Aufhellungsmodus. Zu Beginn des Testzeitraums fragte ich unseren Praktikanten, ob meine Zähne tatsächlich der viertdunkelsten Farbe auf der Oclean-Skala entsprechen würden und seine Antwort lautete: „Manche Leute trinken eben viel Kaffee“. Sechs Wochen später kann ich stolz behaupten, dass meine Zähne um einen ganzen Farbton weißer geworden sind.

Als ich einen Blick auf die verschiedenen Einstellungen warf, bemerkte ich, dass der Massagemodus hauptsächlich für die Pflege des Zahnfleischs gedacht ist. Meine Eltern sagten mir immer, dass ich zwar gute Zähne hätte, aber Zahnfleischprobleme in der Familie liegen würden und ich mein Zahnfleisch schon jetzt pflegen sollte, um später keine solchen Probleme zu bekommen. Ich habe bereits einige intelligente Zahnbürsten getestet, aber keine der Bürsten besaß einen speziellen Modus für die Zahnfleischpflege.

Jetzt, da die Indiegogo-Kampagne für die Oclean One gestartet ist, werden bald einige neue Features hinzugefügt. Beispielsweise ein Shop und Audiohinweise, die während des Zähneputzens abgespielt werden sollen. Vor kurzem wurde bereits eine Funktion hinzugefügt, dank der ihr während des Putzens Musik hören könnt. Mit der Oclean könnt ihr also vor dem Badezimmerspiegel zu eurer Lieblingsmusik tanzen, während ihr eure Zähne putzt. Ob das notwendig ist? Selbstverständlich nicht, aber es ist eben ein nettes Feature.

Akku

  • 60 Tage Akkulaufzeit
  • Der 2600mAh-Akku kann 300- bis 500-mal aufgeladen werden. Im Durchschnitt werdet ihr die Bürste also nur sechsmal im Jahr aufladen müssen.

Die Ladestation der Oclean One ist magnetisch und sehr simpel gehalten. Zuerst dachte ich, der Hersteller hätte es vergessen, einen Stecker mit derselben Design-Ästhetik mitzuliefern, denn immerhin sollte die gesamte Hardware dabei sein, wenn das Ladegerät ständig in meinem Badezimmer stehen soll. Aber die Oclean hält mit einer einzigen Akkuladung bis zu 60 Tage lang durch und das Aufladen dauert nur 3,5 Stunden. Euer Badezimmer kann also komplett kabelfrei bleiben!

Oclean behauptet, dass der Akku ganze 60 Tage durchhält, wenn ihr jeden Tag nur 3,5 Minuten eure Zähne putzt. Mein Reinigungsprogramm dauert ungefähr 2-3 Minuten und ich musste die Zahnbürste in 3 Wochen nicht ein einziges Mal aufladen. Die LEDs zeigten statt 4 immer noch 2 volle Punkte an.

Sound

Oclean One Lautsprecher

Die Oclean One ist mit einem kleinen Lautsprecher ausgestattet, der sich an der Unterseite befindet. Wenn ihr die Zahnbürste einschaltet, spielt die Bürste ein kurzes „Oclean“ ab. Wie gesagt kann inzwischen auch Musik mit der Zahnbürste gehört werden. Die Audioqualität ist allerdings nicht herausragend. Mein Fazit daher: Wenn ihr den Lautsprecher der Oclean One für etwas anderes als nur die kurzen Sprachhinweise verwendet, dann benutzt ihr die Zahnbürste nicht richtig.

Zu Beginn ließ ich die Oclean einfach in der Ladestation stehen, denn an die Akkulaufzeit von 60 Tagen hatte ich mich noch nicht gewöhnt. Nach kurzer Zeit stellte ich aber fest, dass der Metallkontakt den Bereich um den Lautsprecher herum schnell schmutzig werden ließ. Seitdem ich die Bürste nicht mehr im Badezimmer auflade, ist das aber kein Problem mehr.

Preis

Oclean One Lieferumfang

149 Dollar sind ein angemessener Preis für eine elektrische Schallzahnbürste. Die Indiegogo-Kampagne hat bereits gestartet und leider ist das Early-Bird Angebot für 79 Dollar bereits ausverkauft. Jedoch gibt es noch andere attraktive Deals um zwei Zahnbürsten zum Preis von einer zu kaufen. Die Oclean wurde bereits 5000 Mal in China verkauft, so dass wir davon ausgehen können, dass die Entwickler ihren besagten Liefertermin einhalten werden.

Hinweis: Für den Test wurde uns ein Vorabmodell der Oclean One zur Verfügung gestellt. Testergebnis und Inhalt wurden davon natürlich nicht beeinflusst.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott

6 Kommentare

  • Ich hab lange keinen „Produkttest“ auf dieser Seite gelesen, aber ich hoffe die sind nicht alle so. Als Test kann man das ganze in meinen Augen nicht ernst nehmen. Das klingt alles, wie aus der Produktbroschüre abgeschrieben. Da sollte irgendwo das Wörtchen Anzeige drüber stehen.
    Und als Pro für eine Zahnbürste, dass sie wasserdicht ist?!? Ist bestimmt als Gag gemeint oder? Aber für jemanden, der sich die Zahnbürste als Deko ins Wohnzimmer stellt, ist das bestimmt eine wichtige Info. 😀

  • Ich habe selbst eine Oral-B Zahnbürste mit verschiedenen Modi, Bluetooth und App. Den ganzen Schwachsinn benutze ich allerdings nie. Gekauft hatte ich sie mir nur, weil es mal eine 50% Cashback-Aktion gab und damit die Preisspanne bei den einzelnen Modellen nicht mehr ganz so groß war. Und… „everything is better with Bluetooth“ – so zumindest der Grundgedanke. 😀

    Das zusätzliche Minidisplay, das den teureren Oral-B Zahnbürsten beiliegt und die aktuell geputzte Zeit anzeigt, finde ich ziemlich nützlich und möchte ich auch ungern mehr missen. Aber gerade dieses „Feature“ hat die „innovative“ Indiegogo-Zahnbürste nicht.

    Die 60 Tage Akkulaufzeit ist allenfalls nice-to-have, aber auch absolut kein Kaufgrund. Die überschwängliche Begeisterung kann ich nicht teilen. „Wasserdicht“ als Pro-Argument anzugeben ist ja auch witzig. Gibt es etwa undichte, elektrische Zahnbürsten?

  • Reinigung 2-3 Minuten am Tag ist doch viel zu kurz, oder? Eine normale Reinigung dauert 3 ca. Minuten. Empfohlen wird 3 mal Täglich zu putzen, was ich aber auch nicht mache. Passt also mit der Akkulaufzeit überhaupt nicht. Was kosten denn die Bürsten, oder muss ich die dann aus Shenzen, über Gearbest importieren? Für mich ist das einfach nur Werbung, schade. Für mich unglaubhaft.

  • Hi, ich hab Probleme mit meinem „USB-Stecker“, er passt nirgends. Habt ihr Bilder oder Tipps? Oder hab ich ein Montagsprodukt erwischt?

Kommentieren