Marketing

Vernichtung und Jobverlust: Die Deutschen fürchten KI

Künstliche Intelligenz, Artificial Intelligence, AI, KI
Die Deutschen stehen KI sehr skeptisch gegenüber. (Pixabay.com / intographics)
geschrieben von Christian Erxleben

Künstliche Intelligenz wird unser Leben in den nächsten Jahren nachhaltig beeinflussen. Das sehen auch die Deutschen so. Allerdings sehen die Bundesbürger auch Gefahren. Vor allem das eigene Leben und der Job wird durch KI bedroht – zumindest glauben das die Deutschen.

Die Deutschen sind als Volk dafür bekannt, technischen Neuerungen und Innovationen zunächst einmal skeptisch gegenüber zu stehen. Erst wenn ein Konzept erfolgreich getestet und überprüft worden ist, zeigen sie sich von ihrer offenen Seite und experimentieren herum.

Selbstverständlich ist es nicht ganz korrekt, derart pauschalisierende Aussagen zu treffen. Mit Bezug auf die Künstliche Intelligenz scheint sich jedoch das Vorurteil (wieder einmal) zu bestätigen.

Ki ruft Emotionen hervor

Das zumindest geht aus einer aktuellen Untersuchung der deutschen Digital-Agenturgruppe Syzygy hervor. Die Marketing-Spezialisten haben im August 2017 insgesamt 2.000 Deutsche befragt. Dafür wurde das WPP Lightspeed Online-Konsumentenpanel genutzt.

Die Ergebnisse der Studie wurden nun in einem White-Paper mit dem Titel „Sex, lies and A.I.: Wie Deutsche zu künstlicher Intelligenz stehen“ veröffentlicht.

Daraus geht vor allem eines hervor: KI erzeugt bei den Bundesbürgern Emotionen – sowohl positive als auch negative.

KI im Spannungsfeld zwischen Sex und Menschheitsvernichtung

Die Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz unser Leben grundsätzlich verändern wird.

Generell hoffen die Befragten, dass intelligente Assistenten den Alltag vereinfachen können. Jeder Dritte ist beispielsweise davon überzeugt, dass Helferchen wie der Google Home Prozesse optimieren und somit effektiv Zeit sparen können.

Nicht zu verachten, ist jedoch auch der Respekt der Deutschen vor den Konsequenzen durch die zunehmende Verbreitung von KI. Ein großes Problem stellt dabei die mangelnde Kontrolle (16 Prozent) dar. Jeder Vierte sorgt sich zudem um seinen eigenen Arbeitsplatz, 41 Prozent sogar um das Überleben der Menschheit.

Ein pikantes Detail der Syzygy-Untersuchung zum Schluss: Mehr als die Hälfte der deutschen Männer würde gerne Sex mit einem Roboter ausprobieren. Das empfinden 64 Prozent der Frauen als Betrug.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit 2017 Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren