Marketing

Die drei Grundprinzipien für eine erfolgreiche Customer Experience

Adobe, Adobe Symposium. Customer Experience, Kundenerlebnis
Auf dem Adobe Symposium in München ging es um die Rolle der Customer Experience.
geschrieben von Christian Erxleben

Eine gute Customer Experience wird immer wichtiger für erfolgreiches Markting. Warum das so ist und auf welchen Prinzipien ein positives Kundenerlebnis aufbaut, haben wir auf dem Adobe Symposium in München erfahren.

Einen Tag lang standen in der BMW Welt in München nicht die Autos im Vordergrund, sondern Marketing und Customer Experience. Denn genau darum ging es auf dem Adobe Symposium, zu dem knapp 500 Teilnehmer angereist waren.

Was sind eigentlich Experiences?

Im Mittelpunkt des eintägigen Events stand der Kunde selbst und die Frage, wie man ihn am besten erreicht und anspricht. Julian Kramer, Chief Experience Ambassador von Adobe, erzählte seine persönliche Geschichte, die er mit dem Kamera-Hersteller Leica erlebt hatte.

Der Knackpunkt für ihn war der Moment, in dem der Verkäufer ihm sagte: „Probier das einfach mal aus.“ Es geht bei Produkten nicht um Zahlen und Fakten, sondern um persönliche Erlebnisse. Deswegen sagt Kramer auch: „Wenn Marken eines verstehen müssen, ist es, dass man ein Erlebnis an den Kunden weitergeben muss.“

Erfahrung hat viel mit dem Erleben gemeinsam – ein wichtiger Hinweis für die Customer Experience.

Warum Customer Experience wichtig wird

Thomas Meyer, seines Zeichens, Director Business Development bei Adobe, unterstrich die persönlichen Erlebnisse seines Kollegen Julian Kramer und die große Bedeutung des Erlebnisses mit aktuellen Erkenntnissen.

51 Prozent der Nutzer sind bereit, bei einer ihnen unbekannten Marke ein Produkt zu kaufen. Das bedeutet: Mehr als die Hälfte des eigenen Unternehmensumsatzes hängt stark von einem guten Kundenerlebnis ab.

Wenn dieses ausbleibt oder durch schlechte Werbung torpediert wird, können Unternehmen schnell einen Großteil ihrer Kunden an die Konkurrenz verlieren.

Das ist ein Ergebnis aus dem neuen Adobe-Report „Neuerfindung der Loyalität: Das neue Loyalitätserlebnis“. Dafür wurden europaweit mehr als 5.000 Konsumenten und rund 130 Marketing-Entscheider befragt.

Wie sieht eine gute Customer Experience aus?

Die Rolle eines ganzheitlichen, positiven Kundenerlebnisses ist klar definiert. Doch wie kann ich ein solches in meinem Unternehmen konstruieren? Chief Experience Ambassador Julian Kramer hat dafür drei Grundprinzipien herauskristallisiert.

Eine erfolgreiche Customer Experience ist:

  1. Kontextbasiert in der Personalisierung und emphatischen Ansprache.
  2. Reibungslos in der Interaktion und über alle Touchpoints hinweg. (Dafür braucht es eine saubere, technische Integration)
  3. Relevant in der Nutzung neuer, digitaler Möglichkeiten

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

1 Kommentar

  • Customer Experience wird immer wichtiger für erfolgreiches Markting. ..War das jemals anders? „Relevant in der Nutzung neuer, digitaler Möglichkeiten“…Relevanz hat nicht zwingend mit „digital“ zu tun.

    Interessant, dass gerade Adobe hier buzzing betreibt. Deren SaaS-Konzept macht Adobe-SW für den privaten Gebrauch mittlerweile völlig uninteressant weil unverschämt teuer. Loyalität sieht anders aus.

Kommentieren