Social Media

Gewusst wie: So nimmst du freihändig WhatsApp-Sprachnachrichten auf

Die Beliebtheit von WhatsApp-Sprachnachrichten steigt kontinuierlich. Das Problem bislang: Bei der Aufnahme musste der Finger dauerhaft auf dem Touchscreen bleiben. Wie du eine Sprachnachricht freihändig aufnimmst, erklären wir dir im heutigen „Gewusst wie“ .

Es gibt Situationen, in denen es einfach praktischer ist, eine Sprachnachricht aufzunehmen anstelle einen langen Text zu verfassen. Das kann beispielsweise ein Erlebnisbericht aus dem Urlaub oder eine ausführliche Erklärung eines Problems sein.

Wer schon WhatsApp-Sprachnachrichten aufgenommen hat, weiß auch, dass es sehr nervig sein kann. Der Grund dafür ist, dass bislang der Aufnahme-Button durchgehend gedrückt werden musste – bei 15 Minuten Aufnahme ziemlich anstregend.


Neue Stellenangebote

Praktikum Social-Media-Texter im Skydeck (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)
Social Media Manager (m|w|d)
LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH in Rellingen
Werkstudent (m/w/d) Social Media Marketing
Experteer GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Außerdem genügte vor dem Versenden der Nachricht eine falsche Handbewegung und die Sprachnachricht landete im Mülleimer – noch ärgerlicher. Deshalb erklären wir dir in dieser „Gewusst wie“ -Ausgabe, wie du Sprachnachrichten freihändig aufnimmst.

Dafür wählst du zunächst den entsprechenden Chat aus.

WhatsApp, Sprachnachricht, Audio, WhatsApp-Sprachnachrichten

Freihändig auf WhatsApp Sprachnachrichten aufnehmen. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

1 Kommentar

Kommentieren