Social Media

Jetzt kannst du nervige Facebook-Freunde 30 Tage stummschalten

Wecker, Alarm, Snooze, Schreibtisch, Facebook-Freunde
Jetzt kannst du Facebook-Freunde für einen Monat stummschalten. (Foto: Pixabay.com / JESHOOTS)
geschrieben von Christian Erxleben

Dein Newsfeed quillt über vor Katzen-Fotos deines besten Freundes und das nervt dich? Das Gefühl kennen wir alle. Natürlich ist es keine Option, manche Facebook-Freunde dauerhaft zu blockieren. Deshalb hat Facebook nun eine neue Snooze-Funktion eingeführt.

Facebook verliert für viele Nutzer an Bedeutung, weil sie immer weniger Beiträge ihrer Freunde und Familien sehen. An die Stelle der privaten Inhalte sind in der vergangenen Jahren immer mehr Anzeigen und Artikel von Medienseiten getreten.

Es gibt jedoch auch Facebook-Freunde, die einen Nutzer verrückt machen können. Und das sind die Personen, die den eigenen Newsfeed gewollt oder ungewollt vollspammen.

Temporäre Sendepause für Facebook-Freunde

Die Gründe dafür sind vielfältig und das Mitteilungsbedürfnis des Absenders zu einem gewissen Grad auch nachvollziehbar. Schließlich ist das neue Katzen-Baby auch wirklich unfassbar süß und die Eindrücke aus dem Auslandssemester tatsächlich ergreifend.

Was manche Facebook-Freunde dabei vergessen: Ein Post genügt – oder zwei. Aber nach dem fünften Katzenbild ist auch die letzte Person in deinem Freundeskreis davon genervt.

Das Problem: Wenn dich Facebook-Seiten nerven, kannst du sie blockieren. Bei deinem besten Freund willst du das nicht unbedingt. Deshalb hat Facebook nun eine Lösung für diese Problemstellung parat: eine Snooze-Funktion.

Wie Facebooks Product Manager Shruthi Muraleedharan in einem Blog-Post erklärt, ermöglicht dir das Snooze-Feature, einzelne Personen, Seiten oder Gruppen für 30 Tage stumm zu schalten. Kurz vor dem Ablauf des Zeitraums informiert dich Facebook darüber und fragt, wie du reagieren möchtest.

Wenn du von einem deiner Facebook-Freunde für einen Monat Ruhe haben möchtest, klickst du in der rechten oberen Ecke eines Beitrags auf die drei Punkte und wählst die Option „für 30 Tage stummschalten“.

Selbstverständlich werden weder dein Freund noch die Betreiber von Seiten über deine Entscheidung informiert.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren