Medien

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Ana-Maria Achim

Ana-Maria Achim, Homescreen, iPhone
Der Homescreen von Ana-Maria Achim.
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Ana-Maria Achim, Digital Strategist Marketing and Communications.

Mein Homescreen ist wohl der Spiegel meiner Prioritäten und Ordnung meines Alltages. Da Arbeit doch 80 Prozent meines Smartphones einnimmt, reduziert sich die private Nutzung auf einige wenige Apps, die ich hingegen hardcore in meiner Freizeit verwende.

Die Top 3 der wichtigsten und meistverwendeten Apps sind:

  1. Instagram
  2. Mail und WhatsApp
  3. Telefon

Die Ordner-Struktur macht in meinem Kopf absoluten Sinn. Auf Themengebiete und Nutzungsintensität aufgeteilt, weiß ich nicht nur in welchem Ordner ich die gerade gesuchte App finde, sondern an welchem Platz diese auch steht.

Apps aus den Bereichen Social Media und Messaging sind jene, die ich am häufigsten verwende. Ohne lügen zu müssen, öffne ich WhatsApp bis zu 25 Mal am Tag. Instagram nimmt wohl circa zwei Stunden am Tag ein – natürlich nicht am Stück.

„Was nicht im Kalender steht, passiert nicht“

Ich organisiere mich ausschließlich über Apps auf meinem Smartphone. Das fängt an beim Kalender und geht hin bis zu To-Do-Notizen oder Erinnerungen. Diese halten meinen Alltag zusammen und helfen sowohl bei der Organisation von Kundenprojekten als auch beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt.

Frei nach dem Motto „Was nicht im Kalender steht, passiert nicht.“

Andere Office-Apps wie Dropbox, Teamweek, Slack und Co. verwende ich vorzugsweise am Macbook und erledige schnelle Dinge on-the-go nur sehr selten aber effizienterweise in den Apps.

Der Chief Social Media Officer

Im Ordner „Chief Social Media Officer“ sind alle möglichen und nur erdenklich vorhandenen Apps zu finden, die sich rund um die Betreuung von Social-Media-Kanälen und PR-Instrumenten drehen. Vereint mit Editing-Programmen formen sie den Operations-Prozess für Kunden, wenn es schnell gehen muss.

Die obligatorischen Shopping-Apps wie Amazon, Best Secret, House of Fraser, Starbucks und Westwing füllen auch einige freie Minuten während der Woche.

Online-Shopping is so much more convenient. <3

Die Food- und Reise-Ordner mit ihren zahlreichen Apps sind bei Essensbestellungen und für Reise-Inspiration beziehungsweise -buchungen auch nicht mehr wegzudenken.

Mein Hintergrundbild ist wohl mein Lieblingsfoto unserer Hochzeit. Es zeigt uns als Brautpaar mit einem „Schleier“ aus Rosenblättern und Konfetti umgeben von unseren engsten Freunden und der Familie auf den Balkonen unserer atemberaubenden Hochzeits-Location (das Semperdepot) in Wien.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren