Medien

4 coole Netflix-Features, die nicht jeder kennt

Netflix, Streaming, Binge Watching, Netflix-Features
Wir präsentieren dir einige coole Netflix-Features. (Foto: Netflix)
geschrieben von Christian Erxleben

Es gibt kaum ein Angebot, das so beliebt ist, wie Netflix. Doch obwohl der Streaming-Dienst enorm viel genutzt wird, gibt es einige Netflix-Features, die nicht jedem Nutzer bekannt sind. Wir möchten dir vier von ihnen vorstellen.

Wer schaut heute eigentlich noch regelmäßig lineares Fernsehen? Diese Frage lässt sich so leicht nicht beantworten. Fest steht jedoch, dass immer weniger Menschen zu festen Sendezeiten ihren Fernseher anmachen.

Entweder werden Filme und Serien aufgezeichnet, sodass die Werbung übersprungen werden kann. Oder wir schauen unsere Lieblingsserie gleich in der Mediathek oder bei Streaming-Diensten wie Netflix. Dabei müssen wir uns nur nach uns selbst richten.

Historie, Bildqualität und Co.: Praktische Netflix-Features

Und mit ein paar kleinen Kniffen, Tricks und Einstellungen lässt sich das Streaming-Erlebnis bei Netflix sogar noch besser genießen.

1. Bildqualität erhöhen

Wenn du häufiger Filme und Serien über dein Smartphone oder dein Tablet streamst, ist dir bestimmt bereits aufgefallen, dass die Qualität mobil manchmal etwas zu wünschen übrig lässt. Das kannst du ändern!

  1. Öffne die App.
  2. Klicke auf „Mehr“.
  3. Wähle die „App-Einstellungen“ aus.
  4. Navigiere auf „Videoqualität“ und setzte bei „Höher“ den Haken.

2. Video-Download und Wiedergabe

Wer schon einmal im Zug oder beim Warten am Flughafen einen Film gestreamt hat, weiß: Das kostet viel Datenvolumen. Um böse Überraschungen zu vermeiden, gibt es zwei interessante Netflix-Features. So kannst du einstellen, dass Filme und Serien nur mit WLAN geladen und gestreamt werden.

  1. Öffne die App.
  2. Klicke auf „Mehr“.
  3. Wähle die „App-Einstellungen“ aus.
  4. Im Bereich „Downloads“ aktivierst du den Schalter bei „Nur WLAN“.
  5. Anschließend deaktivierst du bei „Video-Wiedergabe“ den Reiter „Automatisch“ und wählst ebenfalls „Nur WLAN“ aus.

 3. Unerwünschte Nutzer entfernen

Account-Sharing ist bei Netflix keine Seltenheit. Anstelle, dass drei Nutzer drei Einzel-Accounts haben, wird ein großer Account von drei Personen genutzt. Wenn du einen deiner Netflix-Partner aus irgendwelchen Gründen (Trennung, Streit, Serie ohne dich geschaut) entfernen möchtest, geht das ebenfalls.

  1. Öffne die App.
  2. Klicke auf „Mehr“.
  3. Wähle „Konto“ aus.
  4. Klicke im sich öffnenden Fenster „Aus allen Geräten ausloggen“ an.

Daraufhin änderst du dein Passwort und gibst es nur an die Personen weiter, die es auch bekommen sollen.

4. (Binge-)Watchlist anzeigen

Das letzte der Netflix-Features, das wir dir vorstellen wollen, ist deine Serien-Historie. Was viele nicht wissen: Du kannst dir anzeigen lassen, wann du welche Folge angeschaut hast. Das kann bei einem Binge-Watching-Marathon doch ein wenig ernüchternd sein.

  1. Öffne die App.
  2. Klicke auf „Mehr“.
  3. Wähle „Konto“ aus.
  4. Scrolle bis „Titelverlauf“ und klicke darauf.

Nun werden dir alle deine Aktivitäten angezeigt. Wenn dich ein schlechtes Gewissen plagt, kannst du deine Netflix-Historie mit einem Klick auf das kleine „X“ bereinigen.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren