BT

Samsung Galaxy Note 9: Die besten Business-Features

geschrieben von Nicole Scott

Die Note-Reihe ist schon seit jeher die Smartphone-Serie für Business-Nutzer schlechthin. Schließlich ist der S Pen ein extrem praktisches Feature, denn mit seiner Hilfe lassen sich auch unterwegs Dokumente im Handumdrehen bearbeiten und unterschreiben. Auch das brandneue Galaxy Note 9 bildet dabei keine Ausnahme. Wir zeigen euch die besten Features, die das Note 9 zum perfekten Gerät für Nutzer machen, die auch unterwegs produktiv bleiben möchten.

[TOC]

1. Massig Speicherplatz

Was den internen Speicherplatz angeht, bietet euch Samsung die Wahl zwischen 128 GB und 512 GB. Das Modell mit 128 GB Speicherplatz ist mit 6 GB RAM ausgestattet, die 512-GB-Variante dagegen mit 8 GB RAM. Wer möchte, kann per SD-Karte den Speicherplatz um zusätzliche 512 GB erweitern.

Das Samsung Galaxy Note 9 ist damit das erste Smartphone mit über einem Terabyte Speicherplatz. Es eignet sich daher perfekt für Business-Anwender, die auch unterwegs auf größere Dateien zugreifen möchten.

2. Quick DeX-Interface

Dieses Feature macht die beeindruckende Menge an Speicherplatz noch nützlicher. Wer nämlich sein Smartphone oder Galaxy Tab S4 wie einen PC verwenden möchte, kann mithilfe des DeX-Interfaces sein Gerät mit einem externen Bildschirm verbinden. Der Vorteil des Note 9: im Gegensatz zum Note 8 benötigt ihr kein DeX-Dock mehr, denn das Ganze funktioniert nun mithilfe eines kleinen Dongles, der euer Handy mit dem HDMI-Kabel verbindet.

Mit dem Multiport-Adapter könnt ihr außerdem zusätzliche Peripheriegeräte an das Smartphone anschließen, beispielsweise eure Maus oder Tastatur. Ihr habt keine Maus? Kein Problem, denn wenn ihr euer Gerät per DeX mit einem externen Bildschirm verbunden habt, könnt ihr auch einfach das Smartphone als Maus benutzen.

3. Der neue S Pen

Der S Pen ist nun mit Bluetooth ausgestattet und drahtlos mit dem Smartphone verbunden. Dank des eingebauten Superkondensators lässt er sich in gerade einmal 40 Sekunden vollständig aufladen.

Außerdem könnt ihr die Funktionen des Stifts nun anpassen, indem ihr die Taste an der Seite gedrückt haltet und anschließend eine App ladet. Zudem könnt ihr den S Pen verwenden, um Fotos aufzunehmen, die Musikwiedergabe zu kontrollieren und PowerPoint-Präsentationen zu steuern – vor allem letzterer Punkt ist für Business-Nutzer besonders praktisch.

Das zugehörige Software Development Kit (SDK) wird Samsung im September dieses Jahres veröffentlichen, so können App-Entwickler den S Pen auch in ihre Anwendungen integrieren.

4. Schnellladefunktion und drahtloses Aufladen

Wer einmal erlebt hat, wie praktisch drahtloses Aufladen sein kann, möchte keine Kabel mehr verwenden – einfach auf die Ladestation legen und fertig!

5. Dualkamera für Hobby-Fotografen

Die fantastische Dual-Rückkamera des Note 9 ist ebenfalls eine Erwähnung wert. Dank eines eingebauten Sensors, der automatisch eine von zwanzig Szenen-Voreinstellungen auswählt, können selbst Amateurfotografen tolle Fotos schießen. Das Smartphone optimiert nicht nur automatisch eure Bilder, sondern zeigt euch außerdem eine Warnmeldung an, wenn jemand im Bild blinzelt, das Objektiv verschmutzt ist oder das Motiv zu stark von hinten beleuchtet wird. So haben Nutzer die Chance, schnell nochmal ein Foto zu knipsen, bevor es zu spät ist.

6. Display

Das Infinity-Display des Galaxy Note 9 ist mit seinen 6,4 Zoll ein bisschen größer als der 6,3 Zoll große Bildschirm des Note 8. Das Gerät passt immer noch in die Hosentasche, bietet euch aber gleichzeitig ausreichend Displaygröße für die Arbeit.

7. Sicherheit

Auf dem Samsung Galaxy Note 9 habt ihr die Wahl zwischen Gesichtserkennung, Irisscanner, Fingerabdrucksensor, Muster, PIN, Passwort und Google Smart Lock. Samsung ermöglicht zudem die gleichzeitige Nutzung von Irisscanner und Gesichtserkennung, was das Entsperren noch schneller und einfacher macht. Außerdem befindet sich der Fingerabdrucksensor nun mittig auf der Rückseite des Geräts.

Auch Knox ist bereits vorinstalliert, was vor allem eurer IT-Abteilung gefallen wird. Mithilfe von Samsungs Sicherheitslösung lassen sich nämlich mehrere Smartphones gleichzeitig per Fernzugriff verwalten. Aber auch sonst ist Knox ziemlich praktisch; denn sollte euer Handy jemals in falsche Hände geraten, kann das Feature eure Daten schützen.

Nicht zu vergessen: Fortnite

Zugegeben, dieser Punkt zählt vielleicht nicht unbedingt zu den Business-Funktionen. Aber immerhin könnt ihr euren Kindern zeigen, wer das coolere Smartphone hat!

Wenn ihr euch noch nicht ganz sicher seid, ob das Samsung Galaxy Note 9 das richtige Smartphone für euch ist, findet ihr hier unser Hands on.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Nicole Scott

Kommentieren