Medien

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Torben Heimann

Torben Heimann, Improve Digital, Homescreen
Der Homescreen von Torben Heimann, Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Improve Digital.
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Torben Heimann, Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Improve Digital.

Der Homescreen meines iPhone 8 Plus ist der einzige Screen auf meinem iPhone. Ich mag es, wenn ich alles auf einen Blick finden kann und alle Apps logisch sortiert und kombiniert sind. Insgesamt sind es aktuell 230 Apps.

Nur die Apps, die ich am meisten nutze, wie Sonos (für Android) für Musik, Weather Pro (für Android) oder Mail, sind für den direkten Zugriff in der oberen oder unteren Zeile angeordnet.

Neue Apps, wie zur Zeit Home Design (für Android), lasse ich zunächst uneingeordnet auf dem Screen und sortiere sie erst dann in einen der Ordner, wenn ich sie als nützlich empfinde. Ansonsten fliegen sie wieder raus.

Torben Heimann, Improve Digital, Homescreen

Der Homescreen von Torben Heimann, Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Improve Digital.

Meine Lieblinge

Aber nun zu meinen Lieblings-Anwendungen:

  • Pinterest (für Android): Meine absolut liebste App abseits von Geschäftlichem. Nutze ich sehr gerne für Inspirationen rund ums Grillen, Kochen und Home Design. Nirgendwo findet man leichter großartige Ideen zu Architektur und Rezepten.
  • Twitter (für Android): Für mich Info-Quelle Nummer 1 – gerade auch für Branchennews. Und wenn ich etwas Interessantes lese, will ich es auch am liebsten gleich mit anderen teilen. Daher ist die Twitter-App gleich oben links immer schnell zur Hand.
  • Weather Pro: Da ich viel auf Reisen bin und dabei auf minimalistisches Packen setze, ist es sehr wichtig für mich, vorab genauestens den Wetterbericht zu checken. Auf die Weather-Pro-App kann man sich ziemlich gut verlassen. Bisher stand ich noch nie mit der falschen Garderobe da!
  • Sonos: Wir hören zuhause über unsere Sonos-Boxen Musik und das bei jeder Gelegenheit. Also ist die App eine meiner meistgenutzten und gleich rechts unten in der Standardleiste zu finden.
  • Shopping-Apps: Wie man sieht, ist der Ordner „Shopping“ bei mir prall gefüllt mit Apps wie Amazon (für Android), Ebay (für Android), Check24 (für Android) und vielen mehr. Das liegt vor allem daran, dass ich, typisch Mann, nicht gerne shoppen gehe und mittlerweile fast alles online und am liebsten mobil kaufe.
  • Telegram (für Android): Neben WhatsApp (für Android) nutze ich seit neustem auch Telegram – vor allem für News-Bots von Branchenmedien wie der W&V. Auch wenn ich anfangs skeptisch war, ob ich wirklich noch einen weiteren Messenger brauche, freunde mich langsam mit Telegram an.

Als Hintergrund nutze ich selbstverständlich immer ein Bild meiner Kinder.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren