Social Media Unterhaltung

Gewusst wie: So schonst du dein Datenvolumen beim Spotify-Streaming

Wer unterwegs gerne Musik über Spotify hört, weiß, dass das ordentlich am eigenen Datenvolumen zehren kann. Deshalb erklären wir dir in „Gewusst wie“ heute, wie du beim Spotify-Konsum Datenvolumen sparen kannst.

Nur weil wir unterwegs sind, müssen wir längst nicht auf unsere Videothek bei Netflix oder unseren digitalen Musikladen bei Spotify verzichten. Doch obwohl die Daten-Pakete auch in Deutschland langsam größer werden, sind beide Dienste ziemliche Datenfresser.

Wer am Ende des Monats – oder auch in der Mitte – nicht böse überrascht werden möchte, sollte sein Datenvolumen schonen. Dafür gibt es bei Spotify einige Stellschrauben, an denen du drehen kannst.


Neue Stellenangebote

Social-Media-Redakteure (m/w/d)
KNA-Katholische Nachrichten-Agentur GmbH in Bonn
Social Media Manager (m/w/d)
MHK Marketing Handel Kooperation GmbH & Co. Verbundgruppen Holding KG in Dreieich
Praktikant Human Resources (m/w/d), Schwerpunkte Social Media und Employer Branding
MÄURER & WIRTZ GmbH & Co. KG in Stolberg

Alle Stellenanzeigen


Datenvolumen sparen: 3 Tipps für Spotify-Nutzer

Konkret gibt es drei Bereiche, die du angehen kannst, wenn du Datenvolumen sparen und trotzdem Spotify unterwegs genießen möchtest. Welche das sind, erfährst du in „Gewusst wie“ – und hier geht es zur Anleitung für Netflix-Abonnenten.

Zunächst öffnest du am Smartphone die Spotify-App oder loggst dich im Browser ein.

Spotify, Musik, Streaming, Musik-Streaming, Datenvolumen schonen, Datenvolumen sparen, Datenvolumen sparen bei Spotify

So schonst du dein Datenvolumen bei Spotify. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren