Grün

Warum tragen die Deutschen eigentlich keinen Fahrradhelm?

Platz 9: „Zu teuer“

Insgesamt neun Prozent der Befragten gaben die Kosten der Anschaffung eines Fahrradhelms als Grund an. Das Fahrradmagazin beweist mit einem aktuellen Test von verschieden preisklassigen Helmen jedoch, dass sogar die günstigsten Modelle zu den Testsiegern gehören können. Also, liebe Fahrradfahrer: Ein schützender Helm muss nicht teuer sein!

Geld, Euro

Platz 9: „Zu teuer in der Anschaffung“. (Foto: Pixabay / Bru-nO)

mittwald

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

4 Kommentare

    • Fahrradhelme schützen ganz klar vor gewissen Aufprall-Unfällen und man muss ja kein Genie sein, um die Wirksamkeit von Helmen aus anderen Bereichen (Skifahren, Hockey, Football) zu erkennen – die besser belegt ist. Aber, ob man jetzt sagt: Gut, das schützt mich in 4 von 10 Unfallszenarien und deswegen setze ich ihn auf oder ob man sagt, wenn mich das nicht in 10 von 10 Szenarien schützt, setze ich es nicht auf, sollte aber meiner Meinung nach bei Erwachsenen Radfahrern eine persönliche Entscheidung bleiben und nicht gesetzlich geregelt werden.

  • Eine dünne Styropor-Schale schützt ganz klar vor gewissen Aufprall-Unfällen? Mit dieser Aussage hat sich der ganze Artikel erledigt. Es gibt verschiedene Studien pro und kontra, die minimale Schutzwirkung bei bestimmten Aufprall-Vektoren kann auch gut durch das zusätzliche Gewicht in Verbindung mit erhöhtem Durchmesser und Hebelwirkungen mehr als ausgeglichen werden – die Studienlage ist alles andere als eindeutig.

  • Inzwischen trage ich auch auf der Fahrt zur Arbeit einen. Hier fahren einfach zu viele Deppenautofahrer herum. Stark daran gewöhnen musste ich mich nicht, ich trage auf dem Rennrad und dem MTB sowieso einen (alles andere finde ich grob fahrlässig) und meine Frisur zerstört er auch nicht.
    Ich hätte kein Problem mit einer generellen Helmpflicht für Radfahrer.

Kommentieren