Medien Social Media

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Christian Wolff

Homescreen, iPhone X, Apple, Tim Schumacher, Sebastian Kellner, Samsung Galaxy S9, Robert Weller, Julian Kramer, Torsten Schiefen, Robert Wetzker, Benjamin Heinz, Rouven Kasten, Dominik Kupilas, Armagan Amcalar, Alex Eissing, Wolfgang Bscheid, Lisa Gradow, Usercentrics, Philip Bolognesi, Johannes Paysen, Tim Böker, Benedikt Böckenförde, Sarah Friedrich, Janos Moldvay, Christian Wolff, Johannis Hatt, Stefan Schütz, Eva Arndt,
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Christian Wolff, Social Media Manager beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Meinen Homescreen schaue ich täglich ziemlich oft an. Und weil ich ungern weiter als bis zum zweiten Screen swipe, muss alles sofort erreichbar sein. Die Apps, die es nach vorne schaffen, brauche ich wirklich.

Ich bin Social Media Manager beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Dort bin ich insbesondere für die Weiterentwicklung und die Strategie im Social Web zuständig.

Für mich ist Social Media etwas, das mich on- und offline begleitet. Eine Trennung von der sogenannten analogen und digitalen Welt kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Christian Wolff, Social Media Manager, Homescreen, iPhone, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Christian Wolff, Social Media Manager beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Messenger

Die Messenger oben links sind fast schon genauso wichtig für mich, wie die Apps der „klassischen“ Plattformen. Facebook (für Android) ist für mich weiterhin die App, die ich – neben Instagram (für Android), Imgur (für Android) und Reddit (für Android) – am häufigsten nutze.

Für mich gibt Facebook einen Überblick über so etwas wie das Weltgeschehen. Twitter (für Android) nutze ich eher zu Ablenkung.

ICYMI

Inspiration und Anregungen finde ich bei Reddit und Imgur. Zwei Plattformen, die ich nicht nur deshalb liebe, weil es unheimlich viel Spaß macht bei „Secret Santa“ mitzumachen.

Nein. Diese Plattformen sind für mich das, was Social Media ausmacht: Direkte und klare Kommunikation in die Community, Up- und Downvotes, oft ziemlich gute Kommentare und ein Testfeld für virale Inhalte. Außerdem ist besonders Imgur immer für eine Überraschung gut und Usersub wohl das ehrlichste Board der Welt.

Netzwerke

Hier liegen die Apps, die irgendeine Art von Perspektive haben. Manchmal haben sie eine sehr schlechte Perspektive, so wie Periscope (für Android). Manchmal haben sie eine sehr gute, so wie Tik Tok (für Android).

Irgendwie ist auch Refind (für Android) da reingerutscht. Ich mag diese App, weil sie etwas Übersicht in die ganzen „Lese ich später“-Dinge bringt.

Christian Wolff, Social Media Manager, Homescreen, iPhone, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Der Homescreen von Christian Wolff, Social Media Manager beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Instagram

Wir haben vor einiger Zeit unseren Instagram-Account eröffnet. Die Bordmittel von Instagram sind schon sehr gut. Für Stories nutze ich gerne zusätzlich Unfold (für Android) und für meine Igerserlangen-Community brauche ich natürlich die Repost-App (für Android).

Unterschätzte Apps

Ich finde ja, dass die Notizen-App auf dem iPhone ziemlich unterschätzt wird. Für mich ist sie großartig, weil sie mir ein schnelles mobiles Arbeiten zwischen allen Apps ermöglicht. Sie ist dabei Zwischenablage und Sortierung in einem.

Den iA Writer (für Android) liebe ich, weil er es einfach macht, schnell Texte und Gedanken aufzuschreiben. Eine App, ohne die ich nicht arbeiten könnte.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren