Technologie

Von Spatial Computing bis Edge AI: Die 15 wichtigsten Begriffe im XR-Guide

Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality, AR, VR, XR, MR, Technologie
Für Virtual Reality haben viele Menschen noch ein Verständnis. Wenn es tiefer geht, sieht das anders aus. (Foto: Pixabay.com / fill)
geschrieben von Timor Kardum

Die technologische Entwicklung schreitet unaufhaltsam voran. Dabei erscheinen immer neue Abkürzungen, Akronyme und Begriffe. Die 15 wichtigsten Kürzel und Bezeichnungen erklären wir dir in unserem XR-Guide.

Die Zukunft ist XR, denn Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) alleine reichen schon lange nicht mehr aus, um alle Szenarien und Technologien abzudecken. Die Grundlagen und Schnittstellen sind dafür unter anderem AI, ML und VPS.

Soweit alles verstanden? Nein? Das ist kein Problem und auch nicht verwunderlich. Denn in der Deutungs-Debatte um die digitale Zukunft wimmelt es vor Akronymen, Abkürzungen und vielen englischen Fachbegriffen.

Der XR-Guide für Einsteiger: Das sind die 15 wichtigsten Begriffe

Sie stehen für hochkomplexe Systeme, die in ihrer Funktion aber gar nicht so schwer zu verstehen sind. Deshalb erklären wir dir in unserem XR-Guide die wichtigsten Begriffe, die du unbedingt kennen solltest.

XR

XR ist der Überbegriff für Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality und umfasst alle Erfahrungen, die neue Formen der Realität für Nutzer erzeugen.

Augmented Reality (AR)

Die Augmented Reality ermöglicht das „Erweitern“ der physischen Realität um eine digitale Ebene, in der 3D-Objekte perspektivisch korrekt hinzugefügt werden. Um diese erweiterte Realität sehen zu können, wird meistens eine transparente Datenbrille oder ein entsprechend ausgestattetes Smartphone genutzt.

Virtual Reality (VR)

Dagegen ermöglicht Virtual Reality ein Abtauchen in virtuelle Welten, die komplett am Computer erstellt wurden. Zugang bietet eine meist komplett abschirmende Datenbrille. Es können auch 360-Grad-Filme gezeigt werden, die einen kompletten Rundum-Blick ermöglichen.

Mixed Reality (MR)

Bei Mixed Reality handelt es sich um eine Unterkategorie der AR. Der Begriff selbst beschreibt die Fähigkeit eines AR-Gerätes – meist ein Headset wie zum Beispiel die Microsoft Hololens –, den physischen Raum in 3D zu scannen und virtuelle Inhalte hinter der echten zu platzieren.

Auch hierfür wird eine meist transparente Datenbrille oder ein Smartphone benötigt.

Spatial Computing

Auch hierbei handelt es sich um eine Unterkategorie der AR. Sie beschreibt die Platzierung von Inhalten im Raum mittels AR-Technologie. Das Spatial Computing wird oftmals in Kombination mit den Begriffen „Machine Vision“ und „IoT“ verwendet.

Spatial Audio

Spatial Audio hingegen ist eine Unterkategorie der VR. Sie beschreibt die Platzierung von Audio im Raum. Die Technologie wird verwendet, um eine realistische Audio-Abbildung im virtuellen Raum zu ermöglichen. Um diese zu hören, brauchen die Nutzer ein meist geschlossenes Headset mit Audio-Ausgabe.

Machine Vision

Die Machine Vision ermöglicht es Computern, AR-Headsets und Smartphones mittels Künstlicher Intelligenz (KI) das physisch Sichtbare unserer erlebten Welt zu erkennen und klassifizieren.

Internet of Things (IoT)

Hinter diesem Begriff versteckt sich die Verknüpfung von ehemals „dummen“ Geräten über das Internet. Als Beispiel fungiert hier unter anderem die Glühbirne, die du über dein Smartphone steuerst.

Digital Twin

Ein Digital Twin ist ein digitales 3D-Abbild eines real existierenden Objektes für Planung, Simulationen, Trainings und mehr. Er kommt zum Beispiel in der Medizin, Architektur oder dem Maschinenbau zum Einsatz.

Photogrammetrie

Dahinter verbirgt sich eine Technik, die es ermöglicht, auf Basis von vielen Fotos eines Objektes, ein digitales 3D-Modell zu erzeugen.

AR-Cloud

Die AR-Cloud ist das Konzept eines weltumspannenden Systems, das es ermöglicht, virtuelle Inhalte für unbegrenzte Zeit an einem exakten Ort im physikalischen Raum zu speichern. Um das virtuelle Objekt an dieser Stelle zu sehen, braucht der Nutzer wieder eine entsprechende Datenbrille oder ein Smartphone.

Visual Positioning System (VPS)

Die Abkürzung VPS steht für ein System, das es Smartphones und anderen Geräten ermöglicht, mittels ihrer Kamera ihre Position im Raum auf wenige Zentimeter genau zu ermitteln.

AR Kit

Das AR Kit ist die Augmented-Reality-Plattform von Apple.

AR Core

Das Google-Pendent der Augmented-Reality-Plattform trägt den Namen AR Core.

Game Engine

Ein Game Engine bildet die digitale Arbeitsgrundlage für alle virtuell erstellten oder berechneten Inhalte. Der Ursprung liegt in der Spiele-Entwicklung. Daher kommt der Name. Aktuelle Anwendungen gehen aber bereits weit darüber hinaus. Zu den bekanntesten Vertretern und Systemen gehören Unity und Unreal Engine.

Edge AI

Dieser Begriff umfasst Geräte, die ohne Anbindung an die Cloud eigene KI-basierte-Prozesse durchführen können. Der Name „Edge“ steht dafür sinnbildlich für die Kante der Infrastruktur.

Du interessierst dich für weitere Begriffe oder hast Fragen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Auch interessant:


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Timor Kardum

Technology Strategist bei IXDS, begeistert und angetrieben von Technologie und Effizienz.

Digitaler Pionier und mit tiefem Wissen in Bereich visuelle Effekte, Bewegtbild, Virtual-, und Augmented Reality und K.I.:
Diverse Projekte im Bereich 360°-Film, interaktive XR Apps und A.I. Gefragter Experte, der bereits Projekte für namenhafte Kunden wie UN, Porsche, Deutsche Bahn, Volkswagen, arte uvm. realisieren durfte.

Kommentieren