BT

Kurzmeldungen: Autonomer Postroboter, Anti-Lootbox-Allianz und Specs zum Pixel 4 (XL)

Bild: AbsolutVision
geschrieben von Felix Baumann

Postroboter in San Francisco unterwegs

Autonome Lieferroboter haben es trotz des technologischen Fortschritts noch immer nicht in der Breite in unseren Alltag geschafft. In San Francisco ändert das sich nun mit einem kleinen selbstfahrenden Paketzusteller. Das berichtet The Verge.

Der kleine Postmate (Bild: The Verge)

Das Unternehmen Postmate, das Lebensmittel und andere Waren ausliefert, hat nun die Freigabe für den Küstenort bekommen und darf somit für die nächsten 180 Tage den Roboter einsetzen. Dieser kann bis zu 25 Kilogramm tragen und kommt mit einer Akkuladung bis zu 48 Kilometer weit. Sollte der Versuch erfolgreich sein, könnte der Einsatz in bis zu 3.500 weiteren Städten erprobt werden.

Konsolenhersteller gegen Lootboxes

Lootboxen werden sowohl für Spiele, als auch für Spieler zum zunehmenden Problem. Einst angefangen als Idee, dem Entwickler zu unterstützen, sind die kleinen Belohnungen inzwischen in vielen Spielen (auch Vollpreistiteln) zu finden. Microsoft, Sony und Nintendo wollen nun dagegen vorgehen.

Konsolenhersteller sagen Lootboxen den Kampf an.

Wie The Next Web berichtet, wollen die Hersteller dem Glücksspiel-Element der Boxen ein Ende setzen. Neue Spiele, die solche Lootboxen enthalten, werden nicht mehr für die XBOX, Playstation oder Switch zugelassen. Es muss bereits vor dem Kauf klar sein, was der Spieler als Gegenleistung bekommt.

Specs zum Google Pixel 4 (XL)

Jedes Jahr aufs neue wissen wir bereits Monate vor dem „Made By Google“-Event, wie die nächsten Pixel-Geräte aussehen und welche Hardware wir erwarten können. Nun hat der gut informierte Blog 9TO5 Google die Spezifikationen für die beiden kommenden Geräte veröffentlicht. Beide Geräte sollen auf der gleichen Basis aufbauen. Die Vorder- und Rückseite besteht aus Glas und die Kamera nimmt dieses Jahr deutlich mehr Platz auf der Rückseite ein. Auf der Vorderseite gibt es wieder einen etwas dickeren Rahmen mit Soli Radar-Chip, Kamera, Lautsprecher und Sensoren für die Entsperrung per Gesichtserkennung. Die Kamera auf der Rückseite besteht aus einem 12 MP-Linse (Auto Fokus) und einem 16 MP-Teleobjektiv.

Das Google Pixel 4 (XL) dürfte in ca. 2 Monaten vorgestellt werden.

Aber es gibt auch Unterschiede: Das Pixel 4 wird ein 5,7 Zoll (Full HD+) großes, das 4 XL ein 6,3 Zoll (Quad HD+) großes 90 HZ-Display besitzen. Der Akku hat eine Kapazität von 2.800 mAh (4) beziehungsweise 3.700 mAh (4 XL) und auch der Arbeitsspeicher wurde aufgestockt. Anstatt den vorherigen 4 Gigabyte gibt es nun endlich 2 Gigabyte mehr. Beide Varianten erscheinen als 64 GB und 128 GB-Varianten.

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren