BT

Dreckige Apple Card, kein HarmonyOS-Smartphone und das neue Android 10

Bild: Matthew Guay
geschrieben von Felix Baumann

Apple Card wird schnell dreckig

Die Apple Card wird seit einigen Tagen an die interessierte Kundschaft verteilt und zeigt sich schon von ihrer pflegebedürftigen Seite. Das liegt vor allem daran, dass die exklusive Kreditkarte nicht wie eine Allerweltskarte aus Plastik besteht, sondern aus Titan hergestellt wurde. Wie engadget berichtet, führt das zu Problemen mit handelsüblichen Geldbeuteln.

Die Apple Card ist da.

Wer eine Geldbörse aus Jeansstoff oder Leder besitzt und Wert auf eine saubere Karte legt, der sollte seine Apple Card zusätzlich mit einem Etui schützen. Ansonsten kann es zu hässlichen Verfärbungen auf der Karte kommen, die aber problemlos entfernt werden können. Aber wer möchte schon täglich seine Kreditkarte säubern?

Kein HarmonyOS-Gerät in diesem Jahr

Es ist gar nicht so lange her, da hat Huawei mit HarmonyOS eine echte Android-Alternative vorgestellt. Anscheinend ist man aber selber noch nicht vom neuen Betriebssystem überzeugt, weshalb man auch in diesem Jahr vorerst weiter auf Googles Android setzen wird. Das berichtet c|net.

Huaweis HarmonyOS kommt nicht mehr dieses Jahr auf ein Smartphone.

Der Hauptgrund ist nach Huaweis Senior Vizepräsident Vincent Yang, dass man ein standardisiertes Ökosystem bei Huawei anbieten und pflegen möchte. Sollte im Streit mit den Vereinigten Staaten dennoch keine weitere Nutzung von Android mehr möglich sein, will man einen schnellen Umstieg ermöglichen. Erst kürzlich hat das US Handelsministerium die temporäre Genehmigung zur Aufrechterhaltung von Geschäftsbeziehungen nach China verlängert.

Bei Google ist Schluss mit Süßem

In wenigen Tagen dürfte die neue Hauptversion von Android erscheinen. Die 10. Version, oder auch Android Q, würde im Standardfall nach Nougat, Oreo und Pie auch wieder den Namen eine Süßsspeise erhalten. Damit soll nun aber endgültig Schluss sein, wie The Verge unter Berufung auf Google berichtet.

Android 10 ist bald verfügbar.

Die neue Version wird daher nur Android 10 heißen. So soll das Branding in Zukunft auch fortgesetzt werden. Nach 10 kommt also 11 und 12 und so weiter. Neben dem neuen Namensschema gibt es auch einen neuen Markenauftritt. Das Android-Logo wurde marginal überarbeitet und zeigt jetzt zusätzlich den Kopf des kleinen grünen Außerirdischen. Mehr hierzu findet ihr im Artikel von Casi.

Mehr News:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren