Social Media

Gewusst wie: So blendest du Twitter Replies aus

Twitter möchte seinen Nutzern mehr Kontrolle geben. Deshalb hat der Kurznachrichtendienst nun weltweit eine Funktion eingeführt, mit der wir Antworten auf unsere Tweets verstecken können. Wir erklären dir in „Gewusst wie“ heute, wie du Twitter Replies ausblendest.

Bislang konnten Twitter-Nutzer nur die eigenen Antworten, aber nicht die Replies anderer Nutzer löschen. Wenn eine Konversation wegen verschiedener Meinungen aus dem Ruder lief, konnten wir auf diese Weise also nicht eingreifen.

Der Kurznachrichtendienst möchte uns allerdings mehr Kontrolle über unsere Tweets und Diskussionen geben – und lässt uns deshalb ab sofort Twitter Replies verstecken.


Neue Stellenangebote

Senior Expert / Projektmanager (m/w/d) digitale Kommunikation
MUUUH! GmbH in Osnabrück
Marketing Consultant (m/w/d)
PERCONEX GmbH in Frankfurt
Junior Performance Marketing Manager (m|f|d)
Regiondo GmbH in Munich

Alle Stellenanzeigen


Twitter Replies ausblenden: So geht’s

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Antworten auf seine Tweets einfach auszublenden. Diese Replies verschwinden dann auf eine separate Seite und tauchen nicht mehr in der entsprechenden Konversation auf.

Allerdings werden die ausgeblendeten Tweets dadurch nicht gelöscht oder archiviert. Andere Nutzer können sich die Antworten immer noch ansehen, wenn sie auf das dann auftauchende Symbol für ausgeblendete Antworten klicken.

Wir erklären dir in „Gewusst wie“ heute einmal genau, wie du Twitter Replies auf deine Beiträge aus- und wieder einblenden kannst.

Zunächst suchst du den Tweet heraus, bei dem du eine Antwort ausblenden willst.

Twitter, Twitter Replies, Twitter Replies ausblenden

So blendest du eine Antwort auf deinen Tweet aus. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin bei BASIC thinking. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

Kommentieren