Social Media

#Fuckorona, 8. April: Kultur an Ostern? Facebook macht es möglich

Deutsches Museum München, Münchner Museen, virtuelles Museum,
Auch das Deutsche Museum in München nimmt an der Osteraktion von Facebook teil. (Foto: Pixabay.com / AndyTriggerRaw)
geschrieben von Philip Bolognesi

Die Corona-Krise hat unser Leben ordentlich auf den Kopf gestellt – und sie hinterlässt Spuren. Doch es gibt Lichtblicke. Denn aus jeder Krise gehen positive Dinge hervor. In unserer #Fuckorona-Reihe wollen wir jeden Tag aufmunternde Nachrichten weitergeben und gleichzeitig zum Nachdenken anregen. Heute: Virtuelles Museum per Livestream – Facebook führt uns durch das Deutsche Museum, die Deichtorhallen und Co.

Das kommende Osterwochenende wird für die meisten von uns anders ablaufen und sich vor allem anders anfühlen als in den Jahren zuvor. Kontakt-Beschränkungen und die Tatsache, dass Gastronomie und öffentliche wie kulturelle Einrichtungen geschlossen haben, zwingen uns dazu.

Doch auf letzteres müssen wir nur teilweise verzichten.

Virtuelles Museum: Facebook öffnet die Video-Pforten zur Kultur

Facebook macht es Kultur-Interessierten und Museumsfreunden möglich, an Karsamstag und Ostersonntag zehn Museen in ganz Deutschland zu besuchen – und zwar virtuell.

Da verschiedene Einrichtungen aktuell aufgrund der Schließungen immense finanzielle Einbußen verzeichnen, suchen sie nach neuen Möglichkeiten, ihre Besucher zu erreichen und ihnen kulturelle Ablenkung zu ermöglichen.

Unter dem Motto „Digitales Wochenende der Museen“ präsentiert das soziale Netzwerk Online-Touren durch verschiedene kulturelle Einrichtungen, unter anderem die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Deichtorhallen Hamburg sowie das Deutsche Museum München.

Dabei werden die Museen ihre Besucher online durch ihre Galerien und Sammlungen führen. Verfolgen können Interessierte die Touren auf der offiziellen Seite von Facebook in Deutschland.

Auch die Institutionen und Einrichtungen bieten den Livestream dann auf ihrer Facebook-Seite an. Wer die einzelnen Besichtigungen am Wochenende nicht verfolgen kann, kann sie später als Aufzeichnung genießen.

Zeitplan des „Digitalen Wochenendes der Museen“

Samstag

Sonntag

Wer sich also an Ostern die Modelleisenbahnen und -flugzeuge des Miniaturwunderlandes Hamburg ansehen oder den Geschichten des Zeche Zollvereins in Essen lauschen möchte, den lädt Facebook herzlich ein.

Eine wunderbare Aktion, die das soziale Netzwerk auf die Beine stellt. Und somit macht es seiner eigentlichen Bestimmung alle Ehre.

Und das ist die beste Nachricht des Tages.


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Auch interessant:


Über den Autor

Philip Bolognesi

Philip Bolognesi war von 2018 bis 2020 in der Redaktion von BASIC thinking tätig. Er hat Kommunikationswissenschaften studiert und ist zertifizierter Social-Media-Manager. Zuvor hat er als freiberuflicher Online-Redakteur für CrispyContent (Serviceplan Berlin) gearbeitet und mittelständische Unternehmen in ihrer Online-Kommunikation beraten. Ihn trifft man häufig im Coworking-Space Hafven in Hannover.

Kommentieren