Marketing

#StayHome: Dieser grandiose Werbespot wurde komplett remote erstellt

Honda Civic, Melmac Ogilvy, #StayHome
Mit #StayHome ist Honda eine besondere Kampagne gelungen. (Foto: Memac Ogilvy)
geschrieben von Christian Erxleben

Während derzeit zahlreiche Marken ihre Werbe-Aktivitäten zurückfahren, investiert Honda mit #StayHome in eine neue Kampagne. Das Besondere daran: Der Auto-Spot wurde komplett aus dem Remote-Office erstellt – und ein echtes Auto ist auch nicht zum Einsatz gekommen.

Auch die Auto-Industrie leidet derzeit massiv unter der Ausbreitung des Coronavirus.

Das liegt einerseits daran, dass viele Menschen aufgrund der Ausgangsbeschränkungen ihr Auto eher einmal stehen lassen. Andererseits sind auch die Neuwagen-Käufe massiv eingebrochen. Schließlich überdenken Menschen in den Zeiten der Krise eine große Investition tendenziell eher zweimal als einmal.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Content Manager:in Schwerpunkt Social Media (m/w/d)
THE DIGITALE GmbH in München
Referent Marketing/PR mit Schwerpunkt Online und Social Media (m/w/d)
Kleeblatt Pflegeheime gGmbH in Ludwigsburg

Alle Stellenanzeigen


Außerdem stehen aufgrund des Zusammenbruchs der internationalen Zuliefer-Ketten rund um den Globus viele Werke still. Tausende Mitarbeiter befinden sich in Kurzarbeit – und ein Ende ist nicht überall in Sicht.

#StayHome – until we drive again

Genau in dieser durchaus kritischen Situation zieht sich der japanische Autohersteller Honda nicht etwa zurück. Nein, das Unternehmen aus Tokio startet unter dem Slogan #StayHome sogar eine neue Kampagne.

Dabei unterscheiden den Spot vor allem zwei Faktoren von einer gewöhnlichen Auto-Werbung:

  1. Die komplette Kampagne – vom ersten Text bis hin zum finalen Schnitt – ist von Remote-Arbeitsplätzen aus entstanden.
  2. Da ein Dreh mit einem echten Auto wahnsinnig viele Menschen an einem Ort benötigt, haben sich die Kreativen von Memac Ogilvy Dubai für einen Dreh mit einer Miniatur-Variante eines Honda Civic entschieden – und das fällt nicht einmal auf.

Zeichen setzen, Kunden binden

Mit #StayHome setzt Honda gleich in mehrfacher Hinsicht ein wunderbares Zeichen. Einerseits zeigen der Autohersteller und die Kreativagentur mit ihrer Arbeit, dass es aktuell wichtig ist, zu Hause zu bleiben, um das Virus zu bekämpfen. Diese Botschaft können wir nicht oft genug senden.

Andererseits versteckt sich Honda nicht. Vielmehr setzt sich das Unternehmen in einer aufmerksamkeitsstarken Phase gezielt mit einer wichtigen Nachricht in den Köpfen der Menschen fest. Das bleibt sicherlich nicht unvergessen.

Und wer weiß: Vielleicht führt diese Branding-Kampagne dazu, dass nach dem Ende der Krise ein paar mehr Civic-Modelle über die Straßen dieser Welt fahren.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren